Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnellere und bessere Bilder für die Diagnostik

13.07.2007
Asklepios Klinik Wandsbek weiht neuen Kernspintomographen ein

Ein revolutionäres Magnetresonanz-(MR-)System unterstützt ab heute die Diagnostik und Behandlung der Patientinnen und Patienten in der Asklepios Klinik Wandsbek. Das neuartige System der Firma Siemens stellt den Wandsbeker Radiologen innerhalb kürzester Zeit Aufnahmen des ganzen Körpers in höchster Bildqualität zur Verfügung und ermöglicht so eine schnellere und exaktere Diagnosestellung. So dauert ein Ganzkörperscan, zum Beispiel bei der Suche nach Tochtergeschwülsten, gerade einmal 12 Minuten; die früher notwendige Umlagerung des Patienten während der Untersuchung ist nicht mehr nötig.

"Unser 'Magnetom Avanto' steht für eine neue Generation der Kernspindiagnostik, was Bildqualität und Effizienz angeht", sagt Prof. Dr. Gerd Witte, Chefarzt der Radiologie und Ärztlicher Direktor der Asklepios Klinik Wandsbek: "Es arbeitet nicht nur schneller und genauer sondern ist auch leiser und komfortabler für den Patienten als frühere Systeme."

Die meisten Untersuchungen lassen sich 'mit den Füßen voran' durchführen. Das baut spürbar die Ängste von Patienten ab, die sich in engen Räumen nicht wohl fühlen. Außerdem ist das Gerät auf dem neuesten Stand der Technik: Mit einer Geräuschdämpfung von 30 dB(A) ist es deutlich leiser als klassische Kernspintomographen. "Dieses Gerät hebt unsere klinische Arbeit auf ein höheres Niveau" sagt Witte: "Wir können damit unsere Untersuchungsmöglichkeiten in nahezu allen Bereichen ausweiten."

... mehr zu:
»Kernspintomograph
Technische Daten:
Das 1.5 Tesla MR-System ist ausgestattet mit der so genannten Tim? (Total imaging matrix) -Technologie. Dabei handelt es sich um ein Matrix-Spulen-Konzept für die gesamte Körperoberfläche, das bis zu 76 Spulenelemente und 32 Hochfrequenz-Kanäle nahtlos kombiniert.

Das Gerät hat vor allem für neurologische Untersuchungen, ein Schwerpunkt der Asklepios Klinik Wandsbek, und Ganzkörperaufnahmen deutliche Vorzüge. Dazu gehört iPAT (integrated Parallel Acquisition Technique), die schnelle Aufnahmen mit paralleler Bildgebung in drei Dimensionen ermöglicht: vom Kopf bis zu den Füßen, von vorn nach hinten, von links nach rechts. Eine besondere Software erleichtert den Vergleich von Wiederholungsuntersuchungen.

Jens Oliver Bonnet | idw
Weitere Informationen:
http://www.asklepios.com/wandsbek

Weitere Berichte zu: Kernspintomograph

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen
12.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen
11.12.2017 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit