Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie hoch ist das Krebsrisko für Flugpersonal?

18.09.2000


... mehr zu:
»Neutron
Flugpersonal könnte einer höheren Strahlenbelastung ausgesetzt sein, als bislang vermutet, und das Risiko an Krebs zu erkranken, wird möglicherweise unterschätzt. Zu diesem Schluss gelangt Somsak Dangtip in
seiner Doktorarbeit an der Universität Uppsala in Schweden. Seine Ergebnisse basieren auf neuen experimentellen Befunden, die im Svedberg Laboratorium der Universität Uppsala gewonnen wurden.

Wohlbekannt ist, dass Flugzeugbesatzungen aufgrund der kosmischen Strahlung einer höheren radioaktiven Strahlenbelastung ausgesetzt sind als das Personal einer Röntgenarztpraxis. Kürzlich ist es ebenfalls berichtet worden, dass das Personal an Bord eines Flugzeuges einem erhöhten Risiko an bestimmten Krebstypen zu erkranken, ausgesetzt ist. Es ist jedoch schwierig, genau zu wissen, wie groß dieses Problem tatsächlich ist und wie schädlich die kosmische Hintergrundstrahlung tatsächlich ist. In seiner Doktorarbeit zeigt Somsak Dangtip von der Neutronenforschungsgruppe am Svedberg Laboratorium, dass diese Effekte möglicherweise ein größeres Problem darstellen, als bislang vermutet wurde. Die Experimente zeigen, dass die Kernreaktionen, welche schließlich die Bildung von Tumoren verursachen, möglicherweise unterschätzt wurden.

Für diese Experimente wurde eine neue Anlage gebaut, welche es erlaubt, nukleare Kernquerschnitte zu messen. Die Anlage dient mehreren Forschungszielsetzungen, zum Beispiel dem Studium der Methoden für Krebsbehandlung, für Studien zur Beseitigung radioaktiven Abfalls und von Atomwaffen, und auch, um elektronische Geräte gegenüber Strahlung weniger empfindlich zu machen.

Das Risiko, an Krebs zu erkranken, wächst mit der Strahlungsdosis. In großen Flughöhen sind Neutronen die dominierende Quelle der Strahlung. Die Energie der Neutronen variiert von sehr niedrigen bis zu sehr hohen Energien. Die Strahlungsdosis kann entweder durch direkte Messungen oder durch theoretische Berechnungen ermittelt werden. In dem Bereich niedriger Energien stimmen beiden Methoden, die berechneten Werte und die experimentell gefundenen, gut überein. In dem Bereich hoher Energien konnten früher keine direkten Messungen an Neutronen durchgeführt werden, und so war man gezwungen, allein sich auf Berechnungen zu stützen. Somsak Dangtip hat nun erstmals in diesem Energiebereich Messungen durchgeführt, und seine Ergebnisse liegen deutlich oberhalb der berechneten Abschätzungen für die Neutronenstrahlung. Der Titel seiner Doktorarbeit ist "Experimental Studies of Neutron-Induced Reactions in Light Nuclei". Die öffentliche Verteidigung der Doktorarbeit ist am 22. September. Der Fakultätsopponent ist Professor Jean-Pierre Meulders von der Katholischen Universität Louvain in Belgien.

Somsak Dangtip ist per eMail (in Englisch!) zu erreichen: somsak.dangtip@tsl.uu.se

Für Rückfragen (in Englisch!):
Universität Uppsala
Frau Tina Zetraeus
EMail: tina.zethraeus@uadm.uu.se
Mobile phone 070 425 01 11
Phone +46 18 471 18 35, fax 471 15 20
http:// www.uu.se

Tina Zethraeus |

Weitere Berichte zu: Neutron

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Mikrobiologen entwickeln Methode zur beschleunigten Bestimmung von Antibiotikaresistenzen
13.02.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Überschreiben oder Speichern? Die Gewissensfrage zur Vergesslichkeit
13.02.2018 | PhytoDoc Ltd.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics