Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Produktion von Omega-3 Fettsäuren, einer hochwertigen Nahrungsergänzung gestartet

15.03.2002


Celanese Ventures produziert mit einem innovativen Fermentationsverfahren mit Mikroorganismen die Docosahexaensäure (DHA), die wichtigste Omega-3-Fettsäure. DHA beugt gegen viele mentale und Herzerkrankungen vor.

Celanese Ventures hat mit einem führenden Fermentationsunternehmen ein Abkommen über die Nutzung von Produktionskapazitäten abgeschlossen und damit die Voraussetzung für den Einstieg in den Markt für Omega-3 Fettsäuren geschaffen. Bei den biotechnologisch hergestellten Omega-3 Fettsäuren handelt es sich um innovative Nahrungsmittelzusatzstoffe.

Mit der wohl wichtigsten Omega-3-Fettsäure, der sogenannten Docosahexaensäure (DHA) beabsichtigt Celanese Ventures Hersteller von gesundheitsfördernden Nahrungsmitteln und Getränken (functional food) sowie von Nahrungsergänzungsmitteln (v.a. Kapseln) zu beliefern.

DHA ist wichtig für die Entwicklung des Gehirns und des Sehapparats von Säuglingen sowie für die Vorbeugung von mentalen Krankheiten und Herzerkrankungen. Da DHA nur begrenzt vom Körper selbst erzeugt wird, muss es über die Ernährung aufgenommen werden. Experten sind sich einig, dass in vielen Ländern - wie den USA - eine Unterversorgung an DHA herrscht.

PROTOS-Biotech - die Biotechnologie-Einheit der Celanese Ventures - entwickelt Technologien , um mit natürlich vorkommenden, höher entwickelten Mikrorganismen, sogenannten Protisten bzw. Mikroalgen Lebensmittelzusatzstoffe und andere hochwertige Moleküle herzuzstellen.

Celanese Ventures stellt die DHA aus Protisten her, die gegenüber den aus Fisch gewonnenen Omega-3-Fettsäuren deutliche Vorteile aufweist: Sie enthalten einen höheren Anteil an DHA, erreichen eine hohe, konstante Qualität, haben einen guten Geschmack und weisen keine toxischen Verunreinigungen auf.

"Wir erwarten demnächst die Klärung der zulassungsrelevanten Hürden für den US-amerikanischen Markt", erklärt Thomas Kiy, Leiter von PROTOS-Biotech: "Nach dem positiven Bescheid werden wir in den nächsten Monaten beginnen, DHA an unsere Kunden zu verkaufen, die Functional Food-Produkte und Nahrungsergänzungsmittel entwickeln und vermarkten."

Mit der Celanese Ventures fördert die Celanese AG Entwicklungsprojekte, die außerhalb der Kerngeschäfte liegen oder aber durch ihren langfristigen Horizont und übergreifende Anwendungsmöglichkeiten von der Forschung der Geschäfte alleine nicht betrieben werden können. Dazu gehören derzeit Membranelektrodeneinheiten für Brennstoffzellen, innovative Lebensmittelzusatzstoffe und neue Katalysatoren. Celanese Ventures soll durch den Verkauf führender Technologien an interessierte Käufer oder durch die Integration in das eigene Portfolio einen Wertzuwachs für Celanese erzielen.

Die Celanese AG ist ein weltweit tätiges Chemieunternehmen, das bei seinen Schlüsselprodukten Spitzenpositionen einnimmt und über führende Produktionstechnologien verfügt. Das Portfolio der Celanese umfasst die fünf Hauptsegmente Acetylprodukte, Zwischenprodukte, Acetate, Technische Kunststoffe Ticona sowie Performance Produkte. Im Segment Performance Produkte sind Polypropylenfolien (OPP) sowie Lebensmittelzusatzstoffe zusammengefasst.

Celanese erwirtschaftete im Jahr 2001 einen Umsatz von 5,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen, das weltweit rund 11,800 Mitarbeiter beschäftigt, betreibt Produktionsanlagen in Nordamerika, Europa und im Pazifischen Raum; insgesamt hat Celanese 30 Produktionsstandorte in 11 Ländern. Die Aktien der Celanese AG werden an den Börsen in Frankfurt (Kürzel: CZZ) und in New York (Kürzel: CZ) gehandelt.

Dr. Carsten Henschel | idw
Weitere Informationen:
http://www.celanese.com

Weitere Berichte zu: DHA Fettsäure Omega-3-Fettsäure

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Eine Teleskopschiene für Nanomaschinen
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

nachricht Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem
19.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics