Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Krankheitsmanagement von Brustkrebs / Qualitätskriterien der Deutschen Krebsgesellschaft

04.03.2002


Die Betreuung chronisch Kranker in Deutschland weist offenbar erhebliche Defizite auf. Weniger als die Hälfte aller chronisch kranken Patienten wird gemäß dem neuesten wissenschaftlichen Standard behandelt. Hier sollen jetzt sogenannte Disease-Management-Programme eine effektivere medizinische Versorgung bewirken. Eine Erkrankung, für die es Disease-Management-Programme geben wird, ist der Brustkrebs. Die Deutsche Krebsgesellschaft hat umfangreiche Qualitätskriterien erarbeitet, die alle Versorgungsschritte von der Diagnostik über die Therapie bis hin zur Nachsorge und Begleitung bei fortgeschrittener Erkrankung betreffen. Diese Kriterien sollen die Disease-Management-Programme für Brustkrebs maßgeblich bestimmen.

Disease-Management hat eine optimierte Zusammenarbeit von Ärzten, Krankenhäusern, Pflegediensten und anderen Leistungserbringern zum Ziel. Alle Versorgungsschritte sollen unter Einsatz evidenz-basierter Leitlinien aufeinander abgestimmt werden. Der Patient steht aktiv im Mittelpunkt dieser Betreuung und erhält alle wichtigen Informationen. Nicht zuletzt sollen dadurch Folgen der Erkrankung minimiert und so eine Kostenstabilisierung im ökonomischen Bereich erreicht werden.

Die Deutsche Krebsgesellschaft erwartet, dass die von ihr geschaffenen Leitlinien zum Brustkrebs in die Disease-Management-Programme einfließen, damit die am Stand des wissenschaftlichen Fortschritts orientierte bestmögliche Versorgung allen Patientinnen zugute kommen kann. Einen wichtigen Schritt in der Qualitätssicherung soll die Dokumentation der Behandlungsergebnisse darstellen. Außerdem sollen nur die Versorgungseinrichtungen Patientinnen mit Brustkrebs behandeln, die die Qualitätskriterien der Deutschen Krebsgesellschaft erfüllen und ein Qualitätsmanagementsystem eingeführt haben.

Es ist geplant, dass die Krankenkassen ab Mitte 2002 Disease-Management-Programme für Brustkrebs beim Bundesversicherungsamt in Bonn anmelden können. Die Pilotprojekte werden in der zweiten Jahreshälfte 2002 sicher anlaufen.

Die Teilnahme an Disease-Management-Programmen für Brustkrebs ist grundsätzlich freiwillig. Alle Patientinnen, deren Krankenkasse für den Brustkrebs Programme anbietet, können sich einschreiben. In der Regel wird der in das Projekt einbezogene Frauenarzt die Betreffende ansprechen und ihr die Vorteile des Programms darlegen.

Dr. Barbara Michels |
Weitere Informationen:
http://www.krebsgesellschaft.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Kokosöl verlängert Leben bei peroxisomalen Störungen
20.06.2018 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Überdosis Calcium
19.06.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Schlüsselmolekül des Alterns entdeckt

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics