Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jetzt neu: Master of Healthcare Management

28.02.2002


Interdisziplinäre Weiterbildung für Führungskräfte im Gesundheitswesen: das neu strukturierte "Aufbaustudium Gesundheitsmanagement" der Akademie für Weiterbildung - Einjähriges Programm der Universitäten Heidelberg und Mannheim

Ab 2002 wird das gefragte Aufbaustudium "Gesundheitsmanagement" der Akademie für Weiterbildung erstmals mit dem Master of Healthcare Management (MHM) abgeschlossen. Mit dem einjährigen Programm der Universitäten Heidelberg und Mannheim steht der international renommierte Abschluss nun auch berufstätigen Ärzten und anderen Mitarbeitern des Gesundheitswesens offen.

Wirtschaftlichkeits- und Rechtsfragen stellen sich niedergelassenen Ärzten und Führungskräften im Krankenhaus nicht erst seit den Diskussionen um die Reform des Gesundheitswesens. In Managementpositionen kommen Krankenhausärzte und niedergelassene Ärzte, ebenso wie Ärzte in Gesundheitsverwaltungen, Kassen, Verbänden oder Beratungsunternehmen ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse längst nicht mehr aus. Im traditionellen Medizinstudium werden diese bislang jedoch nicht vermittelt. Das berufsbegleitende Masterstudium "Gesundheitsmanagement" ist für berufstätige Ärzte daher eine einmalige Möglichkeit, Managementkenntnisse für eine Führungstätigkeit in Kliniken, im Gesundheitswesen und in anderen Einrichtungen zu erwerben.

Der Studiengang, der in einem Jahr mit insgesamt 600 Veranstaltungsstunden absolviert wird, gliedert sich in drei große Themenblöcke: Betriebswirtschaftslehre, Volkwirtschaftslehre und Rechtswissenschaft. Alle drei Disziplinen sind auf die spezifischen wirtschaftlichen und rechtlichen Anforderungen im Gesundheitswesen zugeschnitten. Innerhalb der Betriebswirtschaftslehre stehen neben den Grundlagen beispielsweise Praxismanagement, Krankenhausbetriebswirtschaft, Führung und Personal, Finanzierung und Rechnungswesen auf dem Programm. Der Themenblock Rechtswissenschaft macht die Teilnehmer mit dem Medizin-, Arbeits- und Sozialrecht vertraut. Ergänzt werden die drei Hauptblöcke unter anderem durch Veranstaltungen zum Thema Informationsmanagement im Gesundheitswesen, Epidemiologie und Gesundheitsforschung und durch eine Kommunikationswerkstatt. Darüber hinaus können die Teilnehmer sich in einer computergestützten Simulation in die Rolle eines Klinikvorstandes versetzen und das Klinikmanagement unter authentischen Bedingungen einüben.

Das berufsbegleitende Masterstudium Gesundheitsmanagement findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Eichhorn (Universität Mannheim, Lehrstuhl für Allgemeine BWL, Public und Nonprofit Management) statt, den ein umfangreiches Team namhafter Dozenten aus Wissenschaft und Praxis unterstützt. Die Verantwortung für die praktische Planung und Organisation des Studiums liegt bei der Akademie für Weiterbildung an den Universitäten Heidelberg und Mannheim e.V. Die Teilnahmegebühr für das gesamte Studium beträgt 6.990,- Euro für Ärztinnen und Ärzte und 4.490,- Euro für Ärztinnen und Ärzte im Praktikum.

Dr. Michael Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.akademie-fuer-weiterbildung.de/

Weitere Berichte zu: Gesundheitswesen Rechtswissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Eine Teleskopschiene für Nanomaschinen
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

nachricht Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem
19.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics