Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Methode zur Herstellung von Lykopen und Speiseöl

05.03.2007
Substanz schützt vor Erkrankung der Herzkranzgefäße

Das auf Nahrungsmitteltechnologien spezialisierte Startup-Unternehmen BioLyco wird in der Nähe von Lecce (Apulien) eine Fabrik zur Herstellung von Speiseöl aus Tomatenkernen und zur Gewinnung des Naturheilstoffes Lykopen bauen. Es handelt sich um die Anwendung eines innovativen Verfahrens der Weiterverarbeitung von agrarindustriellen Nebenprodukten, die normalerweise in der Futtermittelindustrie landen. Die Anlage soll gegenüber den herkömmlichen Verarbeitungsmethoden eine Kostensenkung um 30 Prozent ermöglichen und umweltbelastende Entsorgungsmaßnahmen erübrigen.

Das Verfahren ist von den Chemieingenieuren Roberto Lavecchia und Antonio Zuorro an der römischen Universität "La Sapienza" entwickelt worden. Durch den Einsatz einer Mixtur aus Lösungsmitteln werden unter Niedrigtemperaturbedingungen Kerne und Schale getrennt. Im Vergleich zu den bisher bekannten Technologien wird eine höhere Extraktionsausbeute bei gleichzeitiger Erhaltung der Zellstrukturen erzielt. Lykopen ist ein Carotenoid, das für die Pigmentierung reifer Tomaten sorgt und antioxidantische Eigenschaften aufweist. Die Substanz schützt nicht nur vor Erkrankungen der Herzkranzgefässe, sondern gilt gleichzeitig auch als vorbeugend vor Krebsbefall an Leber, Lunge, Prostata und Kolon. Sie wird deshalb mit Vorliebe von der Pharmaindustrie verwendet. Außerdem wird sie wegen der Haut schützenden Wirkung auch von den Kosmetikherstellern genutzt.

Das aus Tomatenkernen gewonnene Öl dient vorwiegend als Nahrungsergänzungsmittel und wird auch zur Niedrighaltung des Cholesterinspiegels eingesetzt. Neben Lykopen enthält es vor allem Vitamin E . Antonio Alfano, Hauptgeschäftsführer der BioLyco, erklärt: "Die Anlage wird drei Mio. Euro kosten und voraussichtlich Ende 2008 eingeweiht . Bei Vollbetrieb können wir mit einer Jahresproduktion von zehn Tonnen sechsprozentigem Lykopen und 160 Tonnen Tomatenkernöl rechnen. Bei der Verarbeitung fallen als Restprodukte energiehaltiges Kernmehl und faserreiche Schalenrückstände an, die beide als Futtermittel genuzt werden können."

... mehr zu:
»Lykopen »Speiseöl

"Die BioLyco lebt bis heute von den Einlagen ihrer Gesellschafter und den Überzeugungen ihres Geschaftsführers", so Alfano weiter. "Trotz theoretisch reichlich verfügbarer Mittel zur Förderung junger Unternehmen bleiben diese oft wegen unzureichender Erfüllung der geforderten Sicherheitsgarantien von den Finanzierungerleichterungen ausgeschlossen. Ich glaube jedoch, dass wir erfahrene Geschäftspartner finden werden, die unsere Produkte international verbreiten und die Mittel zum Bau einer Anlage im Ausland auftreiben können."

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.uniroma1.it

Weitere Berichte zu: Lykopen Speiseöl

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an
28.02.2017 | Universität Zürich

nachricht In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus
23.02.2017 | Versorgungsatlas

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wasserkreislauf reicht viel tiefer als bisher gedacht

28.02.2017 | Geowissenschaften

Leuchtende Blasen in freier Wildbahn

28.02.2017 | Physik Astronomie

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften