Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationales Symposium für Anästhesie, Intensivtherapie, Notfallmedizin und Schmerztherapie

13.02.2002


Vom 26.01.- 02.02.2002 fand das Internationale Symposium für Anästhesie, Intensivtherapie, Notfallmedizin und Schmerztherapie in St. Anton am Arlberg, Österreich, statt, das zum zweiten Mal nach 2001 unter der Schirmherrschaft und wissenschaftlichen Leitung von Frau Professor Dr. Gabriele Nöldge-Schomburg aus der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie der Universität Rostock stand.

Es nahmen 345 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, England, der Schweiz und Israel teil. Zahlreiche international renommierte Referenten sprachen zu Themenschwerpunkten wie Ambulante Anästhesie, Behandlung von Organversagen, Schmerztherapie, Regionalanästhesie, Intensivtherapie, neue interventionelle Verfahren und Anästhesie im Kindes- und Neugeborenenalter. Aber auch die Berufspolitik und Qualitätssicherung in der Anästhesie standen im Mittelpunkt der Vorträge. Ergänzt wurden die Referate durch Auffrischungs- Kurse, Workshops und interaktive Fallvorstellungen. Sowohl die Vorträge als auch die Workshops zu den Themen Anästhesie-Simulator, Bronchioskopie, Wiederbelebungstraining, Regionalanästhesie, Kreislaufüberwachung, Schmerztherapie, und Sicherung der Atemwege wurden zahlreich und mit großem Interesse vom Publikum aufgenommen.


Es ist erneut gelungen, ein Symposium in freundschaftlich- kollegialer, z. T. sogar familiärer Atmosphäre zu organisieren, bei dem es neben Theorie und Praxis genug Gelegenheit zum individuellen Erfahrungsaustausch gab. Besonderen Anteil am Gelingen dieser anspruchsvollen Veranstaltung hatten die Organisatoren Herr Dr. Jochen Schubert, Herr Dr. Thomas Iber und Herr Jan Roesner sowie die beteiligten Industriepartner. Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie der Universität Rostock hat mit dieser Veranstaltung abermals unterstrichen, dass es möglich ist, Wissen auf angenehme Weise zu vermitteln.

Die positive Resonanz zeigte sich auch am Ende des Kongresses, denn für viele Teilnehmer steht schon heute fest, dass sie vom 25.01- 01.02.2003 wieder in St. Anton sein werden, wenn das Internationale Symposium für Anästhesie, Intensiv-Therapie, Notfallmedizin und Schmerztherapie zum dritten Mal von der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie der Universität Rostock organisiert und durchgeführt wird.

Klinik für Anästhesiologie und


Intensivtherapie
Dr. Susann Machmüller
Dr. Dierk Vagts
T: 0381 494 6409

Dr.-Ing. Karl-Heinz Kutz | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik