Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gezielte Ernährungstherapie bei Entzündungsrheuma

11.02.2002


Das neu eingeführte EPAMAX® von Merck Selbstmedikation ist ein diätetisches Lebensmittel zur Behandlung von entzündlich-rheumatischen Beschwerden. Es enthält die Omega-3 Fettsäure EPA in einzigartig hochkonzentrierter, hochdosierter und hochgereinigter Form. Eine regelmäßige diätetische Einnahme unterstützt auf natürliche Weise - im Rahmen einer arachidonsäurearmen Ernährung - die medikamentöse Therapie. EPAMAX® ist als ergänzende bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden und nur in der Apotheke erhältlich. Rückfragen an: INES UHLIG Public Relations, Tel.: 040/767 969 36.
Fotonachweis: EPAMAX®


Noch bis vor wenigen Jahren setzten Rheumatologen bei der Behandlung entzündlich-rheumatischer Erkrankungen in erster Linie auf rein medizinische Maßnahmen - vor allem auf die medikamentöse Therapie. Deren Wirksamkeit ist unbestritten. Gegen die ständigen Schmerzen und die Entzündungen haben sich Cortison und nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) bewährt. Allerdings fordern solche Erfolge auch ihren gesundheitlichen Preis. Die langfristige Einnahme dieser Schmerzmittel kann zu starken Nebenwirkungen wie Magenbluten und Magengeschwüren führen. Jede Möglichkeit, die Beschwerden auf natür-liche Weise zu mindern und damit Medikamente einzusparen, bedeutet daher für die Patienten eine deutliche Verbesserung ihrer Lebensqualität.

Die besten Chancen dazu sehen Mediziner heute in einer gezielten Ernährungstherapie mit hochdosierten Omega-3 Fettsäuren, speziell der Eicosapentaensäure (EPA), wodurch sich deutliche therapeutische Effekte erzielen lassen. Die tägliche Kost ist natürlich keinesfalls als Ersatz für eine medikamentöse Behandlung zu sehen. Sie kann diese jedoch wirkungsvoll und vor allem nebenwirkungsfrei unterstützen.

Das jetzt neu eingeführte Produkt EPAMAX(R) aus der Merck Forschung ist eine ergänzende bilanzierte Diät zur diätetischen Behandlung von entzündlich-rheumatischen Beschwerden. Es enthält die Omega-3 Fettsäure EPA in einzigartig hochkonzentrierter, hochdosierter und hochgereinigter Form. Eine regelmäßige Aufnahme dieser Omega-3 Fettsäure unterstützt auf natürliche Weise - im Rahmen einer arachidonsäurearmen Ernährung, d.h. wenig tierische Lebensmittel wie Fleisch, fette Wurst oder Schmalz - die medikamentöse Therapie. Aktuellen wissenschaftlichen Studien zufolge lassen sich mit Hilfe dieser Rheumadiät entzündlich-rheumatische Beschwerden wie Gelenksteifigkeit am Morgen und Gelenkschmerzen mindern. Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) können eingespart und damit mögliche Nebenwirkungen dieser Medikamente verringert werden.

Natürliche Quellen für EPA sind Seefische aus Kaltwassergebieten des Nordatlantiks und andere Meerestiere. Um jedoch die Omega-3 Fettsäure zu Beginn einer Ernährungsumstellung in der erforderlichen Menge von 800 bis 1000 mg pro Tag aufnehmen zu können, müsste man beispielsweise täglich 2 kg Kabeljau, 600 g Forelle oder 200 g Lachs verzehren, was kaum zu realisieren ist.

EPAMAX(R) ist mit 300 Milligramm EPA pro Kapsel so konzentriert, dass in den ersten vier Wochen täglich drei und danach nur eine Kapsel pro Tag ausreichen. Weil bei entzündlich-rheumatischen Beschwerden der Bedarf des Körpers an Vitamin E erhöht ist, enthält jede Kapsel zusätzlich 15 Milligramm natürliches Vitamin E. Am besten nimmt man sie vor oder zu den Hauptmahlzeiten mit etwas kalter Flüssigkeit. Die Kapseln können entweder über den Tag verteilt oder alle auf einmal eingenommen werden.

EPAMAX(R) ist als ergänzende bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden und ausschließlich in der Apotheke erhältlich. Die Dose ist mit einem Spezialverschluss versehen, der sich leicht von Patienten mit entzündlich-rheumatischen Beschwerden öffnen lässt. Er wurde eigens zu diesem Zweck von Merck Selbstmedikation neu entwickelt. EPAMAX(R) wird in zwei Packungsgrößen angeboten.

INES UHLIG | ots

Weitere Berichte zu: EPA EPAMAX Ernährungstherapie Fettsäure Omega-3

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Lymphdrüsenkrebs programmiert Immunzellen zur Förderung des eigenen Wachstums um
22.02.2018 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Forscher entdecken neuen Signalweg zur Herzmuskelverdickung
22.02.2018 | Ruhr-Universität Bochum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics