Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stammzellen ermöglichen neue Heilmethoden beim Dickdarmkrebs

04.12.2006
Entdeckung eröffnet neue Wege im Kampf gegen Darmtumoren

Ein Forscherteam am Istituto Superiore di Sanita in Rom hat anhand von Untersuchungen an 19 Patienten die Präsenz von Stammzellen beim Dickdarmkrebs nachgewiesen. Die in Zusammenarbeit mit dem Istituto Oncologico del Mediteraneo in Catania und dem Ospedale Sant´Andrea in Rom gelungene Entdeckung gilt als Revolution, da sie völlig neue Wege bei der Bekämpfung von Darmtumoren eröffnet.

Guppenleiter Ruggero De Maria erklärte dazu: "Es handelt sich um im erkrankten Gewebe gefundene Stammzellen, eine kleine Population, die nur zwei Prozent der gesamten Zellen im Tumorgewebe ausmacht. Diese 'unsterblichen' Zellen sind in der Lage, eine theoretisch unbegrenzte Zahl von Tochterzellen zu bilden. Die Intuition kam uns durch die Entdeckung, dass mit dem Protein CD133 ausgestattete Zellen im erkrankten Gewebe viel zahlreicher als bei gesundem Gewebe auftraten. Dadurch sind wir auf diese kleine, kaum erkennbare Nebenpopulation gestoßen."

Krebsbefall am Darmende ist nach wie vor die zweithäufigste Todesursache nach dem Lungenkrebs. Trotz fortgeschrittener Heilmethoden sterben über 40 Prozent der Patienten innerhalb von fünf Jahren nach der Erstdiagnose. Bei den übrigen breitet sich die Krankheit in der Mehrzahl der Fälle weiter aus. Die Entdeckung der Stammzellen vom Typ CD 133 bietet die Grundlage für die Entwicklung innovativer Therapien. Das gilt nicht nur für die Heilung von erkranktem Gewebe, sondern auch für die Verhinderung der Metastasenbildung. Außerdem werden eine präzise Quantifizierung der Krebszellen und eine genauere Bestimmung der biologischen Eigenschaften des Tumors ermöglicht.

"Als Nächstes geht es darum, Informationen über die Stammzellen verschiedener Patienten zu sammeln und zu katalogisieren. Danach werden die gewonnenen Dateien einer detaillierten Prüfung unterzogen und die Schlussfolgerungen für individuelle Therapieansätze formuliert", bestätigt Ruggero De Maria. "Diese werden für den Patienten von weniger Nebenwirkungen begeleitet und deshalb weitaus verträglicher als die herkömmlichen Heilmethoden sein." Eine ähnliche Entdeckung wie am Istituto Superiore di Sanita war vor kurzem von Mitarbeitern der Universität von Toronto (Kanada) gemacht worden.

Harald Jung | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.iss.it

Weitere Berichte zu: Darmtumor Dickdarmkrebs Gewebe Heilmethoden Stammzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Mikrobiologen entwickeln Methode zur beschleunigten Bestimmung von Antibiotikaresistenzen
13.02.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Überschreiben oder Speichern? Die Gewissensfrage zur Vergesslichkeit
13.02.2018 | PhytoDoc Ltd.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics