Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medikamenten-Kombination bei Brustkrebs erfolgreich

28.01.2002


Herceptin und Iressa reduzieren Wachstum der Tumorzellen um 70 Prozent

Die Kombination zweier neuer Medikamente hat sich in der Kontrolle des Tumorwachstums bei Brustkrebs-Patienten als vielversprechend erwiesen. Bei den Substanzen handelt es sich um trastuzumab, bekannt als Herceptin, und das bis dato noch nicht lizenzierte Medikament ZC1839, bezeichnet als Iressa. Obwohl die Ergebnisse laut Forschern den noch "höchst experimentellen Status" widerspiegeln, soll die Kombination der Wirkstoffe gegen zwei bei Brustkrebs häufig involvierten Genen wirken. Die Ergebnisse wurden in den Annals of Oncology veröffentlicht. http://www.annonc.oupjournals.org/cgi/content/abstract/13/1/65 . Das italienische Forscherteam unter der Leitung von Nicola Normanno geht aber davon aus, dass die Substanzen auch in der Behandlung anderer Krebsformen angewendet werden könnten.

Herceptin und Iressa sollen sich von konventionellen zelltötenden Krebsmedikamenten unterscheiden, da sie maßgeschneidert gegen spezifische Onkogene, die Krebszellen produzieren, vorgehen. Derzeit wird Herceptin entweder ausschließlich oder in Kombination mit einer Chemotherapie verabreicht, um fortgeschrittenen Brustkrebs einzudämmen. Iressa kommt zusammen mit anderen Therapien in klinischen Krebsstudien zum Einsatz. In der Studie wurden die Medikamente einzeln an Brustkrebszellen, die die beiden Onkogene HER2 und EGFR exprimieren, getestet. Jede Substanz für sich verhinderte das Krebszellenwachstum zwischen 30 und 55 Prozent. In Kombination stieg die Rate sogar auf 70 Prozent. Tests haben laut Forscher bestätigt, dass beide Wirkstoffe synergistisch wirken.

Wie Normanno der BBC gegenüber berichtete, könnte die Kombinationstherapie zusammen mit konventionellen zelltötenden Medikamenten eingesetzt werden. Der Onkologe ist der Meinung, dass es realistischer ist, das Tumorwachstum unter Kontrolle zu halten, als das oftmals unerreichte Ziel, die Tumorzellen vollständig zu zerstören, anzustreben.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.annonc.oupjournals.org/cgi/content/abstract/13/1/65
http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=020128013

Weitere Berichte zu: Brustkrebs Herceptin Tumorzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung