Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit "PC-Spiel" für den Notfall trainieren

13.10.2006
Dramatische Situation in der Notaufnahme: Einem Patienten - mit Herzproblemen eingeliefert - geht es plötzlich schlechter.

Schnelles Handeln ist angesagt. Jeder Handgriff muss sitzen und wohl überlegt sein. Notärzte profitieren dabei von ihrer oftmals jahrelangen Erfahrung. Doch darauf können Studenten nicht zurückgreifen. Mit einem "PC-Spiel" trainieren sie nun in Halle für den Ernstfall.

Die Medizinstudenten an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im 10. Semester werden künftig im Rahmen des Notfallpraktikums durch eine Simulation von Notfällen am Computer zusätzlich auf die Realität vorbereitet. Eingesetzt wird dabei MicroSim - eine interaktiveLernsoftware für die Notfallmedizin der Firma Laerdal.

Die Patienten "leben" und reagieren dabei auf die Aktivitäten der angehenden Ärzte, erklärt Dr. Oliver Meyer von der Universitätsklinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin. Dieses Training solle Handlungskompetenzen der Studierenden entwickeln, damit die im Studium erlernte Theorie sinnvoll und auch unter Zeitdruck eingesetzt werden kann.

... mehr zu:
»Notfallmedizin

Die Studierenden können 15 Fälle aus verschiedenen Bereichen lösen. Dabei stehen häufig vorkommende Notfälle wie Luftnot, Brustschmerz oder Herzstillstand im Zentrum der Aktivitäten. "Die Teilnahme ist Pflicht, um den Kurs Notfallmedizin erfolgreich bestehen zu können", so Dr. Meyer. Die Patienten sollen die Behandlung am Computer nicht nur "überleben", sondern auch sachgerecht behandelt worden sein. In der Auswertung erfahren die Studierenden, welche Behandlungsschritte richtig waren - und natürlich auch welche nicht. Die bisherigen Testläufe hätten gezeigt, dass diese neue Form der Ausbildung einen hohen Lerneffekt habe. Die angehenden Ärzte können jederzeit in der Medizinischen Zweigbibliothek der Universitäts- und Landesbibliothek an den dortigen Computern ins Trainingslager gehen.

In der virtuellen Realität soll zum Beispiel eine nicht ansprechbare Person auf dem Gehweg behandelt werden. Die Medizinstudenten müssen diese Person "ansprechen, die Atmung und den Puls kontrollieren" und dann geeignete Maßnahmen zur Stabilisierung des Gesundheitszustandes einleiten. Und sie sehen dabei, ob sich der Zustand des Patienten bessert und wie sich die Köperfunktionen verändern. Machen sie nichts, geht es dem Patienten automatisch schlechter. In einem anderen Fall kommt ein Patient mit Herzbeschwerden in die Notaufnahme. Dieser wird auch untersucht, um der Ursache seiner Erkrankung auf den Grund zu gehen und eventuell lebensrettende Maßnahmen einzuleiten. Die korrekte Gabe eines Medikaments senkt zum Beispiel den Blutdruck, eine andere Arznei lindert Schmerzen. Röntgenbilder können unter anderem angefordert und begutachtet sowie Blut untersucht werden - so wie es in der Realität auch gemacht werden sollte. Durch das Training lernen die Medizinstudenten richtig und schnell zu handeln, denn in Berufsalltag haben sie in Notfällen keine zweite Chance.

Nähere Informationen:
Jens Müller
Pressereferent am Universitätsklinikum der MLU
06097 Halle (Saale)
Telefon: 0345 55-71032, Fax: 0345 55-75749,
E-Mail: jens.mueller@medizin.uni-halle.de

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-halle.de

Weitere Berichte zu: Notfallmedizin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt
15.12.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie