Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovatives Laser-Endomikroskop blickt in alle Darm-Schichten

04.10.2006
Endoskopie am Universitätsklinikum Jena jetzt mit hochmodernem Gerät ausgestattet / Live-Demonstration auf Tagung vom 5.-7. Oktober

Diagnosen von Magen- und Darmerkrankungen könnten zukünftig auch ohne Entnahme von Gewebeproben gestellt werden. Möglich wird dies durch ein innovatives Endoskopie-Gerät, das jetzt auch am Universitätsklinikum Jena (UKJ) eingesetzt wird. Das mit einem eingebauten Mikroskop versehene Laser-Endoskop ist eines von nur neun Geräten weltweit, die derzeit in Kliniken im Einsatz sind. Trotz des integrierten Linsen-Systems des Mikroskops und der Kamera ist das Gerät mit einem Durchmesser von 12,8 Millimetern nicht dicker als gewöhnliche Endoskope.

"Mit diesem Laser-Endomikroskop können wir schon während der Spiegelung mikroskopisch die Schleimhaut im Darm sowie in der Speiseröhre und im Magen beurteilen", erklärt Oberarzt Dr. Carsten Schmidt aus der Abteilung für Gastroenterologie am UKJ die Vorzüge des innovativen Gerätes. "Durch ein spezielles Verfahren können wir ohne Strahlenbelastung oder anderweitige Gefahren für den Patienten die Schichten der Schleimhaut in 1000facher Vergrößerung betrachten und so z. B. Krebsvorstufen frühzeitig erkennen", sagt Schmidt, der speziell am neuen Gerät ausgebildet wurde. Zudem könne der Laser auch in die unteren Schichten der Schleimhaut hineinsehen, "die gesamten 250 Mikrometer der Schleimhaut werden so in einzelnen Schichten sichtbar", so Schmidt. Über 250 Bilder können pro Untersuchung angefertigt werden, zudem kann der Arzt während der Magen- oder Darmspiegelung auf einem Monitor das vergrößerte Bild betrachten und wenn nötig in der gleichen Untersuchung therapeutische Eingriffe über einen zweiten Monitor vornehmen.

Dieses neue Gerät und seine Möglichkeiten sind auch Thema der vom 5. bis zum 7. Oktober stattfindenden Gastroenterologie-Tage am Universitätsklinikum Jena, auf denen die Jenaer Gastroenterologen in Live-Demonstrationen das Laser-Endomikroskop vorstellen werden. "Derzeit wird das Gerät vor allem in der Forschung eingesetzt und in Studien erprobt", erklärt Prof. Dr. Andreas Stallmach, Leiter der Gastroenterologie und der Endoskopie-Abteilung am UKJ. Besonders bei Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen kann es erfolgreich zur Abklärung möglicher Frühformen von Tumoren eingesetzt werden. "Wir können dank des eingebauten Mikroskops durchaus harmlose Polypen von potenziell tumorgefährdeten Neubildungen unterscheiden", sagt Stallmach weiter. "Erste Studien zeigen bereits, dass mit diesem Verfahren mehr Frühformen von Krebs bei Patienten mit Colitis ulcerosa erkannt werden als mit den herkömmlichen Endoskopen." Auch in Jena sollen jetzt weitere Studien zur Aussagekraft und Leistungsfähigkeit des neuen Laser-Endomikroskops folgen.

5. - 7. Oktober 2006
Jenaer Gastroenterologie-Tage
Hörsaal 1, Universitätsklinikum Jena-Lobeda
Ansprechpartner:
Prof. Dr. Andreas Stallmach
Abteilung Gastroenterologie, Endoskopie, Universitätsklinikum Jena
Tel.: 03641 / 9324221
E-Mail: Andreas.Stallmach[at]med.uni-jena.de

Helena Reinhardt | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de/

Weitere Berichte zu: Gastroenterologie Laser-Endomikroskop Schleimhaut UKJ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik