Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forscher entschlüsseln molekularen Schalter von HIV

21.08.2006
Funktion der CD8-Zellen kann jedoch wiederhergestellt werden

Ein Wissenschaftsteam des Howard Hughes Medical Institute am Massachusetts General Hospital sowie des Doris Duke Medical Research Institute in Durban, Südafrika, hat entschlüsselt, wie das HIV-Virus dem körpereigenen Immunsystem aus dem Weg geht. Das Immunsystem eines mit HIV infizierten Körpers setzt zytotoxische T-Zellen (CD8) frei, die das Virus bekämpfen müssen. Doch HIV macht diese Zellen sofort unschädlich, indem es sie mit einem "molekularen Schalter" ausschaltet. Das löst eine Überproduktion eines Rezeptormoleküls namens Programmed Death-1 (PD-1) aus, wodurch die Immunzellen geschädigt werden und weniger virusabtötende Stoffe wie etwa Cytokinen produzieren. Die Ergebnisse der Studie wurden in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Nature veröffentlicht.

Um zu dieser Entdeckung zu kommen, erforschten die Wissenschaftler Blutproben von 71 Menschen, bei denen gerade erst eine HIV-Infektion diagnostiziert wurde und die noch nicht mit einer Behandlung angefangen hatten. Sie untersuchten auch die Blutproben von vier HIV-positiven Menschen, die sowohl vor wie nach dem Anfang der HIV-Therapie genommen wurden. Dabei konnten die Forscher nachweisen, dass der Zuwachs der Viruszellen mit einer Steigerung der Anzahl der PD-1-Rezeptormoleküle einhergeht. Außerdem entdeckten sie, dass die Aktivität der Rezeptormoleküle nachlässt, nachdem mit der Therapie angefangen wird. Die Forscher meinen, dass diese Erkenntnisse nahe legen, dass sich die Viruszellen und die PD-1-Moleküle gleichzeitig steigern und verringern. In Laborversuchen konnten die Forscher jedoch auch nachweisen, dass die Produktion der PD-1-Moleküle nach Verabreichung der Medikamente zwar nachließ, aber dass die CD8-Zellen trotzdem immer schwächer wurden.

Es ist den Forschern allerdings gelungen, mittels Antikörpern den "molekularen Schalter" und dadurch zugleich die PD-1-Rezeptormoleküle zu blockieren und somit die Funktion der CD8-Zellen wiederherzustellen. Experimente mit Mäusen brachten ähnliche Ergebnisse. "Man muss jedoch sehr behutsam sein, denn wenn man einen molekularen Immunschalter einschaltet, den der Körper selbst ausgeschaltet hat, könnten ernsthafte immunologische Probleme ausgelöst werden", erklärt Forscher Bruce Walker des Howard Hughes Medical Institute. "Im Idealfall würde eine Behandlung nur auf die HIV-spezifischen CD8-Zellen abzielen, aber eine solche gezielte Vorgehensweise kann im Moment noch nicht verwirklicht werden." Die Forscher machen sich darum jetzt auf der Suche nach einem Verfahren, um die CD-8-Zellen in HIV-Patienten nebenwirkungsfrei zu reaktivieren.

Reanne Leuning | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.hhmi.org
http://www.ddcf.org
http://www.nature.com

Weitere Berichte zu: CD8-Zelle HIV Immunsystem PD-1-Rezeptormolekül

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen
11.12.2017 | Universität Bern

nachricht Kommunikation ist alles – auch im Immunsystem
28.11.2017 | Universitätsklinikum Magdeburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit