Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kurzes Peptid für lange Wirkung

09.08.2006
Bei neu diagnostiziertem Typ 1 Diabetes soll der Wirkstoff DiaPep277 die körpereigene Insulinproduktion aufrechterhalten und so die Stoffwechseleinstellung verbessern.

Eine bestimmte Eiweißkette, das Peptid p277, kann die Immunreaktion unterbrechen, die vor und kurz nach dem Ausbruch des Typ 1 Diabetes im Körper stattfindet. Diese frühere Erkenntnis israelischer Wissenschaftler ermöglicht es nun, die weitere Zerstörung der Insulin produzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse durch das Immunsystem aufzuhalten. Eine körpereigene Restproduktion von Insulin soll so erhalten bleiben, was die Stoffwechseleinstellung verbessern und die Gefahr von Folgeerkrankungen senken kann. Der zusätzliche Insulinbedarf besteht zwar fort, aber auf niedrigerem Niveau.

In einer früheren Studie hat das zu diesem Zweck entwickelte Biopharmakon DiaPep277 bereits seine Wirksamkeit erfolgreich erwiesen, es wurden keine auf den Wirkstoff zurückzuführenden Nebenwirkungen beobachtet. Die Ergebnisse dieser und vorausgegangener Untersuchungen wurden schon Ende 2001 im Fachblatt The Lancet veröffentlicht. Nun soll die Wirksamkeit in einer placebo-kontrollierten, doppelblinden Untersuchung anhand einer größeren Teilnehmerzahl überprüft werden. Die Studie wird von dem Pharmaunternehmen DeveloGen in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen in elf Ländern durchgeführt.

DiaPep277 wird über einen Zeitraum von zwei Jahren vierteljährlich in das Unterhautfettgewebe gespritzt. Es wirkt dabei modulierend auf das Immunsystem ein, unterdrückt aber nicht dessen Abwehrfunktion. Die allgemeine Immunabwehr z.B. gegen Bakterien oder Viren wird also nicht beeinträchtigt. Zur Kontrolle der Wirksamkeit und Sicherheit der Behandlung werden während der Studie regelmäßige Untersuchungen, sowie eine ausführliche Anamnese vorgenommen.

... mehr zu:
»Diabetes »Immunsystem »Peptid

Teilnehmen können Personen mit neu diagnostiziertem Typ 1 Diabetes, die zwischen 16 und 45 Jahren alt sind und deren erste Insulingabe nicht länger als 3 Monate zurück liegt. Als weitere Einschlusskriterien müssen eine Restproduktion der Betazellen und ein positiver Inselautoantikörper-Befund vorliegen, um eine Diabeteserkrankung eines anderen Typs auszuschließen. Beides wird bei Teilnahmewunsch im Studienzentrum kostenlos getestet. Weltweit sollen ca. 400 Patienten untersucht werden, etwa 72 davon in den vier deutschen Zentren.

Nicht teilnehmen dürfen Personen mit Typ 2 Diabetes oder mit Erkrankungen aus dem atopischen Formenkreis, insbesondere mit einer Allergie gegen Lipidemulsionen, Schwangere und Kinder bis 16 Jahre.

Nähere Informationen:
Institut für Diabetesforschung, Prof. Dr. Anette-G. Ziegler
Ansprechpartner: Dr. Markus Walter, Thomas Kaupper
Kölner Platz 1, 80804 München
Tel. 089-307931-14
E-Mail: prevent.diabetes@lrz.uni-muenchen.de

Angelika Locher | idw
Weitere Informationen:
http://www.ifdf.de/diapep277.html

Weitere Berichte zu: Diabetes Immunsystem Peptid

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise