Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wassergefiltertes Infrarot A verbessert die Wundheilung nach Bauchoperationen

31.07.2006
Lokale Bestrahlungen mit wassergefiltertem Infrarot A (wIRA) nach Bauchoperationen verbessern Wundheilung, Wundschmerz, Gewebesauerstoffteildruck, Gewebedurchblutung und Gewebetemperatur: Eine doppeltblinde Studie mit 111 Patienten der chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg ergab deutliche Vorteile der wIRA-Gruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe.

In einer prospektiven, randomisierten, kontrollierten, doppeltblinden, im British Journal of Surgery veröffentlichten klinischen Studie wurden nach Bauchoperationen ab dem zweiten Tag nach der Operation die unbedeckten Wunden täglich zweimal 20 Minuten bestrahlt: in der wIRA-Gruppe mit wassergefiltertem Infrarot A (wIRA) und sichtbarem Licht und in der Kontrollgruppe nur mit sichtbarem Licht.

Alle 46 Patienten der wIRA-Gruppe zeigten an jedem der betrachteten 5 aufeinanderfolgenden Tage ausnahmslos eine akute Schmerzminderung nach der wIRA-Bestrahlung (im Median um 13,4 im Vergleich zu 0 in der Kontrollgruppe auf einer visuellen Analogskala VAS von 0 bis 100) bei 57% - 70% weniger Schmerzmittelverbrauch. Die Patienten der wIRA-Gruppe hatten im Vergleich zur Kontrollgruppe eine signifikant und relevant bessere Wundheilung sowie während Bestrahlung in 2 cm Gewebetiefe einen akuten Anstieg der Gewebetemperatur um 2,7°C und des Sauerstoffteildrucks um ca. 30% (von 32 auf 42 mm Hg) bei unveränderten Werten in der Kontrollgruppe. Die wIRA-Gruppe zeigte tendenziell weniger Wundheilungsstörungen (7% gegenüber 15%) und einen kürzeren Krankenhausaufenthalt nach der Operation (9 Tage gegenüber 11 Tagen). Die Gesamtbewertung des Effekts der Bestrahlung unter Einschluss von Wundheilung, Schmerzen und kosmetischem Ergebnis ergab eindrucksvolle Unterschiede zugunsten der wIRA-Gruppe sowohl in der Beurteilung der Chirurgen (79 gegenüber 47 auf einer VAS von 0 bis 100) als auch der Patienten (79 gegenüber 50 auf einer VAS von 0 bis 100).

Lokale Bestrahlungen mit wassergefiltertem Infrarot A (wIRA) nach Operationen vermögen die normale Wundheilung nach Operationen zu verbessern und Kosten nach Magen-Darm-Operationen zu senken.

... mehr zu:
»Bauchoperation »Wundheilung

Originalveröffentlichung: Hartel M, Hoffmann G, Wente MN, Martignoni ME, Büchler MW, Friess H. Randomized clinical trial of the influence of local water-filtered infrared A irradiation on wound healing after abdominal surgery. Br J Surg. 2006;93(8):952-60. DOI: 10.1002/bjs.5429.

Kontaktadresse:
PD Dr. med. Mark Hartel
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Chirurgische Klinik
Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie
Im Neuenheimer Feld 110
69120 Heidelberg
e-Mail: Mark.Hartel@med.uni-heidelberg.de

Dr. med. Mark Hartel | idw
Weitere Informationen:
http://awmf.org

Weitere Berichte zu: Bauchoperation Wundheilung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Europäisches Forschungsteam trickst Ebolavirus aus
16.01.2018 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften