Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein schneller und sicherer Bluttest auf Herzinfarkt

28.07.2006
Professor Dr. Hugo A. Katus wurde von der Amerikanischen Gesellschaft für Klinische Chemie für seine bahnbrechende Entwicklung in der Herzinfarktdiagnostik geehrt

Ob ein Patient einen Herzinfarkt hatte, kann heute mit einem einfachen Bluttest rasch festgestellt werden. Für die Entwicklung und klinische Einführung des Standardtests auf das Buteiweiß Troponin T in den achtziger Jahren, die eine Revolution in der Diagnostik des Herzinfarkts bedeutete, ist Professor Dr. Hugo A. Katus, Ärztlicher Direktor der Abteilung Kardiologie, Angiologie und Pneumologie der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg, von der Amerikanischen Gesellschaft für Klinische Chemie geehrt worden. Im Rahmen ihrer Jahrestagung erhielt er am 24. Juli 2006 den "Preis für herausragende Leistungen in der Klinischen Chemie", den "Award for Outstanding Contributions to Clinical Chemistry".

Der Herzinfarkt ist die häufigste Todesursache in Deutschland. Herzinfarkte entstehen durch den Verschluss oder die gefährliche Verengung eines arteriosklerotisch veränderten Herzkranzgefäßes. Durch die mangelhafte Blut- und Sauerstoffversorgung des Herzmuskels sterben die Herzmuskelzellen ab. Bei frühzeitiger Diagnose stehen heute sehr wirksame Behandlungsmethoden durch Medikamente und Herzkatheter zur Verfügung, die irreversible Schäden begrenzen können.

Frühere Bluttests waren langsam und nicht spezifisch

... mehr zu:
»EKG »Herzinfarkt »Troponin

Die Diagnostik des Herzinfarkts ist allerdings nicht einfach. Typische Herzschmerzen (Angina pectoris) finden sich nur bei der Hälfte aller Patienten und haben alleine keine Beweiskraft. Das EKG ist ebenfalls nur bei der Hälfte aller Infarktpatienten eindeutig verändert. Daher kommt Bluttests ein hoher Stellenwert zu. Noch vor 20 Jahren wurde der Herzinfarkt durch Messung von Enzymen im Blut festgestellt, die aber nicht herzspezifisch sind und auch bei gesunden Personen im Blut vorkommen, so dass nur ein deutlicher Anstieg die Diagnose sichern half.

Bereits 1979 hat Professor Katus an der "Harvard Medical School" in Boston begonnen, empfindliche Bluttests zu entwickeln und - zurückgekehrt nach Heidelberg - das Eiweiß Troponin T gefunden, das nur im Herzmuskel vorkommt, bei seiner Schädigung ins Blut übertritt und im Blut gesunder Menschen nicht zu finden ist. Zusammen mit der Firma Boehringer Mannheim (heute Roche Diagnostics) optimierte er die Messverfahren, so dass dieser Test heute weltweit als Schnelltest eingesetzt werden kann.

Troponin-T-Test zeigt Infarktrisiko auch bei normalem EKG an

In großen multizentrischen Studien konnte Professor Katus belegen, dass die Troponin-T-Messung empfindlicher und genauer für die Herzinfarktdiagnostik ist als Enzymmessungen. Darüber hinaus stellte er fest, dass Patienten mit einem erhöhten Troponin T auch bei völlig normalem EKG eine hohe Sterblichkeit haben und von einer Hemmung der Blutgerinnung und Herzkatheterbehandlung profitieren. Aufgrund dieser Ergebnisse haben die kardiologischen Fachgesellschaften in Europa und den USA die Troponinerhöhung zum Goldstandard der Infarktdiagnostik erklärt.

Kontakt:
Professor Dr. Hugo A. Katus:
Telefon: 06221 / 56 8670 (Sekretariat)
E-Mail: sekretariat.katus@med.uni-heidelberg.de
Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de

Dr. Annette Tuffs | idw
Weitere Informationen:
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/presse

Weitere Berichte zu: EKG Herzinfarkt Troponin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Europäisches Forschungsteam trickst Ebolavirus aus
16.01.2018 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Videoüberwachung für mehr Privatsphäre und Datenschutz

16.01.2018 | Informationstechnologie

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie