Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zeckenbiss und Lyme-Borreliose

07.07.2006
Expertenchat des Kompetenznetzes Rheuma:
Blutmahlzeiten für das Spinnentier - Wie gefährlich sind Zecken für den Menschen?
12. und 13. Juli 2006
jeweils 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Login: http://www.chat-rheumanet.org

Hoch-Zeit für Borrelien-Überträger und Lyme-Borreliose - Die vielen Gesichter einer Infektion

Wenn es richtig warm wird, lauern sie im Unterholz und im Gras auf ihre nächste Blutmahlzeit. Schildzecken sind winzige Vampire und können nichts dafür. Larve, Nymphe und erwachsene Zecke sind die Stadien, die die Spinnentiere im Laufe ihres Lebens durchlaufen. Um das jeweils nächste Entwicklungsstadium zu erreichen, brauchen sie das Blut von Säugern oder Vögeln. Infizieren sie sich beim ersten Saugakt mit dem Bakterium Borrelia burgdorferi sensu lato, können sie den Erreger an ihr nächstes "Opfer" weitergeben. Dieses kann eine Lyme-Borreliose entwickeln - die häufigste von Zecken übertragene Infektionskrankheit. Lyme-Borreliose kann die Haut, die Gelenke, das Nervensystem, Augen und Herz betreffen. Der Name der Erkrankung geht zurück auf eine Häufung von entzündlichem Gelenkrheuma (Arthritis) bei Kindern in der amerikanischen Stadt Lyme in den 70-er Jahren.

Wie gefährlich sind Borrelien für den Menschen? Woran erkennt man eine Lyme-Borreliose? Ist Borreliose heilbar - und welche Therapien gibt es? Wie kann man sich vor einer Borreliose-Infektion schützen? Diese und andere Fragen beantwortet Dr. med. Sebastian Schnarr am 12. und 13. Juli jeweils von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Experten-Chat des Kompetenznetzes Rheuma. Dr. Schnarr ist Oberarzt an der Abteilung Rheumatologie der Medizinischen Hochschule Hannover und wird ab 1. Oktober als Chefarzt die internistische Rheumaklinik Bad Füssing leiten. Zum Chat eingeladen sind betroffene Patienten und Interessierte ebenso wie Ärzte.

... mehr zu:
»Borrelien »Lyme-Borreliose

Nicht alle Borrelien-Spezies können auf den Menschen übertragen werden - die Lyme-Borreliose tritt nur dort auf, wo Zecken mit übertragbaren Erregern infiziert sind. Lyme-Borreliose ist in weiten Teilen Nordamerikas, Europas und Asiens dokumentiert. Anders als die ebenfalls von Zecken übertragenen Erreger der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) kommen Borrelien in ganz Deutschland vor. Das Risiko, nach einem Zeckenstich an Lyme-Borreliose zu erkranken, steigt mit der Dauer des Saugaktes drastisch an. Wird die infizierte Zecke in den ersten 24 Stunden nach Beginn des Saugens richtig und vollständig entfernt, werden Borrelien nur selten übertragen. Aber: Der Saugakt kann bis zu 72 Stunden dauern. Zecken, die sich zum Beispiel in der Leistengegend oder in der Gesäßfalte "verstecken", werden häufig nicht entdeckt. Sie fallen ab, wenn sie "vollgefressen" sind - und der Mensch weiß nichts von einer möglichen Infektion.

Weitere Informationen zum Thema "Blutmahlzeiten für das Spinnentier - Wie gefährlich sind Zecken für Menschen?" finden Sie im Internet unter www.rheumanet.org, Link Kompetenznetz Rheuma, Thema des Monats Juli/August.

Geschäftsstelle Kompetenznetz Rheuma: Dr. Cornelia Rufenach, Luisenstraße 41, 10117 Berlin, Tel.: 030/24 04 84 71, Fax: 030/24 04 84 79, kn.rheuma@dgrh.de

URL dieser Pressemitteilung: http://idw-online.de/pages/de/news167407

Dr. Cornelia Rufenach | idw
Weitere Informationen:
http://www.rheumanet.org
http://www.chat-rheumanet.org

Weitere Berichte zu: Borrelien Lyme-Borreliose

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Wachablösung im Immunsystem: wie Dendritische Zellen ihre Bewaffnung an Mastzellen übergeben
16.11.2017 | Universitätsklinikum Magdeburg

nachricht Wie Lungenkrebs zur Entstehung von Lungenhochdruck führt
16.11.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie