Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ernährung als Medizin

11.12.2001


Zivilisationskrankheiten verhindern und bekämpfen

Ernährungsbedingte Erkrankungen zählen zu den "Zivilisationskrankheiten" und stellen eines der größten medizinischen Probleme in den Industrienationen dar. Doch was genau bedeutet "falsche Ernährung"? Die sogenannte orthomolekulare Medizin befasst sich mit diesem Thema. Unter anderem am Beispiel des vitaminähnlichen Nährstoffes L-Carnitin kann gezeigt werden, worum es sich dabei handelt und wie jeder Einzelne durch richtige Ernährung Krankheiten vorbeugen kann.

Die adäquate Versorgung mit Nährstoffen ist Grundvoraussetzung für unsere Gesundheit. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente können nicht vom Körper gespeichert werden. Fehlt die ausreichende Zufuhr über die Nahrung, treten Defizite auf, die den empfindlichen Organismus stören. In der Folge können Krankheiten wie Diabetes Mellitus, Arteriosklerose, Katarakt (grauer Star), Osteoporose und sogar Krebs entstehen.

Um unseren Nährstoffbedarf abzudecken, raten Experten zu vollwertiger Ernährung. Konkretere Ratschläge zur Vorbeugung und Behandlung gibt die orthomolekulare Medizin.

Was ist orthomolekulare Medizin?

Dieses Gebiet der Medizin beschäftigt sich mit der Prophylaxe und begleitenden Therapie ernährungsbedingter Krankheiten (vgl. nebenstehende Definition). Dazu werden Mikronährstoffe eingesetzt. Bekannte Beispiele sind Jod bei Schilddrüsenerkrankungen oder Vitamin D und Calcium bei Osteoporose und Rachitis. L-Carnitin - ein orthomolekularer Nährstoff

Ein Mikronährstoff, dessen Bedeutung lange Zeit unterschätzt wurde, ist die vitaminähnliche Verbindung L-Carnitin. L-Carnitin ist ein "Energizer" - es transportiert langkettige Fettsäuren in die Mitochondrien, wo Sie in Energie umgewandelt werden. Im Anschluss fungiert L-Carnitin als körperlicher "Entgifter": Stoffe, die während des Abbauprozesses angefallen sind, werden abtransportiert, eine Ablagerung toxischer Verbindungen in den Mitochondrien verhindert.

Mangel im Überfluss

Es erscheint paradox - gerade in unserer Wohlstandsgesellschaft entstehen Krankheiten aufgrund ernährungsbedingter Mängel.

Ein Mangel an Mikronährstoffen entsteht schleichend in Folge einer andauernden Unterversorgung. Deutlich wird dies am Beispiel L-Carnitin: Unser Körper stellt den Nährstoff selbst her, kann aber nur rund 10% des Bedarfs decken - der Rest muss über die Nahrung zugeführt werden. Ist dies nicht gewährleistet, tritt ein Mangel auf. Warnzeichen sind häufig verminderte Leistungsfähigkeit. Liegt ein Mangel vor, sollte der Nährstoff zusätzlich als Nahrungsergänzung gegeben werden.

L-Carnitin: Bedeutung für Herz und Immunsystem

Eine wichtige Bedeutung hat L-Carnitin daneben für das Immunsystem. Er stärkt das geschwächte Immunsystem und wird heute bei Aids und Infektionskrankheiten eingesetzt. Gesunde Menschen greifen zu Nahrungsergänzungen mit L-Carnitin, um Ihre Leistungsfähigkeit zu steigern oder sich gegen Erkältungen zu wappnen. Laut einer Umfrage empfehlen rund 73% der Ernährungsberater (Apotheker, Heilpraktiker, etc.) den Einsatz von L-Carnitin-Produkten in der Nahrungsergänzung1.

Unser Herz benötigt L-Carnitin für seinen Energiestoffwechsel. Studien zufolge beschleunigte die Gabe von L-Carnitin nach einem Herzinfarkt die Regeneration signifikant2.

Nutzen für den Einzelnen?

Liegen bereits konkrete Beschwerden vor, ist es ratsam mit einem Experten zu sprechen. Dazu Herr Uwe Gröber, Apotheker und Fachbuchautor "Mikronährstoffe wie L-Carnitin nehmen in der Prävention und begleitenden Therapie ernährungsbedingter Krankheiten einen hohen Stellenwert ein. Gezielt eingesetzt kann L-Carnitin dazu beitragen, die Wirksamkeit einer notwendige Arzneimitteltherapie zu optimieren und die Lebensqualität des Patienten zu verbessern ."

Darüber hinaus kann jeder Einzelne seine Gesundheit eigenverantwortlich fördern und der Entstehung von Zivilisationskrankheiten vorbeugen.

Anhang 1 L-Carnitin-Mangel - mögliche Ursachen:

  • vegetarische Ernährung
  • Schwangerschaft
  • Verringerte Stoffwechselrate im Alter
  • hohe körperliche Belastung (z.B. Ausdauersport)
  • Ischämische Herz-Kreislauferkrankungen
  • Immunschwäche und Infektionskrankheiten
  • Leber- und Nierenerkrankungen
  • Angeborener, primärer L-Carnitin-Mangel

Anhang 2: Definition Orthomolekulare Medizin: "ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Kranheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind".

Dr. Linus Pauling, 2-facher Nobelpreisträger

Quellen:

  • Balch P.A. & J.F.: "Prescription for Nutritional Healing", 3nd edit. Avery/N.Y., 2000.
  • Burgerstein, L.: "Burgersteins Handbuch Nährstoffe", 9. Aufl.,Haug Verlag Heidelberg, 2000.
  • Dietl, H., Ohlenschläger, G.: "Handbuch der Orthomolekularen Medizin". 2. Aufl., Haug Verlag Heidelberg, 1998.
  • Fuchs, N.: "Mit Nährstoffen heilen - Eine Einführung ind die Orthomolekulare Nährstoff-Therapie". Reglin Verlag, Köln 1999.
  • Gröber, Uwe: "Orthomolekulare Medizin: ein Leitfaden für Apotheker und Ärzte". Wiss. Verl.-Ges. 2000.
  • Niestroj, I.: "Praxis der orthomolekularen Medizin", Hippokrates Verlag Stgt., 1999.
  • Pauling, L.: "Orthomolecular Psychiatry." Science, 160, 265-271, 1968.
  • Schuyler W. Lininger (Hrsg.): "The Natural Pharmacy", 2nd edit., Healthnotes, 1999.
  • De Simone, C., et al., «Carnitine depletion in peripheral blood mononuclear cells from patients with AIDS: Effect of oral L-Carnitine". AIDS, 8, 655-660, 1994.
  • Uhlenbruck, G.,A. von Mill, "Immunbiologische und andere Aspekte der Membranmodulation durch L-Carnitin", Echo Verlag, Köln, 1993.
  • Werbach, M. R.: "Nutriologische Medizin". Hädecke Verlag.

(1) "Awareness von L-Carnitin bei verschiedenen Zielgruppen", Marktforschungsstudie I+G Gesundheitsforschung, 1999.

(2) Singh, RB., et al, "A randomized, double-blind, placebo-controlled trial of L-Carnitine in suspected acute myocardial infraction". Postgraduate Medical Journal, 72 (843), 45-50, 1996.

Christian Deutsch | ots

Weitere Berichte zu: L-Carnitin Mikronährstoff Vitamin D

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Berner Forschende entdecken Schlaf-Wach-Schaltzentrale im Hirn
11.06.2018 | Universität Bern

nachricht Malaria: Kooperierende Antikörper verbessern Immunreaktion
08.06.2018 | Deutsches Krebsforschungszentrum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics