Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auch "Nachzügler" profitieren noch von der Influenza-Impfung

10.12.2001


In diesem Herbst ist zwar in Deutschland noch kein Nachweis von Influenzaviren zu verzeichnen. In der Regel häufen sich jedoch im Dezember die sporadischen Erkrankungen an Influenza, der echten Virusgrippe. Daher empfiehlt das Robert Koch-Institut allen gefährdeten Personen (Alter über sechzig Jahre, bestimmte Grundleiden, medizinisches Personal oder täglicher Kontakt mit vielen Menschen) die Impfung möglichst für Oktober oder November. "Aber auch `Nachzügler` profitieren noch von einer Impfung", schreibt Brunhilde Schweiger, Leiterin des Nationalen Referenzzentrums für Influenza am Robert Koch-Institut, im Editorial der Dezember-Ausgabe des Bundesgesundheitsblattes.

In dieser Ausgabe ist die Influenza, die zum Beispiel im Winter 1995/96 rund 30.000 Todesopfer gefordert hat, mit insgesamt vier Beiträgen renommierter deutscher Influenza-Experten ein Themenschwerpunkt: Wäre es sinnvoll, alle Kinder und Jugendlichen gegen Influenza zu impfen, wie es einige Experten empfehlen, weil diese Altersgruppe als "Beschleuniger" einer Influenzawelle fungieren kann? Wie gelingt es der Weltgesundheitsorganisation immer wieder, auch wirklich die richtigen Virus-Stämme zu identifizieren und als Bestandteile für den Impfstoff der kommenden Saison zu empfehlen? Wie funktioniert in Deutschland die Überwachung der Virusgrippe in der Praxis? Bewährt sich die seit Januar 2001 gesetzlich vorgeschriebene Meldepflicht für den Direktnachweis von Influenzaviren?

Weitere Themen der Dezemberausgabe sind das Aktionsprogramm Umwelt und Gesundheit, die neue Generation von Marker-Genen zum frühen Erkennen gentechnisch veränderter Pflanzen sowie Ratgeber und Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zu den neuen Fragestellungen der bioterroristischen Risiken. Außerdem im Heft: Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Neuformulierung und Kommentare) und eine Stellungnahme der Kommission "Human-Biomonitoring" des Umweltbundesamtes zu Nickel.

Die Monatszeitschrift "Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz" informiert über Maßnahmen zum Gesundheitsschutz, über Konzepte der Prävention, Risikoabwehr und Gesundheitsförderung und diskutiert wesentliche Entwicklungen in der biologisch-medizinischen Grundlagenforschung. Das Bundesgesundheitsblatt wird herausgegeben von den Bundesinstituten im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit. Das Robert Koch-Institut in Berlin ist Sitz der Redaktion.

Das Bundesgesundheitsblatt  ist über den Buchhandel oder beim Verlag erhältlich (Springer-Verlag, Customer Service Journals, Tel. 06221-345247, Fax 06221-345229, subscriptions@springer.de ). Presseexemplare sind über die Pressestelle des Robert Koch-Instituts erhältlich.

Heidrun Wothe | idw
Weitere Informationen:
http://www.rki.de
http://www.bundesgesundheitsblatt.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitsschutz Influenza Influenzavire

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik