Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Durchbruch in der Immuntherapie

23.11.2001


Jomaa Pharmaka isoliert erstmalig den Immunmodulator "HMB-PP"

In ihren Forschungen zur Entwicklung neuer Immunmodulatoren ist der Jomaa Pharmaka GmbH ein wichtiger wissenschaftlicher Durchbruch gelungen. In Zusammenarbeit mit den Universitäten und den Universitätskliniken in Gießen, Marburg und Frankfurt konnte ein hochaktiver Stoff aus Bakterien isoliert werden, mit dem pathogene Mikroorganismen in der Lage sind, das menschliche Immunsystem zu unterwandern und chronische Infektionen zu etablieren. Der neue Stoff mit dem chemischen Namen "4-Hydroxy-3-methyl-but-2-enylpyrophosphat" (HMB-PP) kann noch in geringsten Spuren bestimmte menschliche Immunzellen aktivieren, die eine wichtige regulierende Funktion bei vielen Entzündungsprozessen haben. Dieser Mechanismus spielt vermutlich eine entscheidende Rolle bei Malaria, Tuberkulose und anderen Infektionen.

Mit der Entdeckung von HMB-PP ergeben sich neue Therapiemöglichkeiten für diese gefürchteten Infektionen. Darüber hinaus wird vermutet, dass durch gezieltes Einsetzen dieses Immunmodulators das menschliche Abwehrsystem so beeinflusst werden kann, dass - im Falle von Autoimmunerkrankungen und Allergien - schädliche Reaktionen gegen körpereigene Strukturen, wie beispielsweise Nervengewebe bei Multipler Sklerose, oder gegen allergene Substanzen wie Hausstaub oder Pollen unterdrückt werden.

Das Pharmaunternehmen Jomaa Pharmaka hat sich auf die Entwicklung humanpharmazeutischer Wirkstoffe zur Therapie und Prävention von Infektions- und Autoimmunerkrankungen fokussiert. Wissenschaftliche Grundlage der Jomaa Pharmaka sind neuartige Erkenntnisse über Mechanismen, wie Mikroorganismen gezielt das Immunsystem des Menschen verändern. Dieser Mechanismus der Erzeugung einer gezielten Immuntoleranz durch Stoffwechselprodukten von Mikroorganismen wurde von den Gründern des Unternehmens erstmalig aufgeklärt.

Basierend auf Jomaa Pharmaka Technologien wurde bereits eine Phase IIa Studie mit einem neuen Antimalaria-Wirkstoff erfolgreich abgeschlossen. In wenigen Tagen wird darüber hinaus eine klinische Prüfung der Phase II mit einem neuen Multiple Sklerose-Therapeutikum beginnen.

| ots
Weitere Informationen:
http://www.jomaa.de

Weitere Berichte zu: HMB-PP Immunmodulator Mikroorganismus Multiple Sklerose Pharmazie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Eine Teleskopschiene für Nanomaschinen
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

nachricht Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem
19.04.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics