Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forscher entwickeln Medikament gegen Alpha-Mannosidose

31.05.2006


Anwendung in sechs Jahren denkbar




Ein europäisches Wissenschaftlerteam unter der Leitung des Biochemikers Paul Saftig der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat für die Erforschung der Krankheit Alpha-Mannosidose für die kommenden drei Jahren 2,4 Millionen Euro aus dem 6. Rahmenprogramm Life Sciences der Europäischen Kommission bewilligt bekommen. Aufbauend auf seine Grundlagenforschung in einem bereits abgeschlossenen EU-Projekt, will das Forscherteam im Rahmen des neuen Projektes HUE-MAN (Human Enzyme Replacement Mannosidosis) ein Medikament gegen die Krankheit entwickeln.

... mehr zu:
»Alpha-Mannosidose »Enzym »Zelle


"Alpha-Mannosidose ist eine sehr seltene Erberkrankung, an der in Europa nur sehr wenige Kinder leiden", erläutert Saftig gegenüber pressetext. Der Verlauf der Krankheit sei ganz verschieden. "Sie äußert sich in groben Gesichtszügen, massive Schädigungen des Immunsystems und der Organe wie Milz, Leber und Lunge und Störungen in der geistigen Entwicklung." Ohne sehr riskante Knochenmarktransplantation sterben viele der Betroffenen im Alter zwischen zehn und 20 Jahren.

Ursache dieser so genannten lysosomalen Speichererkrankung ist ein Gen-Defekt, wodurch das Enzym, das sich mit dem Abbau von Zuckerstoffen in den Zellen befasst, nicht produziert werden kann. Die Zuckerstoffe reichern sich in der Zelle an und verstopfen sie. Muskel-, aber auch Hirnzellen stellen darauf ihre Arbeit ein. In einer früheren Studie konnten die Forscher bei an Alpha-Mannosidose erkrankten Mäusen nachweisen, dass sich diese "Abfallansammlung" in der Zelle auflöst, wenn das fehlende Enzym alle zwei Wochen per Infusion eingebracht wird. Das Ziel des aktuellen Projektes ist nun, diese Methode auch für menschliche Patienten geeignet zu machen.

Bis ein Medikament entwickelt ist, ist es jedoch noch ein langer Weg. "In den kommenden drei Jahren möchten wir eine Antwort auf die Fragen finden, wie oft das Medikament verabreicht und wie viel von dem fehlenden Enzym hinzugefügt werden muss, was die Nebenwirkungen sind und worauf wir genau achten müssen um die Wirkung des Medikaments beurteilen zu können", erklärt Saftig im pressetext-Gespräch. "Wir hoffen, dass wir nach diesen drei Jahren so weit sind, dass wir in die erste klinische Phase einsteigen können. Wenn alles gut geht, erwarten wir, dass es noch etwa sechs bis sieben Jahre dauern wird, bis Betroffene tatsächlich von dem Medikament profitieren können."

Reanne Leuning | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.uni-kiel.de
http://europa.eu
http://www.uni-kiel.de/Biochemie/hue-man

Weitere Berichte zu: Alpha-Mannosidose Enzym Zelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten