Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Chirurgen aus ganz Europa trainieren in Heidelberg den schonenden Hüftersatz

05.05.2006


Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg bildet in minimal-invasiver Implantationstechnik aus / Anspruchsvolle Operation erfordert Schulung



Jedes Jahr erhalten in Deutschland etwa 160.000 Menschen ein künstliches Hüftgelenk. Immer häufiger kommt dabei ein neues schonendes Operationsverfahren zum Einsatz: Der Hautschnitt ist klein, die Muskeln müssen nicht durchtrennt werden, und die Patienten sind nach der Operation schneller wieder auf den Beinen. Doch verlangt dieses Verfahren besonderes Geschick vom Operateur - und ein intensives Training in der neuen Technik.

... mehr zu:
»Implantation


Eine fundierte Weiterbildung für Klinikärzte der Orthopädie und Unfallchirurgie in Bereich der minimal-invasiven Implantationstechniken bietet die Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg an, die seit 2004 erfolgreich die Technik einsetzt. Der nächste Workshop, an dem Fachärzte aus ganz Europa teilnehmen, findet am 9. /10. Mai 2006 in Heidelberg statt. Dabei haben die Orthopädischen Chirurgen die Möglichkeit, die Operationstechniken an anatomischen Präparaten zu erlernen.

Weniger Blutverlust und Schmerzen, rasche Mobilisierung des Patienten

Für den wissenschaftlichen Leiter, Privatdozent Dr. Dominik Parsch, Leitender Oberarzt der Orthopädischen Universitätsklinik, ist der Workshop unverzichtbarer Bestandteil der fachlichen Weiterbildung: "Jeder Operateur - sei er auch noch so erfahren - sollte vor der ersten minimal invasiven Implantation eines Hüftgelenks ein intensives Training durchlaufen."

"Die verkleinerten Hautschnitte sind nicht das Entscheidende", erklärt Professor Dr. Volker Ewerbeck, Ärztlicher Direktor der Klinik, "die eigentlichen Vorteile liegen in der Schonung des tiefer liegenden Gewebes." Je weniger Muskeln bei der Implantation eines künstlichen Gelenks verletzt werden, desto geringer fallen in der Regel Blutverlust und Schmerzen aus. Schnellere Mobilität und raschere Rehabilitation der Patienten sind möglich.

Warnung vor übereilter Euphorie beim Einsatz schonender Verfahren

Dennoch warnen Professor Ewerbeck und Dr. Parsch vor übereilter Euphorie auf Seiten der Mediziner und Patienten: "Der Trend zu weniger invasiven Verfahren kann dazu führen, dass die neuen Techniken zu schnell und unkontrolliert eingeführt werden. Auch sind die Verfahren zwar für einige Patienten sehr gut, aber längst nicht für alle geeignet."

Der Heidelberger Workshop soll dazu beitragen, feste Ausbildungsstandards zu sichern. Unterstützt wird das Heidelberger Chirurgen-Training durch das "Zimmer Institute" des Medizintechnik-Unternehmens Zimmer Germany GmbH. In Kooperation mit renommierten akademischen Einrichtungen betreibt Zimmer Trainingszentren auf der ganzen Welt.

Die Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg implantiert jährlich über 500 Hüft- und etwa 400 Kniegelenke. In Ergänzung zum Klinikalltag und der wissenschaftlichen Forschung und Lehre veranstaltet die Klinik zahlreiche nationale sowie internationale Kongresse und Weiterbildungsseminare. Der Workshop ist fester Bestandteil des Aus- und Weiterbildungskonzeptes von Fachärzten und Spezialisten im gesamten Fachbereich der Orthopädischen Chirurgie.

Ansprechpartner:
Privatdozent Dr. Dominik Parsch
Leitender Oberarzt der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg
Tel.: 06221 / 96 6346
Fax: 06221 / 96 6347
E-Mail: dominik.parsch@ok.uni-heidelberg.de

Professor Dr. Volker Ewerbeck
Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg
Telefon (Sekretariat) 06221 / 96 6302

Dr. Annette Tuffs | idw
Weitere Informationen:
http://www.orthopaedie.uni-hd.de/

Weitere Berichte zu: Implantation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Starkes Übergewicht: Magenbypass und Schlauchmagen vergleichbar
17.01.2018 | Universität Basel

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie