Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Leipziger Universitäts-Hautklinik beteiligt sich an europäischer Allergieforschung

29.03.2006


Die Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie am Universitätsklinikum Leipzig steigt ins europäische Kompetenz-Netzwerk GA2LEN ein und beteiligt sich damit an der Entwicklung von neuen Ansätzen zur Prävention und Behandlung von Allergien.

... mehr zu:
»Allergie »Asthma

Prof. Dr. Jan C. Simon, Klinikdirektor, und Dr. Regina Treudler, Oberärztin an der Universitäts-Hautklinik, wollen auf der gegenwärtig in Berlin stattfindenden ersten GA2LEN-Jahrestagung ausloten, in welchen konkreten Projekten sich die Leipziger Klinik einbringen kann.

"Immer mehr Menschen in Europa leiden an Allergien und Asthma", erläutert Dr. Regina Treudler, die als Allergie-Spezialisten jüngst von der Berliner Charité an die Leipziger Hautklinik wechselte. "Das ist eine Herausforderung für die Medizin. Schon heute ist in Europa jedes vierte Kind betroffen. Wenn diese Entwicklung ungebremst weiter voranschreitet, leidet im Jahre 2015 jeder Zweite an einer Allergie. Zu den vielen persönlichen Leiden kommt ein gewaltiger volkswirtschaftlicher Schaden. Von den europaweit 80 Millionen Erwachsenen, die Allergien - Asthma eingeschlossen - haben, brauchen 64 Millionen ständig Medikamente. Von den reduzierten Leistungsminderungen in Schule und Beruf ganz zu schweigen."

Das von der EU finanzierte Network of Excellence GA2LEN hat das Ziel, Qualität und Integration der Forschung zu verbessern, alle Aspekte der Erkrankung zu untersuchen und letztlich die Belastung durch Allergien und Asthma in ganz Europa zu senken. Im ersten Schritt werden Daten erhoben und vereinheitlicht. "Wir wollen uns an Studien beteiligen, die dann ganz unmittelbar auch unseren Patienten zugute kommen", so Dr. Treudler. Neun Allergie-Forschungsprojekte werden verschiedene Ursachen und Wechselwirkungen untersuchen, die von Lebensmitteln über Haustiere und Tabakrauch bis zur Geschlechterspezifik reichen. Nach der GA2LEN-Jahrestagung werden die Leipziger Allergie-Spezialisten festlegen, in welchem Bereich der Beitrag der Universitäts-Hautklinik liegen kann. Uwe Niemann


weitere Informationen:
Prof. Dr. Jan C. Simon
Telefon: 0341 97-18600
E-Mail: jan.simon@medizin.uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~derma/index.html

Weitere Berichte zu: Allergie Asthma

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Wachablösung im Immunsystem: wie Dendritische Zellen ihre Bewaffnung an Mastzellen übergeben
16.11.2017 | Universitätsklinikum Magdeburg

nachricht Wie Lungenkrebs zur Entstehung von Lungenhochdruck führt
16.11.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Riesen-Drehmomentsensor aus der PTB bringt Präzision vom Labor in den Prüfstand

24.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Projekt RadVerS – Welcher Radfahrtyp sind Sie?

24.11.2017 | Verkehr Logistik