Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Langfristig Gewicht reduzieren

17.02.2006


Medizinische Universitätsklinik Heidelberg bietet Kurse für Übergewichtige an: Informationsabend am 22. Februar



Mit großem Erfolg führt die Abteilung Endokrinologie und Stoffwechsel der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg seit 2004 ein wissenschaftlich gesichertes Behandlungsprogramm für schwer übergewichtige Erwachsene (ab Body Mass Index > 30 kg/m2, ab 18 Jahren) durch. Das "Optifast52-Programm" kombiniert Ernährungs-, Gruppen- und Sporttherapie. Dabei orientiert es sich streng an wissenschaftlichen Erkenntnissen. Diese werden, wie die Wirksamkeit des Programms, regelmäßig überprüft.

Den hohen Wirkungsgrad erreicht das Programm durch seine langfristige Anlegung auf 52 Wochen Gesamtdauer und seinen verhaltenstherapeutischen Schwerpunkt. Hierin und in der engmaschigen Betreuung durch Ärzte und weitere qualifizierte Fachkräfte (Psychologen, Ernährungswissenschaftler, Sportwissenschaftler) unterscheidet sich das Programm von anderen Angeboten. Am 15. März soll die nächste Gruppe starten, einzelne Plätze sind hierfür noch verfügbar.


Die ärztliche Leitung des Programms hat PD Dr. Andreas Hamann, Oberarzt am Universitäts-Klinikum Heidelberg und gleichzeitig Chefarzt der Diabetes-Klinik Bad Nauheim. Gleichzeitig ist Dr. Hamann Vizepräsident der Deutschen Adipositas-Gesellschaft, die als zuständige Fachgesellschaft u. a. Leitlinien zur sinnvollen Gewichtsreduktion erstellt hat (im Internet unter www.adipositas-gesellschaft.de abzurufen).

Die Gesamtkosten der Therapie, die sich aufgrund der qualifizierten Betreuung auf rund 250 Euro pro Monat belaufen, werden derzeit nur zum Teil von Krankenkassen übernommen. Der Eigenanteil, bzw. bei Nichterstattung durch die Kasse der Gesamtbetrag, muss selbst getragen werden.

Ein unverbindlicher Informationsabend zum Programm findet am Mittwoch, 22. Februar um 18.30 Uhr im Seminarraum 725 der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg (Ebene 00), Im Neuenheimer Feld) INF 410, statt.

Das Optifast-Team der Universitätsklinik lädt hierzu alle Interessenten herzlich ein. Eine Anmeldung für den Infoabend ist nicht erforderlich.

Kontakt zur Programmleitung:
Dipl.oec.troph. Silke Lichtenstein/Dipl.-Psych. Tanja Merle
Endokrinologische Ambulanz/Innere Medizin I
Tel.: 06221 / 56 86 83
E-Mail: Silke.Lichtenstein@med.uni-heidelberg.de
oder Tanja.Merle@med.uni-heidelberg.de

Dr. Annette Tuffs | idw
Weitere Informationen:
http://www.optifast.de
http://www.med.uni-heidelberg.de/
http://www.adipositas-gesellschaft.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung