Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hygiene bei der Schlachtung von Geflügel noch immer verbesserungsbedürftig

23.10.2001


BgVV fordert intensivere Kontrollmaßnahmen



Geflügelfleisch ist nach wie vor eine zentrale Quelle von Lebensmittelinfektionen. Probleme bereiten vor allem bakterielle Krankheitserreger wie Salmonellen und Campylobacter-Bakterien, gegen deren Verbreitung in den Geflügelbeständen noch kein wirksames Mittel gefunden wurde. Auch beim Schlachtvorgang verhindern die praktizierten Hygienemaßnahmen die Verbreitung dieser Keime nicht in ausreichendem Maße. Die in den letzten Jahren vorgenommenen Verbesserungen der Schlachttechnik zielten hauptsächlich auf eine Erhöhung der Schlachtgeschwindigkeit ab. Aus hygienischer Sicht ist diese Technik jedoch weiterhin unbefriedigend.

... mehr zu:
»BgVV »Infektion »Kontamination »Salmonelle


Eine aktuelle Studie des BgVV zur Infektion und Kontamination von Masthähnchen mit Salmonellen zeigt, dass in den Schlachtbetrieben zusätzlich zu den bisherigen Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen weitere Vorsorgemaßnahmen insbesondere bei der Transportkistenreinigung, beim Brühen und Rupfen und anderen schlachttechnischen Einrichtungen nötig sind.

Mittelfristiges Ziel muss darüber hinaus die Schaffung Salmonella-freier Mastbestände sein. Untersuchungen zum Eintrag von Salmonellen in die Geflügelfleischgewinnungskette wurden bislang im Mastbereich nur vereinzelt und hauptsächlich im Rahmen betrieblicher Eigenkontrollen durchgeführt. Die Ergebnisse blieben aber in der Regel ohne Konsequenzen, da sie vom Tierhalter weder an den Schlachtbetrieb noch an die Überwachungsbehörde weitergegeben werden müssen.

Das BgVV hält daher weitergehende Schutzmaßnahmen für erforderlich, wie zum Beispiel die regelmäßige Kontrolle der Mastgeflügelbestände auf Infektionen mit Salmonellen und Campylobacter-Bakterien unter Anwendung standardisierter Methoden, um einen Eintrag dieser Mikroorganismen in den Schlachthof zu reduzieren bzw. ganz zu verhindern. Darüber hinaus wird die Durchführung des sog. "logistischen Schlachtens" gefordert; dies bedeutet z.B., dass Salmonella-positive Geflügelherden zeitlich nach Salmonella-negativen Herden geschlachtet werden.

Aufgrund der Ergebnisse der o.g. Studie zur Infektion und Kontamination von Masthähnchen mit Salmonellen fordert das BgVV weiterhin, den Einsatz antimikrobiell wirksamer Substanzen in der Hähnchenmast zu reduzieren. Daneben sind Überwachungssysteme zu etablieren, mit denen einerseits repräsentative Daten zur Antibiotikaresistenzsituation bei Salmonellen sowie anderen relevanten Mikroorganismen gewonnen werden können und andererseits auch der Verbrauch antimikrobiell wirksamer Substanzen ermittelt wird.

Die Problematik der Schlachtgeflügel- und Geflügelfleischuntersuchung wurde im BgVV bereits früher in einem Sachverständigengespräch diskutiert. Das Protokoll dieses Gespräches ist als BgVV-Heft 03/99 erschienen. Die Ergebnisse der Untersuchungen zum Vorkommen von Salmonellen bei deutschem Nutzgeflügel und Geflügelfleisch sind kürzlich ebenfalls als

BgVV-Heft 02/01 erschienen. Beide Hefte können gegen einen Unkostenbeitrag von 15,-- DM schriftlich in der Pressestelle des BgVV angefordert werden.

Folgende weitere BgVV-Hefte sind neu erschienen und können in der Pressestelle angefordert werden:

03/2001
M. K.-H. Pfister, P. Butz, V. Heinz, L. I. Dehne, D. Knorr, B. Tauscher
Influence of High Pressure Treatment on Chemical Alterations in Foods
A Literature Review
ISBN 3-931675-66-1
DM 15,--

04/2001
H. Dahlhelm, C. Boess, K.W. Bögl
Der Einfluss der Strahlenbehandlung auf Arzneimittel und Hilfsstoffe
Eine Literaturstudie, Teil XIII
ISBN 3-931675-67-X
DM 15,--

05/2001
C. Fauhl, C. Stachel, P. Gowik
Beta-Agonists in Retina - Interlaboratory Study BETA 26/00
Ergebnisbericht
ISBN 3-931675-69-6
DM 30,--

bgvv - Pressedienst
Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin
Thielallee 88 - 92, D - 14195 Berlin, Telefon: 01888/412-4300, Telefax: 01888/412-4970 Presserechtlich verantwortlich: Dr. Irene Lukassowitz

Dr. Irene Lukassowitz | idw

Weitere Berichte zu: BgVV Infektion Kontamination Salmonelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung