Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lederer: Erste Hinweise auf Wirkung der Arzneimittelzielvereinbarungen

18.10.2001


NDCHealth meldet abgeschwächtes Wachstum auf dem deutschen Apothekenmarkt im Verlauf des dritten Quartals

Im Verlauf des dritten Quartals 2001 hat sich das Wachstum auf dem deutschen Apothekenmarkt leicht abgeschwächt. Insgesamt wuchs der Markt in den ersten neun Monaten diesen Jahres um 9,2 Prozent auf 22,8 Mrd. DM zu Herstellerabgabepreisen. Besonders deutlich wird die nachlassende Dynamik innerhalb des dritten Quartals. Lagen die Umsatzzuwächse im Juli noch bei 13,9 Prozent, so schwächten sie sich über 9,9 Prozent im August auf 4,6 Prozent im September deutlich ab. Das geht aus aktuellen Zahlen von NDCHealth hervor, die diese auf der Basis der Großhandelseinkäufe der öffentlichen Apotheken ermittelt. Diese Großhandelseinkäufe repräsentieren knapp 90 Prozent des gesamten Apothekeneinkaufs. Erfahrungsgemäß bilden diese Basiswerte die tatsächliche Marktentwicklung nahezu punktgenau ab.

"Diese Entwicklung", so der Geschäftsführer von NDCHealth, Roland Lederer, "könnte ein erster Hinweis darauf sein, dass die in den Sommermonaten zwischen Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen abgeschlossenen Arzneimittelzielvereinbarungen erste Wirkungen zeitigen". Mit diesen Zielvereinbarungen sollen die Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung zukünftig in Grenzen gehalten werden, wenn die bislang geltenden Budgets wegfallen. Derzeit gibt es in 20 von 23 Regionen derartige Vereinbarungen.

Auch ein Blick auf die Entwicklung im Marktsegment der verschreibungspflichtigen Arzneimittel bestätige die Abschwächung der Wachstumsdynamik im Verlauf des letzten Quartals. Hier habe sich die Zuwachsrate gegenüber dem Höchststand im Juli (+16,4 Prozent) auf zuletzt lediglich 6,9 Prozent ebenfalls mehr als halbiert.

Bei der abgesetzten Menge habe der September sogar geringfügig unter dem Vorjahresmonat gelegen (-0,3 Prozent).

Wenn man auch die Entwicklung in den nächsten Monaten abwarten müsse, um zu sehen, ob sich dieser Trend fortsetzt, lehre nach Lederers Auffassung die Erfahrung der letzten Jahre, dass sich vornehmlich nach Warnungen aus der Politik und der gemeinsamen Selbstverwaltung das Wachstum gegen Ende des Jahres jeweils deutlich abschwächt.

Die NDCHealth GmbH und Co. KG entstand im Herbst letzten Jahres aus der Beteiligung der NDCHealth an der 1999 gegründeten PharmaIntranet AG. NDCHealth ist ein börsennotierter führender US-amerikanischer und multinational arbeitender Informationsdienstleister im Gesundheitsmarkt mit weltweit mehr als 1.400 Beschäftigten.

- ACHTUNG: Wir sind umgezogen. Unsere neue Adresse sowie unsere Telefonnummer finden Sie im Fuß dieser Pressemitteilung (s.u.). Die Durchwahlnummern Ihrer Ansprechpartner sowie die Email-Anschriften bleiben unverändert. -

ots Originaltext: NDCHealth GmbH und Co. KG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen und Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an:

Jürgen Rost NDCHealth, Tel: 06126-955-69, Fax: 06126-955-20, Jrost@ndchealth.de

| ots

Weitere Berichte zu: Arzneimittelzielvereinbarung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Maßgeschneiderte Strategie gegen Glioblastome
26.09.2016 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Neue Therapie gegen osteoporosebedingte Knochenbrüche
26.09.2016 | Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entwickeln quantenphotonischen Schaltkreis mit elektrischer Lichtquelle

Optische Quantenrechner könnten die Computertechnologie revolutionieren. Forschern um Wolfram Pernice von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie Ralph Krupke, Manfred Kappes und Carsten Rockstuhl vom Karlsruher Institut für Technologie ist es nun gelungen, einen quantenoptischen Versuchsaufbau auf einem Chip zu platzieren. Damit haben sie eine Voraussetzung erfüllt, um photonische Schaltkreise für optische Quantencomputer nutzbar machen zu können.

Ob für eine abhörsichere Datenverschlüsselung, die ultraschnelle Berechnung riesiger Datenmengen oder die sogenannte Quantensimulation, mit der hochkomplexe...

Im Focus: First quantum photonic circuit with electrically driven light source

Optical quantum computers can revolutionize computer technology. A team of researchers led by scientists from Münster University and KIT now succeeded in putting a quantum optical experimental set-up onto a chip. In doing so, they have met one of the requirements for making it possible to use photonic circuits for optical quantum computers.

Optical quantum computers are what people are pinning their hopes on for tomorrow’s computer technology – whether for tap-proof data encryption, ultrafast...

Im Focus: Quantenboost für künstliche Intelligenz

Intelligente Maschinen, die selbständig lernen, gelten als Zukunftstrend. Forscher der Universität Innsbruck und des Joint Quantum Institute in Maryland, USA, loten nun in der Fachzeitschrift Physical Review Letters aus, wie Quantentechnologien dabei helfen können, die Methoden des maschinellen Lernens weiter zu verbessern.

In selbstfahrenden Autos, IBM's Watson oder Google's AlphaGo sind Computerprogramme am Werk, die aus Erfahrungen lernen können. Solche Maschinen werden im Zuge...

Im Focus: Synthese-chemischer Meilenstein: Neues Ferrocenium-Molekül entdeckt

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben zusammen mit Kollegen der Freien Universität Berlin ein neues Molekül entdeckt: Die Eisenverbindung in der seltenen Oxidationsstufe +4 gehört zu den Ferrocenen und ist äußerst schwierig zu synthetisieren.

Metallocene werden umgangssprachlich auch als Sandwichverbindungen bezeichnet. Sie bestehen aus zwei organischen ringförmigen Verbindungen, den...

Im Focus: Neue Entwicklungen in der Asphären-Messtechnik

Kompetenzzentrum Ultrapräzise Oberflächenbearbeitung (CC UPOB) lädt zum Expertentreffen im März 2017 ein

Ob in Weltraumteleskopen, deren Optiken trotz großer Abmessungen nanometergenau gefertigt sein müssen, in Handykameras oder in Endoskopen − Asphären kommen in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Laser für Neurochirurgie und Biofabrikation - LaserForum 2016 thematisiert Medizintechnik

27.09.2016 | Veranstaltungen

Ist Vergessen die Zukunft?

27.09.2016 | Veranstaltungen

Von der Probe zum digitalen Modell - MikroskopieTrends ´16

26.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nanotechnologie für Energie-Materialien: Elektroden wie Blattadern

27.09.2016 | Physik Astronomie

Ultradünne Membranen aus Graphen

27.09.2016 | Physik Astronomie

Ein magnetischer Antrieb für Mikroroboter

27.09.2016 | Biowissenschaften Chemie