Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Informationen zur Verfügbarkeit von Impfstoffen gegen Milzbrand, Pest und Pocken

12.10.2001


Gemeinsame Pressemitteilung des Paul-Ehrlich-Instituts in Langen und des Robert Koch-Instituts in Berlin


In Deutschland sind Impfstoffe gegen die Erreger von Milzbrand, Pest und Pocken weder zugelassen noch kurzfristig verfügbar. Das Paul-Ehrlich-Institut in Langen hat in den letzten Tagen erneut recherchiert, ob derartige Impfstoffe aus dem Ausland bezogen werden können. Als Anlage zu dieser Pressemitteilung finden Sie das Ergebnis dieser Recherche.

Im Falle einer Anwendung solcher Impfstoffe nach den Regelungen des §79 Arzneimittelgesetz (Ausnahmeregelungen in Krisenzeiten), wäre das Paul-Ehrlich-Institut sofort in der Lage, die notwendigen Prüfungen auf Wirksamkeit, Qualität und Unbedenklichkeit der Impfstoffe vorzunehmen. Auch in Ausnahmesituationen und Krisenzeiten muss gewährleistet sein, dass von den Impfstoffen, die vor einer gefährlichen Krankheit schützen sollen, keine gesundheitlichen Gefahren für den Impfling ausgehen. Es darf beispielsweise nicht passieren, dass als Konsequenz einer reinen Vorsichtsmaßnahme gesunde Menschen Schädigungen davontragen.


Für weitergehende Informationen, insbesondere zu den Erregern, ihrer Symptomatik, den diagnostischen Möglichkeiten oder auch den Therapien, wenden Sie sich bitte an die zentrale Informationsstelle zu Biowaffen am RKI:
01888 / 754 3430
Weitere Informationen zu diesen Erkrankungen sind auch über das Internet abrufbar unter: http://www.rki.de

Anlage:
Verfügbarkeit von Impfstoffen und Seren gegen potentielle biologische Waffen

1. Milzbrand (Bacillus anthracis)
Land --- Art des Impfstoffes oder Serums --- Zulassungsstatus --- Verfügbarkeit
UK --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
USA --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
CAN --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
RUS --- Lebendimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar
RUS --- Antiserum vom Pferd (IgG horse Anthraxin) --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar

2. Pest (Yersinia pestis)
Land --- Art des Impfstoffes oder Serums --- Zulassungsstatus --- Verfügbarkeit
USA --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
CAN --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
RUS --- Lebendimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar

3. Botulismus (Clostridium botulinum)
Land --- Art des Impfstoffes oder Serums --- Zulassungsstatus --- Verfügbarkeit
DE --- Antiserum vom Pferd (Botulismus Antitoxin, trivalent (Typ A, B, E)) --- in DE zugelassen --- in geringen Mengen verfügbar
CH --- Antiserum (Botulismus Antitoxin, trivalent (Typ A, B, E)) --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar
UK --- Toxoidimpfstoff
(Typ A-G) --- keine Zulassung --- in klinischer Prüfung
USA --- Pentavalenter Toxoidimpfstoff
(Typ A, B, D, E, F) --- keine Zulassung --- in klinischer Prüfung
USA --- Monovalenter Toxoidimpfstoff
(Typ F) --- keine Zulassung --- in klinischer Prüfung
USA --- Antiserum (Botulismus Antitoxin, trivalent (
Typ A, B, E)) --- im Herstellerland zugelassen --- wird nicht mehr produziert
RUS --- Trivalenter Toxoidimpfstoff
(Typ A, B, E) --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar
RUS --- Antiserum vom Pferd (Botulismus Antitoxin, trivalent
(Typ A, B, E)) --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar

4. Pocken (Variola)
Bis Mitte der Siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts wurde in Deutschland die Pockenimpfung durchgeführt, zuletzt in der Form einer MVA-Vorimpfung, gefolgt von einer Impfung mit dem Pocken-Lebend-Impfstoff (Stamm Elstree). Die Zulassung für diese Impfstoffe lief formal im Jahre 1991 aus.
Eine Wiederaufnahme der Produktion in Deutschland ist grundsätzlich möglich.

Verschiedene Stellen verfügen noch über Restbestände unterschiedlicher Menge. Die bedeutendsten sind:
Weltgesundheitsorganisation: ~ 500.000 Dosen
Centers for Disease Control and Prevention (Atlanta, USA) ~ 14 Mio. Dosen ( Dryvax von Wyeth, NYCBOH-Stamm)
In den vergangenen Jahren hat das Schweizer Serum- und Impfinstitut, Bern, Einzeldosen (Lanciy-Stamm, Produktion 1980, jährliche Überprüfung der Wirksamkeit) für Laborzwecke und für die Impfung von Forschern abgegeben.

5. Marburg-, Ebola- und Lassaviren
Für Marburg-, Ebola- und Lassavirus-Infektionen stehen weltweit keine Impfstoffe zur Verfügung. Die Ergebnisse mit experimentellen Impfstoffen sind ermutigend, eine Aussage über die zukünftige Verfügbarkeit dieser Impfstoffe wäre verfrüht.
Gegen Ebola- und Marburgvirus sind in Russland Antiseren vom Pferd zugelassen und möglicherweise verfügbar.

Dr. Susanne Stöcker | idw
Weitere Informationen:
http://www.rki.de
http://www.pei.de/pm/2001/13_2001.htm

Weitere Berichte zu: Antiserum Antitoxin Botulismus Impfstoff Milzbrand Pest Totimpfstoff Toxoidimpfstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik