Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Informationen zur Verfügbarkeit von Impfstoffen gegen Milzbrand, Pest und Pocken

12.10.2001


Gemeinsame Pressemitteilung des Paul-Ehrlich-Instituts in Langen und des Robert Koch-Instituts in Berlin


In Deutschland sind Impfstoffe gegen die Erreger von Milzbrand, Pest und Pocken weder zugelassen noch kurzfristig verfügbar. Das Paul-Ehrlich-Institut in Langen hat in den letzten Tagen erneut recherchiert, ob derartige Impfstoffe aus dem Ausland bezogen werden können. Als Anlage zu dieser Pressemitteilung finden Sie das Ergebnis dieser Recherche.

Im Falle einer Anwendung solcher Impfstoffe nach den Regelungen des §79 Arzneimittelgesetz (Ausnahmeregelungen in Krisenzeiten), wäre das Paul-Ehrlich-Institut sofort in der Lage, die notwendigen Prüfungen auf Wirksamkeit, Qualität und Unbedenklichkeit der Impfstoffe vorzunehmen. Auch in Ausnahmesituationen und Krisenzeiten muss gewährleistet sein, dass von den Impfstoffen, die vor einer gefährlichen Krankheit schützen sollen, keine gesundheitlichen Gefahren für den Impfling ausgehen. Es darf beispielsweise nicht passieren, dass als Konsequenz einer reinen Vorsichtsmaßnahme gesunde Menschen Schädigungen davontragen.


Für weitergehende Informationen, insbesondere zu den Erregern, ihrer Symptomatik, den diagnostischen Möglichkeiten oder auch den Therapien, wenden Sie sich bitte an die zentrale Informationsstelle zu Biowaffen am RKI:
01888 / 754 3430
Weitere Informationen zu diesen Erkrankungen sind auch über das Internet abrufbar unter: http://www.rki.de

Anlage:
Verfügbarkeit von Impfstoffen und Seren gegen potentielle biologische Waffen

1. Milzbrand (Bacillus anthracis)
Land --- Art des Impfstoffes oder Serums --- Zulassungsstatus --- Verfügbarkeit
UK --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
USA --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
CAN --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
RUS --- Lebendimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar
RUS --- Antiserum vom Pferd (IgG horse Anthraxin) --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar

2. Pest (Yersinia pestis)
Land --- Art des Impfstoffes oder Serums --- Zulassungsstatus --- Verfügbarkeit
USA --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
CAN --- Totimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- z.Z. nicht verfügbar
RUS --- Lebendimpfstoff --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar

3. Botulismus (Clostridium botulinum)
Land --- Art des Impfstoffes oder Serums --- Zulassungsstatus --- Verfügbarkeit
DE --- Antiserum vom Pferd (Botulismus Antitoxin, trivalent (Typ A, B, E)) --- in DE zugelassen --- in geringen Mengen verfügbar
CH --- Antiserum (Botulismus Antitoxin, trivalent (Typ A, B, E)) --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar
UK --- Toxoidimpfstoff
(Typ A-G) --- keine Zulassung --- in klinischer Prüfung
USA --- Pentavalenter Toxoidimpfstoff
(Typ A, B, D, E, F) --- keine Zulassung --- in klinischer Prüfung
USA --- Monovalenter Toxoidimpfstoff
(Typ F) --- keine Zulassung --- in klinischer Prüfung
USA --- Antiserum (Botulismus Antitoxin, trivalent (
Typ A, B, E)) --- im Herstellerland zugelassen --- wird nicht mehr produziert
RUS --- Trivalenter Toxoidimpfstoff
(Typ A, B, E) --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar
RUS --- Antiserum vom Pferd (Botulismus Antitoxin, trivalent
(Typ A, B, E)) --- im Herstellerland zugelassen --- möglicherweise verfügbar

4. Pocken (Variola)
Bis Mitte der Siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts wurde in Deutschland die Pockenimpfung durchgeführt, zuletzt in der Form einer MVA-Vorimpfung, gefolgt von einer Impfung mit dem Pocken-Lebend-Impfstoff (Stamm Elstree). Die Zulassung für diese Impfstoffe lief formal im Jahre 1991 aus.
Eine Wiederaufnahme der Produktion in Deutschland ist grundsätzlich möglich.

Verschiedene Stellen verfügen noch über Restbestände unterschiedlicher Menge. Die bedeutendsten sind:
Weltgesundheitsorganisation: ~ 500.000 Dosen
Centers for Disease Control and Prevention (Atlanta, USA) ~ 14 Mio. Dosen ( Dryvax von Wyeth, NYCBOH-Stamm)
In den vergangenen Jahren hat das Schweizer Serum- und Impfinstitut, Bern, Einzeldosen (Lanciy-Stamm, Produktion 1980, jährliche Überprüfung der Wirksamkeit) für Laborzwecke und für die Impfung von Forschern abgegeben.

5. Marburg-, Ebola- und Lassaviren
Für Marburg-, Ebola- und Lassavirus-Infektionen stehen weltweit keine Impfstoffe zur Verfügung. Die Ergebnisse mit experimentellen Impfstoffen sind ermutigend, eine Aussage über die zukünftige Verfügbarkeit dieser Impfstoffe wäre verfrüht.
Gegen Ebola- und Marburgvirus sind in Russland Antiseren vom Pferd zugelassen und möglicherweise verfügbar.

Dr. Susanne Stöcker | idw
Weitere Informationen:
http://www.rki.de
http://www.pei.de/pm/2001/13_2001.htm

Weitere Berichte zu: Antiserum Antitoxin Botulismus Impfstoff Milzbrand Pest Totimpfstoff Toxoidimpfstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Wachablösung im Immunsystem: wie Dendritische Zellen ihre Bewaffnung an Mastzellen übergeben
16.11.2017 | Universitätsklinikum Magdeburg

nachricht Wie Lungenkrebs zur Entstehung von Lungenhochdruck führt
16.11.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Ecology Across Borders: International conference brings together 1,500 ecologists

15.11.2017 | Event News

Road into laboratory: Users discuss biaxial fatigue-testing for car and truck wheel

15.11.2017 | Event News

#Berlin5GWeek: The right network for Industry 4.0

30.10.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung