Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wenn die Schuppenflechte auf die Gelenke übergreift

08.12.2005


Bochumer Rheumagespräch im RUB-Klinikum Bergmannsheil


Neue Medikamente, schonende Therapien


Neue, gentechnisch hergestellte Medikamente gegen Gelenkentzündungen durch Schuppenflechte, Studienergebnisse zur schonenden Behandlung von Arthrose und Diagnose- und Therapiemöglichkeiten bei Gefäßentzündungen stehen auf dem Programm des Bochumer Rheumagesprächs, das die Medizinische Klinik I der RUB in den BG-Kliniken Bergmannsheil (Direktor: Prof. Dr. Harald Klein) am 14. Dezember 2005 (16 bis 18.30 Uhr, Hörsaal I) organisiert. Niedergelassene und Klinikärzte können sich über aktuelle Aspekte rheumatischer Erkrankungen informieren. Veranstalter ist die Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe.

Biologika blockieren Botenstoffe des Immunsystems


An einer Schuppenflechte leiden etwa ein bis zwei Prozent der Bevölkerung. Von diesen Betroffenen erkrankt schätzungsweise jeder zehnte auch an einer Gelenkentzündung, der sog. Psoriasisarthritis. In der Regel tritt die Erkrankung zwischen dem 20. und dem 40. Lebensjahr auf. Um Gelenkzerstörungen möglichst zu verhindern werden sog. Basistherapeutika wie Methotrexat eingesetzt, die den Entzündungsprozess verlangsamen und im Idealfall sogar aufhalten sollen. Vorgestellt werden auch die neuen, gentechnisch hergestellten Medikamente (Biologika), die gezielt Botenstoffe des Immunsystems blockieren können.

Kritische Diskussion neuer Medikamente

Einen weiteren Schwerpunkt der Fortbildung stellen innovative Therapieprinzipien der Arthrose dar. Da die momentan bei der Arthrosebehandlung eingesetzten Medikamente bei Langzeitbehandlungen u.a. zu gehäuften Magengeschwüren führen, wurde der entzündungshemmende und knorpelverbessernde Effekt von Substanzen untersucht, die direkt in Gelenke gespritzt werden. Die Ergebnisse dieser Studien werden im Rahmen des Bochumer Rheumagesprächs diskutiert.

Rechtzeitig einschreiten - Erblindung verhindern

Kopfschmerzen, Sehstörungen und Kauschmerzen können bei älteren Menschen Ausdruck einer Gefäßentzündung sein, die zu einer Verdickung und Druckschmerzhaftigkeit der Schläfenarterien führt. Diese als Riesenzellarteriitis bezeichnete Erkrankung kann unbehandelt innerhalb kurzer Zeit zur Erblindung führen. Etwa die Hälfte der Betroffenen leiden zusätzlich unter einer sog. Polymyalgia rheumatica, die sich durch innerhalb weniger Tage einsetzende Schmerzen und eine Steifigkeit im Schulter- und Beckengürtelbereich auszeichnet. Typisch für beide Erkrankungen ist das prompte Ansprechen auf Kortisonpräparate, die meist über mindestens zwei Jahre eingenommen werden müssen. Über die Wege zur Diagnose und die Möglichkeiten, die Kortisondosis bei der Behandlung dieser Erkrankungen möglichst niedrig zu halten, können sich Ärzte beim Bochumer Rheumagespräch informieren.

Weitere Informationen

PD Dr. Martin Meyer, Oberarzt der Medizinischen Klinik I, Berufsgenossenschaftliche Kliniken Bergmannsheil Bochum, Klinikum der Ruhr-Universität, Bürkle-de-la-Camp-Platz 1, 44789 Bochum, Tel. 0234/302-0, E-Mail: Martin.Meyer-2@ruhr-uni-bochum.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/

Weitere Berichte zu: Arthrose Gefäßentzündung Gelenk Schuppenflechte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise