Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bluterkranke müssen keine Infektionsrisiken eingehen

07.12.2005


Bluterkranke befinden sich in einem Dilemma. Einerseits sind sie fortwährend auf die Gabe von Blutprodukten angewiesen. Andererseits steigt mit der Zahl der verabreichten Blutplasma-Präparate auch das Infektionsrisiko. Bei der Lösung dieses Problems die Bluterkranken zu unterstützen, hat sich jetzt das "Bündnis zur Förderung der Sicherheit von Hämophilen e.V." vorgenommen. Ein wesentlicher Schritt zur Verbesserung der Therapiesicherheit besteht dabei in der Anwendung von Konzentraten aus rekombinanten Gerinnungsfaktoren. Das betonte der Sprecher des neu gegründeten Vereins, Prof. Dr. Helmi Storch, Erfurt, auf einer Pressekonferenz in Berlin.

... mehr zu:
»Bluterkranker

Weltweit leiden über 400.000, in Deutschland ca. 8.000 Menschen an Hämophilie. Bei ihnen ist die Blutgerinnung gestört, was meist auf einen vererbten Defekt des Gerinnungsfaktors VIII oder auch IX zurückzuführen ist. Etwa die Hälfte der Patienten sind dauerhaft auf die Gabe von Gerinnungsfaktoren angewiesen. Zwei von drei Bluterkranken bleiben allerdings ohne Diagnose. "Die Erkrankung verläuft in der Regel keineswegs so spektakulär wie von vielen angenommen", hob Storch hervor. Seinen Ausführungen nach sind es meist unscheinbare Verletzungen, die zu Blutungen führen. Und diese müssen nicht einmal auffallen. Orthopädische Schäden, zum Beispiel nach Einblutungen in Gelenke, und Behinderung können die Folge sein.

Obwohl die Sicherheit der Plasmapräparate von menschlichen Blut- und Plasmaspendern enorm gesteigert werden konnte, bleibt ein Restrisiko. Rekombinante Präparate dagegen stammen aus Zellkulturen. Bei ihrem Einsatz ist eine Übertragung von Krankheitserregern, wie sie bei Spendern vorkommen, vollkommen ausgeschlossen. Dass derzeit nur knapp die Hälfte der Bluterkranken in Deutschland in den Genuss dieser sicheren Therapie kommt, hielt Storch für einen unhaltbaren Zustand und sagte wörtlich: "Wir werden dafür sorgen, dass Deutschland in der Sicherheit der Hämophilenversorgung nicht den Anschluss an die internationale Entwicklung verliert."

Martin Wiehl | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bfsh.info

Weitere Berichte zu: Bluterkranker

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Gentherapie für seltene Bluterkrankung
18.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie