Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Computer-Tomograph zeigt Drei-D-Bilder des Herzens

24.11.2005


Optimierte Notfalldiagnostik für Patienten mit Brustschmerzen


Dreidimensionale Aufnahmen des Körperinneren Bild: Diagnostische Radiologie der MHH


Genaue Untersuchung des Herzens und der Herzkranzgefäße Bild: Diagnostische Radiologie der MHH



Der modernste Computer-Tomograph (CT), ein so genannter 64-Zeiler (Volumen-CT), und neueste Rechnertechnologie machen es möglich: In der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) können nun Radiologen ihre Patienten noch genauer untersuchen. Erstaunliche Aufnahmen des Knochengerüstes, der Organe und Blutgefäße zeigen dreidimensionale Farbbilder des Körperinneren.



Der neue CT liefert gestochen scharfe dreidimensionale Bilder, beispielsweise des Herzens, in fünf Sekunden: Das Hightech-Gerät gehört zu den 64-Zeilern - so genannt, weil 64 Röntgenstrahlen-Empfänger (Detektorzeilen) gleichzeitig Bilder erzeugen. Diese Aufnahmen setzt dann ein Rechnersystem mit Hilfe der Daten eines gleichzeitig aufgenommenen EKGs in dreidimensionale Bilder um. "Damit können wir sehr viel besser das schlagende Herz untersuchen und Veränderungen wie verengte Herzkranzgefäße feststellen", sagt Professor Dr. Michael Galanski, Direktor der MHH-Abteilung Diagnostische Radiologie. Zudem eignet sich der CT für die Notfalldiagnostik bei Brustschmerzen, da die Radiologen hiermit sowohl einen Herzinfarkt, einen Aortenriss oder ein Blutgerinnsel in den Lungengefäßen (Embolie) in wenigen Sekunden feststellen können. "Nur wenige Kliniken in Deutschland verfügen über diese modernsten Geräte", sagt Professor Galanski. Hightech hat ihren Preis: Die Kosten liegen bei über einer Million Euro.

Der Computer-Tomograph ist nicht nur schneller als sein Vorgängermodell, er liefert auch mehr Daten. Röhre und Detektor drehen sich dreimal in der Sekunde um den Patienten. Weil der Untersuchungstisch gleichzeitig verschoben wird, tastet der CT die Patienten spiralförmig ab. Die Aufnahme des kompletten Herzens ist so in rund fünf Sekunden möglich - wesentlich schneller als bisher. Da die Patienten währenddessen die Luft anhalten müssen, bietet der 64-Zeilen-CT einen großen Vorteil: "Auch Menschen mit Atemnot können wir nun besser untersuchen", sagt Dr. Herbert Rosenthal, Oberarzt der MHH-Abteilung Diagnostische Radiologie. Die dreidimensionalen Bilder des bewegten Herzens zeigen selbst kleinste Details: Herzkranzgefäße, die durch Kalk verengt sind oder durch fettige Ablagerungen- die so genannten Soft-Plaques.

Andere Organe lassen sich ebenfalls genauer und schneller darstellen. Vorteile ergeben sich besonders in der Notfallmedizin für Schwerverletzte, bei denen Knochenbrüche und innere Verletzungen schnell erkannt werden müssen.

Weitere Informationen gibt gern Dr. Herbert Rosenthal, MHH-Abteilung Diagnostische Radiologie, Telefon (0511) 532-3420 oder -3421, E-Mail: rosenthal.herbert@mh-hannover.de.

Stefan Zorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.mh-hannover.de/

Weitere Berichte zu: Computer-Tomograph Herzkranzgefäß MHH-Abteilung Radiologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen