Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

APKV startet Ernährungsprojekt für Schüler

25.10.2005


Es dauert wohl nicht mehr lange, dann werden dicke Kinder die schlanken hänseln – zumindest, wenn sich die jetzige Entwicklung ungebremst fortsetzt. Experten haben ausgerechnet, dass in 40 Jahren jeder zweite Erwachsene in Deutschland fettleibig sein wird – da sind die Übergewichtigen unterhalb der Krankheitsschwelle noch nicht mal mit eingerechnet.

... mehr zu:
»APKV

Der Trend zur Übergröße ist global: Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind heute rund eine Milliarde Menschen auf der Erde übergewichtig, 300 Millionen davon leiden unter Fettsucht (Adipositas).

Immer jünger


Besonders bedenklich: Die Schwergewichte werden immer jünger. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung ist hierzulande schon jeder dritte Jugendliche und jedes fünfte Kind übergewichtig, fast jedes zehnte Kind gilt als fettleibig. Eine britische Studie warnt bereits, dass die heutige junge Generation die erste sein könnte, die vor ihren Eltern stirbt.

Doch zuvor zwingen die Kosten womöglich erst noch die Gesundheitssysteme in die Knie: Durch Fehlernährung mitbedingte Krankheiten wie Bluthochdruck, Herz-Kreislaufstörungen, Arthritis oder Diabetes schlagen allein in Deutschland jedes Jahr mit über 70 Milliarden Euro zu Buche. Tendenz steigend.

Ernährungsberater in Hauptschulen

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) hat in diesem Sommer ein Projekt gestartet, mit dem bei Schülern das Bewusstsein für gesunde Ernährung geschärft werden soll. In der ersten Runde wurden im vergangenen Schuljahr unter dem Motto "Smart Food statt Fast Food" an 50 Hauptschulen im Raum München Workshops veranstaltet, in denen Ernährungsberater Fünft- und Sechstklässlern auf unkonventionelle Art und ohne pädagogischen Zeigefinger aufzeigten, was Leib und Seele zusammenhält – und wann die Bausteine des Lebens zu einer Gefahr werden können.

"Wenn allerdings die Eltern nicht mitziehen", sagt Projektbetreuer Lars Mielke, "geht das Ganze ins Leere." In dem gerade begonnenen Schuljahr wird das Programm bundesweit auf alle großen Städte ausgedehnt.

Zu viel, zu fett, zu süß – das sind die drei Hauptgründe, die nicht nur Deutschland aus den Nähten platzen lassen. Hinzukommt der Mangel an ausreichender Bewegung: Viele Kids sitzen nur noch vorm Fernseher oder am Computer und schieben fett- und zuckertriefende Snacks ein, dass der Kalorienzähler kaum noch mitkommt. Kein Wunder, dass sie über sich hinauswachsen.

Erbanlagen spielen eine Rolle

Wer zu allem Überfluss noch über eine spezielle genetische Veranlagung verfügt, hat im Kampf gegen die Pfunde ganz schlechte Karten. "Zu etwa 60 Prozent sind Erbanlagen dafür verantwortlich, dass jemand Übergewicht entwickelt", erklärt zum Beispiel Professor Johannes Hebebrand von der Uni Marburg.

In früheren Zeiten waren Menschen mit den "Dickmachergenen" evolutionstechnisch sogar im Vorteil. Wer in guten Zeiten genügend Reserven ansammeln konnte, überstand unbeschadet Hungerperioden. Im Überflusszeitalter, in dem einem selbst die einfachsten körperlichen Betätigungen von Autos, Rolltreppen und Fahrstühlen abgenommen werden, auf der anderen Seite ständig kalorienreiche Nahrung preiswert zur Verfügung steht, kehren sich die Pluspunkte von einst ins Gegenteil.

"Diese Umweltbedingungen sind für Menschen mit einer entsprechenden erblichen Belastung eine Katastrophe", so Hebebrand. Um so dringlicher scheinen Anleitungen zum richtigen Ernährungsverhalten.

Informationsdefizit beheben

Dass die APKV sich Hauptschüler als erste Adressatenausgesucht hat, erklärt Lars Mielke mit dem erhöhten Aufklärungsbedarf gerade in dieser Gruppe. Auf den Zusammenhang zwischen Bildungsniveau und Übergewicht verweist auch das Bundesverbraucherministerium.

Nach Erhebungen des Robert Koch-Instituts sind in Deutschland heute etwa zwei Drittel der Männer leicht bis stark übergewichtig. Bei den Frauen ist es jede Zweite.

Neben anderen Faktoren mag dazu auch ein Defizit an Informationen übergesunde Ernährung, über die Bedeutung einzelner Nährstoffe für den menschlichen Körper und auch das richtige Zubereiten von Mahlzeiten beigetragen haben. Die APKV will mit ihrem Projekt dieses Defizit möglichst frühzeitig beheben – damit aus dicken Kindern nicht auch dicke Erwachsene werden.

| Allianz AG
Weitere Informationen:
http://www.allainz.de

Weitere Berichte zu: APKV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Chancen für die Behandlung von Kinderdemenz
24.07.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Titandioxid-Nanopartikel können Darmentzündungen verstärken
19.07.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu Sprachdialogsystemen und Mensch-Maschine-Kommunikation in Saarbrücken

24.07.2017 | Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Power-to-Liquid: 200 Liter Sprit aus Solarstrom und dem Kohlenstoffdioxid der Umgebungsluft

24.07.2017 | Energie und Elektrotechnik

Innovationsindikator 2017: Deutschland auf Platz vier von 35, bei der Digitalisierung nur Rang 17

24.07.2017 | Studien Analysen

Netzwerke statt Selbstversorgung: Wiesenorchideen überraschen Bayreuther Forscher

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie