Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Herbsttage kommen! Die Halsschmerzen auch!

25.10.2005


Universität Witten/Herdecke veröffentlicht Patientenleitlinie "Halsschmerzen"/ Leitlinien-Autorin Mitra Koch: Kein wissenschaftlich anerkannter Wirksamkeitsnachweise für viele Hausmittel



Kommt erst die Herbst- und Winterzeit ist die Erkältung nicht mehr weit. Jeder kennt die ersten Anzeichen: Ein Kratzen im Rachen, Heiserkeit, Schluckbeschwerden sind oft die Vorboten von Husten, Schnupfen und Fieber. Erwachsene leiden zwei- bis dreimal im Jahr unter Halsschmerzen, Kinder bis zu acht Mal.



Wen die so genannte "Pharyngitis" erwischt hat, der sucht Rat und Hilfe. Und das Angebot ist groß: Vom Hausmittel-Ratgeber im Internet über die Lutschtabletten aus dem Drogeriemarkt, die Gurgellösung aus der Apotheke bis hin zum Antibiotikum vom Hausarzt; vieles soll gegen die lästigen Beschwerden hilfreich sein.

Doch was hilft wirklich bei Halsschmerzen? Wie entstehen sie überhaupt? Wer muss sich vor Ansteckung schützen? Wie wirken die rezeptfreien Medikamente? Wann sollte der Arzt aufgesucht werden? Und wem helfen Antibiotika? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die neue Patientenleitlinie "Halsschmerzen" der Universität Witten/Herdecke.

Die Wissenschaftler des Wissensnetzwerkes evidence.de der medizinischen Fakultät haben internationale Studien und Leitlinien nach den Kriterien der evidenzbasierten, also wissenschaftlich begründeten, Medizin durchforstet. Die Ergebnisse wurden mit den Experten aus kooperierenden Praxen und Kliniken abgestimmt und auf 18 Druckseiten zusammengetragen. Die Patientenleitlinie ist kostenlos und für jedermann im Internet abrufbar.

Leitlinien-Autorin und Fachapothekerin Mitra Koch: "Für viele bekannte und bewährte Hausmittel gibt es leider keine wissenschaftlich anerkannten Wirksamkeitsnachweise. Darauf weisen wir explizit hin, wenn wir diese Verfahren - ganz praxisnah - beschreiben."

Ganz praxisnah wird der Ratgeber, wenn beispielsweise die Zubereitung eines Halswickels beschrieben wird. Auch wer wissen will, warum er bei Heiserkeit besser nicht flüsternd spricht, sollte sich einklicken in die Patientenleitlinie.

Die Beschwerden können gelindert werden, die Krankheitsdauer lässt sich aber nicht verkürzen. Tröstlich immerhin: Nach einer Woche ist in der Regel alles vorbei - mit oder ohne Patientenleitlinie.

Patienten-Leitlinie: www.Patientenleitlinien.de > Halsschmerzen, Kontakt: Mitra Koch oder Nik Koneczny, Tel: 02302-926-704. E-Mail: info@evidence.de

Dr. Olaf Kaltenborn | idw
Weitere Informationen:
http://www.Patientenleitlinien.de

Weitere Berichte zu: Halsschmerzen Heiserkeit PatientenLeitlinie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt
15.12.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung