Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe Teilnahme bei Brustkrebs-Früherkennung - Modellprojekt Weser-Ems erfolgreich abgeschlossen

29.09.2005


Das Modellprojekt Mammographie-Screening Weser-Ems wurde durch die heutige Übergabe des Schlussberichts vom Regionalen Tumorzentrum Weser-Ems an den Vorsitzenden des Lenkungs- und Finanzausschusses (LuFa) offiziell abgeschlossen. Finanziert wurde das dreijährige Modellprojekt von den gesetzlichen Krankenkassen und der Deutschen Krebshilfe. Es hat wesentlich dazu beigetragen, dass das Screening nun bundesweit eingeführt wird.



Jedes Jahr erkranken in Deutschland ungefähr 48.000 Frauen an Brustkrebs, ca. 18.000 sterben daran. Über 15% dieser Frauen können mit einem qualitätsgesicherten Verfahren - dem Mammographie-Screening - gerettet werden. Dabei handelt es sich um ein Programm für Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren zur Früherkennung von Brustkrebs in welchem alle zwei Jahre Röntgenaufnahmen (Mammographien) der Brust erstellt werden. So können sehr kleine Krebsherde frühzeitig erkannt und damit die Sterblichkeitsrate erheblich gesenkt werden.



In Weser-Ems startete im Mai 2002 - nach Bremen und Wiesbaden - das dritte Modellprojekte zur Erprobung der Bedingungen eines Mammographie-Screenings in der gesetzlichen Krankenversicherung. In Weser-Ems wurde dazu das erste Fahrzeug seiner Art - das "Mammobil" mit einem medizinischen Fachteam und Mammographiegeräten ausgestattet - und für den ländlichen Raum Weser-Ems eingesetzt.

Das Projekt wurde 1998 auf Initiative des Regionalen Tumorzentrums Weser-Ems beantragt. OFFIS übernahm neben den technischen und administrativen auch die wissenschaftlichen Aufgaben. Die medizinische Verantwortung lag bei dem Wittmunder Radiologen Dr. Gerold Hecht.

Das Projekt wurde sehr erfolgreich abgeschlossen und durch die heutige Übergabe des Schlussberichtes an die LuFa offiziell beendet.

Die Frauen wurden im Rahmen des Modellprojektes in Form eines persönlichen Anschreibens mit vorgeschlagenem Termin und Ort, an dem das Mammobil Station machte, eingeladen. Die Teilnahmequote lag bei erfreulichen 63%, in einzelnen Gemeinden sogar bei über 70%. "Das Bewusstsein für die Früherkennung von Brustkrebs ist bei der ländlichen Bevölkerung auf Grund des Modellprojektes weiterentwickelt worden. Es steigerte sich von Jahr zu Jahr" bemerkt Prof. Dr. Peter Jensch vom OFFIS.

Bevor das Mammobil in der Gemeinde eintraf, sorgten Informationsveranstaltungen und Pressemitteilungen für eine umfassende Information der Frauen über Brustkrebs-Risiko und den Vorteilen einer Früherkennung. Wichtig war den teilnehmenden Frauen die leichte Erreichbarkeit des Mammobils - zu Fuß oder mit dem Rad. Bei weiteren Entfernungen vom Standort wünschten sich die Teilnehmerinnen eine gemeinsame Einladung mit Nachbarinnen um Fahrgemeinschaften zu bilden.

Insgesamt wurden in den drei Jahren Projektlaufzeit mehr als 21.000 Untersuchungen im Raum Weser-Ems gemäß den Europäischen Qualitätssicherungs-Leitlinien durchgeführt. Ein wichtiges Merkmal der Untersuchungen war dabei die blinde Doppelbefundung der Aufnahmen von zwei Radiologen und eine umfassende Abklärungsdiagnostik im Verdachtsfall. In 15 Gemeinden wurden bei 149 Frauen Karzinome von unterschiedlicher Größe gefunden.

Durch eine freiwillige anonyme Befragung der Teilnehmerinnen ergab sich eine äußerst hohe Anerkennung für das Personal und den organisatorischen Ablauf. "Das Modellprojekt hat wesentlich dazu beigetragen, dass das Screening nun bundesweit eingeführt wird." betont Dr. Burkhard Otremba, der erste Vorsitzende des Tumorzentrums Weser-Ems. Seit April diesen Jahres ist die Region Nord-West, Weser-Ems ist ein Teil davon, in die Regelversorgung eingegangen. Bis Mitte März 2006 soll das Screening-Programm in Niedersachsen flächendeckend eingeführt sein.

Ansprechpartnerin für Rückfragen der Redaktion:
Dipl. Inform. Sandra von Gehlen, OFFIS
Tel: 0441-798-5303, Fax: 0441-798-2196
EMail: gehlen@offis.de

Britta Müller | idw
Weitere Informationen:
http://www.offis.de/
http://www.mammographie-screening.org
http://www.kooperationsgemeinschaft-mammographie.de

Weitere Berichte zu: Brustkrebs Mammographie-Screening

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Wachablösung im Immunsystem: wie Dendritische Zellen ihre Bewaffnung an Mastzellen übergeben
16.11.2017 | Universitätsklinikum Magdeburg

nachricht Wie Lungenkrebs zur Entstehung von Lungenhochdruck führt
16.11.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie