Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe Teilnahme bei Brustkrebs-Früherkennung - Modellprojekt Weser-Ems erfolgreich abgeschlossen

29.09.2005


Das Modellprojekt Mammographie-Screening Weser-Ems wurde durch die heutige Übergabe des Schlussberichts vom Regionalen Tumorzentrum Weser-Ems an den Vorsitzenden des Lenkungs- und Finanzausschusses (LuFa) offiziell abgeschlossen. Finanziert wurde das dreijährige Modellprojekt von den gesetzlichen Krankenkassen und der Deutschen Krebshilfe. Es hat wesentlich dazu beigetragen, dass das Screening nun bundesweit eingeführt wird.



Jedes Jahr erkranken in Deutschland ungefähr 48.000 Frauen an Brustkrebs, ca. 18.000 sterben daran. Über 15% dieser Frauen können mit einem qualitätsgesicherten Verfahren - dem Mammographie-Screening - gerettet werden. Dabei handelt es sich um ein Programm für Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren zur Früherkennung von Brustkrebs in welchem alle zwei Jahre Röntgenaufnahmen (Mammographien) der Brust erstellt werden. So können sehr kleine Krebsherde frühzeitig erkannt und damit die Sterblichkeitsrate erheblich gesenkt werden.



In Weser-Ems startete im Mai 2002 - nach Bremen und Wiesbaden - das dritte Modellprojekte zur Erprobung der Bedingungen eines Mammographie-Screenings in der gesetzlichen Krankenversicherung. In Weser-Ems wurde dazu das erste Fahrzeug seiner Art - das "Mammobil" mit einem medizinischen Fachteam und Mammographiegeräten ausgestattet - und für den ländlichen Raum Weser-Ems eingesetzt.

Das Projekt wurde 1998 auf Initiative des Regionalen Tumorzentrums Weser-Ems beantragt. OFFIS übernahm neben den technischen und administrativen auch die wissenschaftlichen Aufgaben. Die medizinische Verantwortung lag bei dem Wittmunder Radiologen Dr. Gerold Hecht.

Das Projekt wurde sehr erfolgreich abgeschlossen und durch die heutige Übergabe des Schlussberichtes an die LuFa offiziell beendet.

Die Frauen wurden im Rahmen des Modellprojektes in Form eines persönlichen Anschreibens mit vorgeschlagenem Termin und Ort, an dem das Mammobil Station machte, eingeladen. Die Teilnahmequote lag bei erfreulichen 63%, in einzelnen Gemeinden sogar bei über 70%. "Das Bewusstsein für die Früherkennung von Brustkrebs ist bei der ländlichen Bevölkerung auf Grund des Modellprojektes weiterentwickelt worden. Es steigerte sich von Jahr zu Jahr" bemerkt Prof. Dr. Peter Jensch vom OFFIS.

Bevor das Mammobil in der Gemeinde eintraf, sorgten Informationsveranstaltungen und Pressemitteilungen für eine umfassende Information der Frauen über Brustkrebs-Risiko und den Vorteilen einer Früherkennung. Wichtig war den teilnehmenden Frauen die leichte Erreichbarkeit des Mammobils - zu Fuß oder mit dem Rad. Bei weiteren Entfernungen vom Standort wünschten sich die Teilnehmerinnen eine gemeinsame Einladung mit Nachbarinnen um Fahrgemeinschaften zu bilden.

Insgesamt wurden in den drei Jahren Projektlaufzeit mehr als 21.000 Untersuchungen im Raum Weser-Ems gemäß den Europäischen Qualitätssicherungs-Leitlinien durchgeführt. Ein wichtiges Merkmal der Untersuchungen war dabei die blinde Doppelbefundung der Aufnahmen von zwei Radiologen und eine umfassende Abklärungsdiagnostik im Verdachtsfall. In 15 Gemeinden wurden bei 149 Frauen Karzinome von unterschiedlicher Größe gefunden.

Durch eine freiwillige anonyme Befragung der Teilnehmerinnen ergab sich eine äußerst hohe Anerkennung für das Personal und den organisatorischen Ablauf. "Das Modellprojekt hat wesentlich dazu beigetragen, dass das Screening nun bundesweit eingeführt wird." betont Dr. Burkhard Otremba, der erste Vorsitzende des Tumorzentrums Weser-Ems. Seit April diesen Jahres ist die Region Nord-West, Weser-Ems ist ein Teil davon, in die Regelversorgung eingegangen. Bis Mitte März 2006 soll das Screening-Programm in Niedersachsen flächendeckend eingeführt sein.

Ansprechpartnerin für Rückfragen der Redaktion:
Dipl. Inform. Sandra von Gehlen, OFFIS
Tel: 0441-798-5303, Fax: 0441-798-2196
EMail: gehlen@offis.de

Britta Müller | idw
Weitere Informationen:
http://www.offis.de/
http://www.mammographie-screening.org
http://www.kooperationsgemeinschaft-mammographie.de

Weitere Berichte zu: Brustkrebs Mammographie-Screening

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Titandioxid-Nanopartikel können Darmentzündungen verstärken
19.07.2017 | Universität Zürich

nachricht Künftige Therapie gegen Frühgeburten?
19.07.2017 | Universitätsspital Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten