Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit größte begehbare Prostata geht auf Tour

19.09.2005


Europaweite Aufklärung über den häufigsten Tumor des Mannes



Prostatakrebs ist der häufigste Tumor des Mannes. Jedes Jahr erkranken in Europa zirka 135.000 Männer daran, in Deutschland über 40.000. Trotz dieser hohen Zahl ist diese Erkrankung oftmals ein Tabuthema. Eine wichtige Aufgabe ist es deshalb, diese Hemmschwelle zu senken und über den Tumor sowie die Diagnose- und Therapiemöglichkeiten zu informieren. Aus diesem Grund wurde die weltweit erste und größte begehbare Prostata gebaut, die ihre Aufklärungstour durch Deutschland und Europa gestartet hat.



Auftakt der Tour war der "Europäische Prostata-Aktionstag 2005" am 15. September 2005 im SpreeKarree in Berlin, zu dem die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V., der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V., die European Association of Urology und der Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V. in diesem Jahr erstmals eingeladen hatten. Zirka 250 Besucher informierten sich dort über Risikofaktoren, Möglichkeiten der Früherkennung und Therapie des Prostatakarzinoms. Neben der Enthüllung der Prostata gab es Führungen und Erklärungen zum Modell und zu Erkrankungen der Prostata. Darüber hinaus wurde ein Prostatafilm mit 3D-Animationen zu Diagnose- und Therapieverfahren beim Prostatakarzinom erstmals aufgeführt. In der anschließenden Talkrunde, moderiert von Thomas Hegemann, sprachen Experten, Prominente und Vertreter der Selbsthilfegruppen zum Thema Männergesundheit - Männerkrankheit.

Die nächsten Stationen des Prostatamodells sind die 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie vom 21. bis 24. September 2005 im CCD-Congress Center in Düsseldorf sowie der Männergesundheitstag am 15. Oktober 2005 in der Philharmonie Essen. Darüber hinaus gibt es bereits eine Anfrage aus Holland, das Modell über einen Zeitraum von neun Monaten zu mieten.

Das begehbare Prostatamodell wurde von einem Ärzteteam entwickelt und stellt einen Zusammenhang zu den umliegenden Organen dar. Somit ermöglicht es die Visualisierung komplexer Strukturen im männlichen Körper. Häufige Krankheitsbilder wie Ademon und Karzinom werden sichtbar gemacht und sind darüber hinaus zu ertasten. Das Modell ist 5 Meter lang, 3 Meter breit, 2,50 Meter hoch und wiegt 120 Kilogramm. Der Maßstab beträgt etwa 20:1. Ein Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde wurde bereits beantragt.

Statements und detaillierte Informationen sind zu erfragen unter:

Kontakt:
Aviso Verlagsgesellschaft mbH
Postfach 2324, 99404 Weimar
Daniela Kleinschmidt
Email: daniela.kleinschmidt@aviso-medienarbeit.de
Telefon: +49 (03643) 8158-0
Telefax: +49 (03643) 8158-999

Bettina-Cathrin Wahlers | idw
Weitere Informationen:
http://www.urologenportal.de
http://www.prostatamodell.de
http://www.prostata-aktion.de

Weitere Berichte zu: Prostata Prostatakarzinom Prostatamodell

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Mikrobiologen entwickeln Methode zur beschleunigten Bestimmung von Antibiotikaresistenzen
13.02.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Überschreiben oder Speichern? Die Gewissensfrage zur Vergesslichkeit
13.02.2018 | PhytoDoc Ltd.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics