Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Therapieerfolg in der Lymphombehandlung

12.09.2005


Nach langjähriger Stagnation weitreichende Forschungsergebnisse

... mehr zu:
»Lymphom

Einer deutschen Studiengruppe ist eine richtungsweisende Verbesserung in der Therapie follikulärer Lymphome gelungen. Unter der Leitung des Münchner Onkologen Professor Dr. med. Wolfgang Hiddemann konnte die Deutschen Studiengruppe niedrigmaligne Lymphome GLSG ( German Low Grade Lymphoma Study Group) zeigen, dass die Kombination der konventionellen Chemotherapie nach dem CHOP Protokoll signifikant verbessert werden kann, wenn diesem Protokoll der Antikörper Rituximab hinzugefügt wird. Im Rahmen einer prospektiv randomisierten Studie an 428 Patienten aus Deutschland zeigte sich eine signifikant höhere Ansprechrate von 96% versus 90%, vor allem aber eine längere Dauer des krankheitsfreien Intervalls und sogar des Gesamtüberlebens. Diese in der aktuellen online-Ausgabe der Zeitschrift BLOOD publizierten Ergebnisse stellen einen Meilenstein in der Behandlung follikulärer Lymphome dar. Nach vielen Jahren der Stagnation zeigen die Ergebnisse der Deutschen Studiengruppe, dass nicht nur fast alle Patienten mit dieser Krankheit eine vorübergehende Krankheitsfreiheit erreichen können, sondern dass vor allem das Gesamtüberleben von Patienten mit derartigen Erkrankungen verbessert werden kann. „Deutschland steht im Bereich der Therapieforschung bei follikulären Lymphomen weltweit an der Spitze und hat mit der neuen Studie wiederum einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Therapie dieser Erkrankungen gemacht hat“, betont Hiddemann, Direktor der Medizinischen Klinik III am Klinikum der Universität München.

Follikuläre Lymphome


Bei dieser Untergruppe der Non Hodkin Lyphome entsprechen die Lymphome Zellen der Lymphknoten (Follikel). Es zeigen sich entsprechend Schwellungen der Lymphknoten im Hals-, Axel- und Leistenbereich. In den westlichen Industrieländern sind die follikulären Lymphome nach der chronischen lymphatischen Leukämie die häufigste Untergruppe maligner Lymphome. In Deutschland liegt die Erkrankungsrate zwischen 5-7 pro 100.000 Einwohner pro Jahr. In der Regel erkranken Menschen im Alter von 55-60 Jahren, beide Geschlechter sind gleich betroffen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an:
Professor Dr. Wolfgang Hiddemann
Klinikum der Universität München - Medizinische Klinik III
Telefon 089/7095 - 5530

Professor Dr. Wolfgang Hiddemann | Klinikum der Universität München
Weitere Informationen:
http://www.klinikum.uni-muenchen.de

Weitere Berichte zu: Lymphom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie