Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dickes Problem mit Langzeitfolgen - Übergewicht im Kindes- und Jugendalter

06.09.2005


Adipositas-Experten diskutieren auf Rügen Entwicklungstrends und wirkungsvolle Therapien



Am Sonnabend, dem 17. September 2005, findet unter der Schirmherrschaft der Sozialministerin von Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Marianne Linke, in Bergen auf Rügen ein Expertenforum zu Entwicklungstrends und Therapiemöglichkeiten bei übergewichtigen und fettsüchtigen Kindern und Jugendlichen (Adipositas) statt. Ausrichter ist die Fachklinik für Kinder und Jugendliche des Christlichen Jugenddorfes Garz/Rügen, die gleichzeitig ihr 75. Jubiläum begeht und ein anerkanntes Diagnostik- und Therapiezentrum für Adipositas betreibt. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Universitätskinderklinik Greifswald ausgerichtet. Dazu werden namhafte Fachleute aus Berlin, Ulm und Mecklenburg-Vorpommern auf der "Gesundheitsinsel" erwartet.

... mehr zu:
»Adipositas


Der kontinuierlich steigende Anteil übergewichtiger Kinder und Jugendlicher in allen Industrieländern bis zu 20 Prozent sowie die generelle Zunahme des Ausmaßes der Fettleibigkeit entwickeln sich zu einem der größten Probleme der Wohlstandgesellschaft. Mecklenburg-Vorpommern nimmt im nationalen Vergleich unter den Schulanfängern sogar eine unrühmliche Spitzenposition ein. 13 Prozent der Erstklässler sind eindeutig zu dick. Falsche Ernährung und Bewegungsmangel lösen eine ganze Lawine an Folgeerscheinungen aus, die von schweren frühzeitigen gesundheitlichen Störungen bis hin zu ernsthaften psychischen Erkrankungen reichen. Da immer mehr junge Menschen unter Alterskrankheiten wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Beschwerden leiden, spielt auch die Kostenbelastung in der Krankenversorgung und Rehabilitation eine erhebliche Rolle.

Auf dem Rügener Adipositas-Symposium geht es vor allem um eine aktuelle Bilanz ambulanter Langzeitprojekte und stationärer Rehabilitationsmaßnahmen im Nordosten sowie im bundesweiten Erfahrungsaustausch. An der Kinderklinik Greifswald werden seit dem Jahr 2000 adipöse Kinder und Jugendliche von einem Team bestehend aus Kinderärzten, Psychologen, Sporttherapeuten und Diätassistenten betreut. Das laufende Projekt ist mit einem neurophysiologischen Forschungsvorhaben verbunden, bei dem die Regulation des Essverhaltens über die elektrische Oberflächenaktivität des Gehirns sowie über die funktionelle Aktivität zentraler Hirnanteile, vor allem über das Esszentrum, analysiert wird.

Insgesamt hat sich herauskristallisiert, dass die individuellen, sozialen und genetisch sehr unterschiedlichen Voraussetzungen der Probanden eine Vielzahl an differenzierter Herangehensweisen bei den jüngeren übergewichtigen Patienten erfordert. Die Jugendgruppen, die über ein Jahr lang an einem Adipositasprogramm teilnehmen, sind äußerst heterogen zusammengesetzt. Vor diesem Hintergrund ist es gemeinsames Anliegen der beteiligten Wissenschaftler, Ärzte und Therapeuten, wirksame und auch neue Wege aufzuzeigen, die die Erfolgsquote der an Adipositas-Projekten teilnehmenden Kinder und Jugendlichen entscheidend erhöhen.

Symposium "Adipositas im Kindes- und Jugendalter"
anlässlich des Jubiläums "75 Jahre Fachklinik Garz"
Sonnabend, 17. September 2005
RAMADA TREFF Hotel Bergen auf Rügen (Stralsunder Chaussee 1, Bergen)

09:15 Uhr - Eröffnung/Begrüßung
Dr. Marianne Linke, Sozialministerium Mecklenburg-Vorpommern
Kerstin Kassner, Landrätin von Rügen
Reinhard Nehrdich, Regionaldirektor des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschland
Dr. Jens Nielinger, CJD Fachklinik Garz/Rügen
Prof. Christoph Fusch, Universitätskinderklinik Greifswald
10:00 Uhr
Einführung ins Thema Adipositas
Dr. Jens Nielinger, CJD Fachklinik Garz/Rügen
Vom Mangel zum Überfluss
Helga Ruch, Superintendentin Altefähr/Rügen
Gesundheitszustand von Kindern in Abhängigkeit vom Sozialstatus
Heinz Wagner, Sozialministerium M-V, Schwerin
Einblicke in die Regulation des Essverhaltens
Prof. Karl Heinz Lauffer, Universitätskinderklinik Greifswald

11:00 Uhr - Kaffeepause

11:15 Uhr
Diagnostik und Komorbidität (psychische Auswirkungen)
Dr. Carmen Schröder, Universitätskinderklinik Greifswald
Rationale Diagnostik bei Adipositas aus medizinischer und psychologischer Sicht
Dr. Dorothee Schmidt, Holger Hirschfeld, Universitätskinderklinik Greifswald
Methoden zur Körperfettbestimmung - Was ist sinnvoll?
Prof. Cristoph Fusch, Universitätskinderklinik Greifswald
Definition und Verlauf des metabolischen (stoffwechselbedingten) Syndroms
Dr. Susanna Wiegand, Charité Berlin
Adipositas und Asthma bronchiale
Dr. Thomas Hirsch, Kinderklinik Bergen/Rügen
Adipositas und schlafbezogene Atmungsstörungen
Dr. Olaf Kant, Kinderklinik Schwerin

13:15 Uhr - Mittagspause

14:15 Uhr - Prävention und Therapie der Adipositas im Kindes- und Jugendalter
Was ist notwendig? Was ist machbar?
Prof. Martin Wabitsch, Universitätskinderklinik Ulm

15:30 Uhr - Kaffeepause

15:45 Uhr
Daten zur stationären Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen mit Adipositas
Dr. Cornelia Domeyer, BfA Berlin
Kardiopulmonale Leistungsfähigkeit adipöser Jugendlicher während der stationären Rehabilitation
Albrecht Brückner, Universitätskinderklinik Greifswald/CJD Fachklinik Garz
Ergebnisse der Greifswalder Adipositasinterventionsstudie
Dr. Carmen Schröder, Universitätskinderklinik Greifswald

17.30 Uhr
Bustransfer zur Fachklinik mit Besichtigungsmöglichkeit und gemeinsamem Abendessen
20.00 Uhr Rücktransport zum Hotel

Universitätsklinikum Greifswald
Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Prof. Dr. Christoph Fusch
Soldmannstraße 15, 17487 Greifswald
T +49 (0)3834/86 64 20
F +49 (0)3834/86 64 22
E fusch@uni-greifswald.de

Christliches Jugenddorf Garz/Rügen
Leitender Arzt: Dr. Jens Nielinger
Putbuser Straße 11, 18574 Garz/Rügen
T +49 (0)38304/841 16
F +49 (0)38304/841 39
E cjd.garz@cjd.de

Constanze Steinke | idw
Weitere Informationen:
http://www.medizin.uni-greifswald.de/kind_med/
http://www.cjd-garz.de
http://www.uni-greifswald.de

Weitere Berichte zu: Adipositas

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus
23.02.2017 | Versorgungsatlas

nachricht Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt
22.02.2017 | Klinikum der Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie