Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aufbruch in Richtung nachwachsendes Herz

25.08.2005


Stammzellexperten ziehen positive Bilanz auf internationaler Tagung in Heiligendamm



Die Bilanz der internationalen Stammzellexperten fällt positiv aus: Mit Erfolg werde derzeit der Weg in Richtung regeneriertes Herz beschritten. Dies widerspiegelt sich nicht zuletzt in zahlreichen Studien, die derzeit durchgeführt werden und die sich zum Teil auf die Erkenntnisse Rostocker Forscher stützen. Zu diesem Ergebnis kamen die Teilnehmer der heute zu Ende gehenden "3. Ostseekonferenz zur Stammzelltherapie". Organisiert wurde die Tagung von Professor Dr. Gustav Steinhoff, Herzchirurg am Universitätsklinikum Rostock.

... mehr zu:
»Stammzelle »Stammzelltherapie


Die Behandlung beschädigten Herzgewebes durch Stammzellen erfährt internationale Akzeptanz. "Es herrscht eine Aufbruchstimmung in Richtung Standardtherapie", sagt Professor Dr. Gustav Steinhoff, Direktor der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie am Universitätsklinikum Rostock und Organisator der "3. Ostseekonferenz zur Stammzelltherapie". Zwar seien noch nicht alle Ziele erreicht, doch falle die Zwischenbilanz positiv aus. Während der Tagung wurden allein sieben groß angelegte Studien vorgestellt, mit denen die verschiedenen Ansätze der Stammzelltherapie erprobt werden. Eine Studie des renommierten Stammzellexperten Ren Ke Li in China stützt sich sogar auf die Ergebnisse der Rostocker Forschungsgruppe - ebenso Studien unter anderem in Düsseldorf und Mailand.

"Auf diesem Gebiet wurden erhebliche Fortschritte gemacht, und mittlerweile liegen auch breite Erfahrungen bei der Anwendung direkt am Patienten vor", sagt Professor Steinhoff. Gewonnen werden die Stammzellen vorrangig aus dem Knochenmark oder der Skelettmuskulatur der Patientinnen und Patienten. Dann werden sie dem durch Infarkt beschädigten oder aus anderen Gründen vermindert arbeitenden Herzen zugeführt. Die Stammzellen siedeln sich im Herzen an und übernehmen die Funktion der zerstörten Muskelzellen. "Die Therapie gelingt etwa nach akutem Herzinfarkt oder bei Herzinsuffizienz", sagt Professor Steinhoff. Zwar gelinge es noch nicht, das Herz in seiner Komplexität zu regenerieren, aber in Teilen sei es wiederherstellbar. "Der Weg zum nachwachsenden Herzen wird beschritten", so Professor Steinhoff.

Die Tagung in Heiligendamm diente nicht nur dem Informationsaustausch, sondern ebnete auch den Weg zu künftiger Zusammenarbeit verschiedener Forschungszentren. "Rostock ist weiter dabei, sich zum Kompetenzzentrum zu entwickeln, in dem klinische Forschung und Grundlagenforschung gleichermaßen stattfinden", so Professor Steinhoff. Gleichzeitig solle verstärkt auf internationaler ebene kooperiert werden - etwa mit Forschergruppen aus Italien und Polen.

Heute beginnt in Heiligendamm die ebenfalls von Professor Steinhoff organisierte Herzchirurgen-Konferenz "Bottlenecks in Cardiac Surgery" (25. bis 27. August 2005, Kempinski Grand Hotel Heiligendamm; Eröffnung 14.00 Uhr)

Prof. Dr. Gustav Steinhoff
Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie
Universitätsklinikum Rostock
Schillingallee 35
18057 Rostock
Tel. 0381/4946100
Fax. 0381/4946102
Mail. gustav.steinhoff@med.uni-rostock.de

Für das Klinikum:
Prof. Dr. Peter Schuff-Werner
Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Rostock
Rembrandtstraße 16/17
18057 Rostock
Tel. 0381/4945011

Für die Fakultät:
Professor Dr. Gabriele Nöldge-Schomburg
Dekanin
Medizinische Fakultät
Universität Rostock
Rembrandtstraße 16/17
18057 Rostock
Tel. 0381/4945001
Fax. 0381/4945002

Dr.-Ing. Karl-Heinz Kutz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-rostock.de

Weitere Berichte zu: Stammzelle Stammzelltherapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik