Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Menschen mit Demenz profitieren sehr vom Umgang mit Tieren

19.07.2005


Tiere sollten aber nicht ohne entsprechende Vorbereitung in Altenpflegeheimen eingesetzt werden

... mehr zu:
»Altenhilfe »Demenz »KDA

Tiere gewinnen in der Begleitung älterer Menschen und beim "Einsatz" in Alten- und Pflegeeinrichtungen immer mehr an Bedeutung". Ein Trend, den das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) grundsätzlich begrüßt. "Gerade alte Menschen können sehr vom Umgang mit Tieren profitieren", sagt die KDA-Pflegeexpertin Christine Sowinski, "denn sie motivieren zu Aktivität, helfen bei sozialen Kontakten und vermitteln das Gefühl, gebraucht zu werden."

Besonders beeindruckend seien allerdings die Begegnungen zwischen Menschen mit Demenz und Tieren. "Während viele - Familienangehörige wie professionell Pflegende - keinen Zugang mehr zu den Betroffenen finden, die scheinbar versunken in ihrer eigenen Welt leben, sind Tiere oft so etwas wie ’Türöffner’ in diese Welt. Die Vierbeiner finden Zugänge, die ’Zweibeinern’ verborgen bleiben", erklärt Christine Sowinski.


Da die Anzahl der an einer Demenz Erkrankten immer weiter steigt, werden nach KDA-Einschätzung auch solche "Türöffner" und ihr gezielter Einsatz immer wichtiger. Doch gleichzeitig warnt das KDA davor, Tiere unreflektiert und ohne entsprechende - menschliche wie tierische - Vorbereitung in Einrichtungen der Altenhilfe einzusetzen. Um dauerhaft Wirkungen im Sinne einer Steigerung der Lebensqualität aller Beteiligten zu erzielen, dürften die Begegnungen zwischen Mensch und Tier in der Altenhilfe nicht dem Zufall überlassen werden, so das KDA.

Aus diesem Grund bietet das KDA in Zusammenarbeit mit dem Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln ab Februar 2006 die berufsbegleitende Weiterbildung "Tiere öffnen Welten - Fachgerechter Einsatz von Tieren in der Altenhilfe" an. Damit sollen Menschen, die im Bereich der Altenhilfe - haupt- oder ehrenamtlich - arbeiten (wollen), befähigt werden, den Einsatz von Tieren zu planen, zu initiieren, durchzuführen und Erfolgskontrollen dazu vorzunehmen. Die Teilnehmer sollen dabei besonders für die Begegnung mit demenzkranken Menschen sensibilisiert werden. Um das zu vermitteln, wurden für die berufsbegleitende Weiterbildung Wissenschaftler und Praktiker unter anderem aus den Bereichen Gerontologie, Altenhilfe, Pädagogik, Psychologie und Veterinärmedizin gewonnen. Besonderes Augenmerk gilt ebenfalls dem Tierschutz, denn ganz wichtig ist, dass Tiere, die den beschriebenen "therapeutischen Aufgaben nachgehen", nicht instrumentalisiert und überfordert werden.

Fragen zum Inhalt der Pressemeldung und Weiterbildung beantwortet:

Kuratorium Deutsche Altershilfe - Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit
Ines Jonas
Telefon: 0221/93 18 47 - 0
E-Mail: ines.jonas@kda

Weiteres Informationsmaterial zur Weiterbildung kann ab sofort angefordert werden beim:

Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln
Nancy Möhring
Postfach 29 02 61
50524 Köln
Telefon: 0221/ 20 10 - 131
E-Mail: Nancy.Moehring@caritasnet.de

Klaus Großjohann | idw
Weitere Informationen:
http://www.kda.de
http://www.senioren-online.net

Weitere Berichte zu: Altenhilfe Demenz KDA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Wachablösung im Immunsystem: wie Dendritische Zellen ihre Bewaffnung an Mastzellen übergeben
16.11.2017 | Universitätsklinikum Magdeburg

nachricht Wie Lungenkrebs zur Entstehung von Lungenhochdruck führt
16.11.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Heidelberger Forscher untersuchen einzigartige Unterwasser-Tropfsteine

24.11.2017 | Geowissenschaften