Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltneuheit: 190g-leichte Unterarm-Gehstütze aus Carbon

14.06.2005



Federleichte Unterarm-Gehstützen dank Carbon Design von Formtune.ch

... mehr zu:
»Carbon »Unterarm-Gehstütze

Wer täglich auf Unterarm-Gehstützen angewiesen ist, kann mit den neuen Carbon-Gehhilfen um ca. zwei Drittel entlastet werden. Statt dem Standard-Gewicht von über 600 Gramm wiegen die neuen Unterarmgehstützen von Formtune.ch nur noch 190 bis 220 Gramm. Testpersonen sind verblüfft und begeistert.

Die Carbon Leichtbau-Technologie, die in der Raumfahrt, im Radsport, Skilanglauf, Eishockey und in vielen anderen Bereichen zu Gewichtreduktion bei hoher Beständigkeit führte, erweitert nun mit diesen neuen Unterarm-Gehstützen die medizinische Anwendung des Leichtbaumaterials Carbon.


Carbon entlastet bis zu 800 Tonnen pro Jahr

Ein Mensch mit einer hauptsächlich sitzender Tätigkeit macht am Tag ungefähr 3000 Schritte. Bei jedem dieser Schritte muss man mit den herkömmlichen Aluminium-Gehstützen etwa 800 Gramm mehr heben, als mit leichten Carbon-Gehhilfen. So kann man sich mit Carbon-Gehstützen von Formtune.ch von unnötigem Gewicht, bis 800 Tonnen jährlich entlasten. Wer chronisch auf den Einsatz von Krücken angewiesen ist, kann seine Kraft für andere Aufgaben sparen. Denn der minimale Kraftaufwand vereinfacht die Führung und eliminiert einen respektablen Teil der Behinderung.

Beim Einsteigen federleicht verstauen

Die Gewichtsreduktion erleichtert das Ein- und Aussteigen bei Autos, Rollstühlen und Treppenliftanlagen. Für Betroffene bedeutet dies bessere Lebensqualität und willkommenen Komfort.

Vorbild in der Natur

Die extreme Leichtigkeit hat keinen Einfluss auf die optimale Festigkeit der Gehhilfen. Die Carbon-Krücken greifen auf Vorbilder in der Natur zurück. Wie zum Beispiel bei den Knochen wird nur dort Material eingesetzt, wo es unbedingt erforderlich ist. Auch in Sachen Umweltverträglichkeit schneidet Carbon gut ab. Die Carbon-Faser beeinträchtigt die thermische Entsorgung nicht und ist grundsätzlich auf der Basis nachwachsender Rohstoffe herstellbar.

Hightech im Alltag

Durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Carbon konnte Formtune.ch bisher verschiedene hochwertige Produkte entwickeln. Nebst der Erfahrung bei der Herstellung von Carbon-Teilen im Rad- und Motorsport und von Carbon-Design-Handtaschen, spielen nun auch die neue Carbon-Sohlenstützen und die Carbon-Krücken bei den orthopädischen Hilfsmitteln eine wichtige Rolle.

Weitere Auskünfte:
Daniel Albrecht
Tel.: +41 (0)44 761 78 55
Mobile: +41 (0)79 296 10 69
Email: mail@formtune.ch

Daniel Albrecht | Forntune.ch
Weitere Informationen:
http://www.formtune.ch

Weitere Berichte zu: Carbon Unterarm-Gehstütze

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise