Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bahnbrechende Ultraschall-Technologie ist auf dem Wege, die Herzkranzgefäss-Diagnose zu erneuern

20.05.2005


Volcano Corp. gibt kommerzielle Verfügbarkeit des VH(TM) IVUS Systems bekannt

... mehr zu:
»Herzkranzgefäss »IVUS »Plaques

Volcano Corporation gab heute den kommerziellen Start des patentierten VH(TM) IVUS Systems bekannt, der ersten Technologie, die eine Echtzeit-Analyse (im kardiologischen Katheterlabor) der Zusammensetzung ateriosklerotischer Plaques in Herzkranzgefässen ermöglicht. Die VH(TM) IVUS Technologie wird jetzt mit neuen Volcano-Systemen ausgeliefert oder als Aufrüstsatz für den Bestand der bereits weltweit in Kliniken installierten VOLCANO Intravascular Ultrasound ("IVUS") Systeme verfügbar.

Ein wichtiger Fortschritt in der bildgebenden Diagnose


Bisher war die Beurteilung der Erkrankung der Herzkranzgefässe auf zweidimensionale Ansichten der symptomauslösenden Verengung der Herzkranzarterien über eine durch Kontrastmittel verbesserte Röntgenaufnahme beschränkt. Erst seit Kurzem ermöglichten Graubild-IVUS eine quantitative Auswertung der ateriosklerotischen Plaquebildung und ausserdem eine präzise Vermessung der Gefässanatomie, die eine optimale Angioplastik bzw. stent-basierte Behandlung ermöglicht.

Volcanos neue VH IVUS Technologie setzt moderne Spektralanalyse-Verfahren ein, um die Interpretation der Ultraschallbilder zu vereinfachen und bietet eine detaillierte Information über die Zusammensetzung der ateriosklerotischen Plaques jedes Patienten. Die farbigen VH-Bilder zeigen vier Arten von Plaquekomponenten: faserartig, faserartig/fette, dichtes Kalzium und solche mit nekrotischem Kern. Die VH IVUS Bilder werden mithilfe der Volcano Bildkonsole und dem Eagle Eye Gold IVUS Bildkatheter gemacht. Die Bilder werden dann im Katheterlabor in Echtzeit angezeigt, damit der den Eingriff vornehmende Kardiologe und sein Team diese leicht auswerten können, während der Patient noch auf dem Operationstisch liegt. Der Einsatz von VH IVUS benötigt keinerlei Veränderung der klinischen Standardvorgehensweise. Diese neuartige Technologie bietet ein automatisches Vermessungstool, um die Interpretation der Bilder zu vereinfachen und setzt eine vordefinierte Farbverschlüsselung zur Anzeige der Plaquezusammensetzung an einem bestimmten Punkt der Arterie oder quer durch das interessierende Gebiet ein. Besuchen Sie bitte www.volcanocorp.com/vhivus/ für genauere Informationen zum Verfahren und zum Produkt.

"Wir sind hocherfreut, dieses bahnbrechende Produkt auf den Markt bringen zu können", erklärte Scott Huennekens, Präsident & CEO von Volcano Corp. und fuhr fort: "VH IVUS ist der Höhepunkt einer über 10-jährigen Forschung und Entwicklung an der Cleveland Clinic Foundation und bei Volcano. Wir sind überzeugt, dass durch die Vereinfachung des Einsatzes von IVUS und dadurch, dass dem Kardiologen wichtige, neue Informationen angeboten werden, VH IVUS die Behandlung der Patienten verbessern wird und dazu beitragen, den Einsatz von IVUS bei perkutanen Eingriffen an den Herzkranzgefässen zu verbreitern".

Kommentare ehemaliger Mitarbeiter

"VH(TM) IVUS ist das erste IVUS System, das in der Lage ist, im Herzkatheterlabor Informationen über die Zusammensetzung von Plaques zu liefern", sagte Dr. Martin B. Leon, Vorsitzender der Cardiovascular Research Foundation(R) und Associate Director des Center for Interventional Vascular Therapy (CIVT) am Columbia University Medical Center, New York City. Dr. Leon fuhr fort: "Diese beeindruckende Technologie wird uns bei der Interpretation unserer Ultraschallergebnisse helfen und wird voraussichtlich wichtige neue Informationen zur Behandlung unserer Patienten liefern. Wir untersuchen diese neue Technologie sehr gründlich auf ihre optimale Rolle im Katheterlabor".

Professor Patrick W. Serruys vom Thoraxcentre des Erasmus Medical Center in Rotterdam (Niederlande) sagte dazu: "Heute wird IVUS hauptsächlich zur geometrischen Vermessung des Gefässes und des Lumen eingesetzt. Dadurch, dass IVUS Plaques nur in Graudarstellung wiedergeben werden können, hatten die eingreifenden Kardiologen oft Schwierigkeiten, Schlüsse über die Art von Plaques zu ziehen, die sie beim einzelnen Patienten sahen. Die Plaque-Darstellung mit VH IVUS liefert Schlüsselinformationen und wird das Diagnose- und Behandlungs-Paradigma von Patienten mit einer Erkrankung der Herzkranzgefässe voraussichtlich grundlegend verändern".

Informationen zur Erkrankung des Herzens

Herzkrankheiten und Schlaganfall sind die häufigsten Auswirkungen der ateriosklerotischen Erkrankung der Herzkranzgefässe und ist die Todesursache Nummer Eins bei Männern und Frauen in der westlichen Welt. Die Hälfte aller Männer entwickelt im Laufe des Lebens eine Herzkrankheit. Der zugrundeliegende Mechanismus der Herzkranzgefässerkrankung, des ischemischem Schlaganfalls und der peripheren vaskulären Verschlusskrankheit ist die Arteriosklerose. Dadurch, dass VH IVUS dank der Bewertung der Plaquezusammensetzung weitergehende Informationen über die Arteriosklerose bietet, könnte das Verfahren die Behandlung kranker Herzkranzgefässe revolutionieren. Informationen über die grundlegende Zusammensetzung von Plaques in den Herzkranzgefässen blieben dem Kliniker bisher verschlossen - ausser bei der Autopsie.

Informationen zu Volcano Corporation

Volcano Corp. ist ein privates Medizintechnikunternehmen und wurde im Jahre 2001 gegründet. Mit über 400 Mitarbeitern weltweit hat sich Volcano auf die Erfindung, Entwicklung und Kommerzialisierung von Produkten zur Entdeckung und Behandlung von Arteriosklerose und Plaques im Herzkranz- und peripheren Gefässsystem spezialisiert. Zu Volcanos Produkten gehören Intravascular Ultrasound (IVUS) Systeme und Katheter sowie physiologische Führungskatheter. Volcano ist dank seines globalen Vertriebsnetzes ein führender Anbieter innovativer Diagnose- und therapiebegleitender Technologien für die kardiologische und peripher vaskuläre Eingriffe.

Michel Lussier | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.volcanocorp.com

Weitere Berichte zu: Herzkranzgefäss IVUS Plaques

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Neue Methode der Eisenverabreichung
26.04.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Bestrahlung bei Hirntumoren? Eine neue, verlässlichere Einteilung erleichtert die Entscheidung
26.04.2017 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie