Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Impfstoff gegen Tuberkulose

04.02.2005


Koreanisches Vakzin im Mausversuch erfolgreich



Ein Impfstoff, der eine veränderte DNA des Erregers enthält, ist in der Lage, Tuberkulose in Mäusen zu heilen, berichtet das Wissenschaftsmagazin Nature Gene Therapy. Allerdings müssen auch noch andere Medikamente verabreicht werden. Dennoch ist der Impfstoff, der von Forschern der koreanischen Pohang University entwickelt wurde, wesentlich effektiver als alle anderen bisherigen Methoden, so das Wissenschaftsmagazin.

... mehr zu:
»Impfstoff »Infektion »Tuberkulose


Die Tuberkulose, auch Schwindsucht genannt, ist eine chronisch verlaufende Infektionskrankheit, die weltweit verbreitet ist und auch in den Industriestaaten durch HIV und Immigration wieder an Bedeutung gewinnt. Weltweit sterben jährlich fast zwei Mio. Menschen daran. Schlechter Ernährungszustand, niedere soziale Verhältnisse und ein geschwächtes Immunsystem begünstigen Infektion und Erkrankung. Krankheitsauslöser sind Tuberkelbakterien (Mycobakterium tuberculosis), die durch Tröpfcheninfektion übertragen werden. Seit 1985 ist die Zahl der Opfer steigend, viele davon sind HIV-positiv. Etwa 13 Prozent der Aids-Kranken sterben an Tuberkulose.

Viele der Therapien greifen heute nicht mehr, weil die Erreger resistent geworden sind. Mit Antibiotika kann die Erkrankung zwar geheilt werden, die Behandlung dauert aber bis zu zwölf Monate. Ein vorzeitiger Abbruch der Medikation führt häufig dazu, dass die Krankheit erneut ausbricht. Die Wissenschaftler suchen bereits seit geraumer Zeit nach Wirkstoffen, die den Körper vom Erreger in relativ kurzer Zeit befreit. Der koreanische Impfstoff wirkt rasch und verhindert zudem auch noch eine erneute Infektion, berichtet der Forscher Yongchul Sung. Gemeinsam mit der Chemotherapie folgte eine rasche Immunantwort des Körpers.

Der Immunologe Douglas Lowrie vom National Institute for Medical Research in London sieht die Ergebnisse der koreanischen Forscher als viel versprechend. "Klinische Tests könnten schon sehr bald erfolgen, denn eine Erkrankung wie Tuberkulose mit derartig vielen Resistenzen erfordert rasches Handeln".

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nature.com

Weitere Berichte zu: Impfstoff Infektion Tuberkulose

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie