Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Uni-Zentrum Naturheilkunde erprobt neue Behandlungskonzepte beim Schmerzsyndrom Fibromyalgie

21.01.2005


Universitätsklinikum Freiburg sucht Betroffene zur Behandlung im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie



Unspezifische Schmerzen am ganzen Körper, Steifheit, Erschöpfung, Schlaf der keine Erholung bringt - das sind die Hauptsymptome der Fibromyalgie, einer chronischen Erkrankung, unter der rund zwei Prozent der Bevölkerung, hauptsächlich Frauen, leiden. Trotz der massiven Symptome, durch die sich die Betroffenen ausgesprochen krank fühlen, konnten die Ursachen dieser Störung bis heute nicht ermittelt werden. Entsprechend gibt es bisher keine Therapie, mit der diese Erkrankung geheilt werden kann. Viele der Fibromyalgie-Patientinnen wandern von Arzt zu Arzt und werden oft jahrelang falsch behandelt. Selbst Schmerzmittel bringen nur kurzfristig Linderung.



Das Uni-Zentrum Naturheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg erprobt zurzeit die Wirksamkeit einer Therapiemethode, die bereits bei etlichen anderen Störungsbildern und chronischen Erkrankungen Erfolg verzeichnete. Das so genannte achtsamkeitsbasierte Stressbewältigungstraining nach Jon Kabat-Zinn führt offenbar auch bei Fibromyalgie-Patientinnen zu einer verbesserten Selbstkontrolle, einem verbesserten Umgang mit Stress und damit auch zu einer höheren Lebensqualität der Patientinnen.

Eine Pilotstudie aus dem Jahr 2001 belegt den lang anhaltenden Effekt dieser Therapie: Von insgesamt 26 Fibromyalgie-Patientinnen, die an der Studie teilnahmen, wenden 22 Patientinnen auch nach drei Jahren die erlernte Achtsamkeitsmeditation erfolgreich an. Die Lebensqualität dieser Patientinnen hat sich deutlich verbessert, sowohl was ihre Psyche betrifft als auch körperliche Beschwerden. So nahm das Leistungsvermögen, die Genuss- und Entspannungsfähigkeit, Kontaktvermögen und positive Stimmung deutlich zu. Hingegen reduzierten sich Schlafstörungen, Kreislaufprobleme, Kopfbeschwerden und Missempfindungen der Haut. Die Patientinnen leiden seltener an Depressionen und haben weniger Ängste. Im Gegensatz zur passiven Einnahme von Medikamenten, erweist sich der neue Ansatz, Bewältigungstechniken zu erlernen und zunehmend Eigenverantwortung zu übernehmen, in der Therapie der Fibromyalgie auch langfristig als erfolgreich.

Das Uni-Zentrum Naturheilkunde erforscht das Behandlungskonzept Achtsamkeitstraining nun in einem größeren Rahmen. Hier betreut der Psychologe Dr. Stefan Schmidt eine wissenschaftliche Studie mit insgesamt 180 Patientinnen. Die Therapie umfasst acht Gruppensitzungen im wöchentlichen Abstand. Frauen, die an dem chronischen Schmerzsyndrom leiden, werden gerne in die Studie aufgenommen. Die Behandlung nach dem neuen Konzept im Rahmen der Studie ist kostenfrei.

Kontakt:

Barbara Schwarzer
Institut f. Umweltmedizin u. Klinische Forschung
Hugstetter Str. 55
79106 Freiburg
Tel. 0761/270-5492
E-mail bschwarzer@iuk3.ukl.uni-freiburg.de
http://kompmed.uniklinik-freiburg.de/fibro/

Gerne stellen wir Ihnen das Therapiekonzept gemeinsam mit einer Trainerin des Programms vor. Bei einem entsprechenden Termin könnte auch eine der therapierten Patientinnen von Ihren persönlichen Erfahrungen berichten.

Rudolf-Werner Dreier | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-freiburg.de/
http://kompmed.uniklinik-freiburg.de/fibro/

Weitere Berichte zu: Fibromyalgie Naturheilkunde Schmerzsyndrom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise