Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Super Size me" in Deutschland - Verbraucherzentrale Hamburg mit aktuellem Marktcheck

19.01.2005


"Der Teller wird aufgegessen". Ein typisch deutscher Satz, der von Generation zu Generation weitervererbt zu werden scheint. Dass diese Tischsitte pädagogisch angreifbar ist, scheint unstrittig. Ernährungsphysiologisch ist sie jedenfalls bei immer größer werdenden Portionen eine gesellschaftliche Katastrophe.

... mehr zu:
»Verbraucherzentrale

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat nun die angebotenen XXL-Formate genauer unter die Lupe genommen. Der Test der Verbraucherzentrale in 13 Hamburger Kinos ergab: "Knapp 40 Prozent schnitten mit mangelhaft oder ungenügend ab. Sie verkaufen fast nur XXL-Produkte wie 1,5 Liter Cola, "Kingsize"-Snacks oder Mega-Portionen Popcorn", so Silke Schwartau von der Verbraucherzentrale. Das Grundprinzip bleibt klar. Je größer die Menge, desto billiger.die Kalorien - ein besonderer Anreiz für Jugendliche bei den ohnehin schon recht hohen Preisen.

Bei Hamburgs Videotheken gibt es einen ähnlichen Trend. Zwei Drittel haben XXL-Produkte im Angebot. Hier sind es auch wieder die größeren Anbieter, die beim Kampf gegen die Kilos keine gesunden Alternativen und keine kleinen Mengen mit Naschzeug anbieten.

Im Einzelhandel geht es laut Verbraucherzentrale ebenfalls in die gleiche Richtung: Mehr Kalorien für weniger Geld. Die Tester fanden in Supermärkten viele Süßwaren und Knabberzeug in "KingSize"-Größen. Das größte Problem dabei ist: Nach dem Anbrechen einer Portion stoppen viele Menschen erst, wenn der gesamte Inhalt verspeist ist.

"Supersizing" gibt es auch im Fast Food Restaurant. Burger King scheute sich nicht, vor Weihnachten noch ein XXXXL-Menu anzubieten, mit mehr als 1.700 Kcal pro Portion, allein dieses eine Essen deckt 80 Prozent des gesamten Tagesbedarfs eines 10 bis 13-jährigen Kindes. Aber auch im neuen Jahr sind das Maxi-Menü bei Burger King (1.685 Kcal) und bei McDonalds (1.738 Kcal) hochkalorische Mastkost - nicht einmal für schwer körperlich arbeitende Erwachsene zu empfehlen, so die Verbraucherschützer.

Die Verbraucherzentrale appelliert abschließend an den im vergangenen Herbst gegründeten Verein "Plattform Ernährung und Bewegung", sich unbedingt mit dem Angebot von ungesunden Riesenportionen auseinanderzusetzen.

Harald Seitz | aid-presseinfo
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Verbraucherzentrale

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Vorhersage entlastet das Gehirn
13.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik