Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zahnpreisagentur: Kostenersparnisse von bis zu 50 Prozent mit Datenbank-Recherche

06.12.2004


Im Vorfeld der ab dem kommenden Jahr zu erartenden deutlichen Mehrbelastungen der Patienten bei der zahnmedizinischen Versorgung hat die Ingolstädter BREITER-Gruppe, ein seit Jahren auf Produkte aus dem Gesundheits- und Kosmetikbereich spezialisiertes Unternehmen, die "Zahnpreisagentur" entwickelt. Dieses Konzept ermögliche auf der Grundlage einer umfassenden Datenbank-Recherche Kostenersparnisse von bis zu 50 Prozent. "Teilweise können sogar noch höhere Kostenreduzierungen erzielt werden", weist Firmenchef Uli Breiter auf erste Testergebnisse hin.

... mehr zu:
»Zahntechnik

In der Datenbank der Zahnpreisagentur sind deutsche Zahnärzte und Zahntechniker gelistet. Interessenten können seit Anfang Dezember erstmals unter der Internetadresse der Zahnpreisagentur eine Kostenberechnung in Auftrag geben. Auch verschiedene Krankenversicherer hätten bereits Interesse an dem Konzept bekundet, so Breiter. Er verweist zur Erläuterung seine Idee darauf, dass der Faktor Zahnlabor und Zahntechnik in einem Heil- und Kostenplan bis zu 60 Prozent der Kosten ausmachen könne. So verfügten einige Zahnärzte beispielsweise über ein Praxislabor, andere seien in Verbänden organisiert, die Großbestellungen und damit erhebliche Preisreduzierungen ermöglichten.

Mit seinem seit Dezember laufendem Dienstleistungskonzept werde genau an diesem Punkt angesetzt: "anhand eines bestehenden Kostenplans für eine Behandlung wird eine Recherche durchgeführt. Über ein Rechercheformular hat unser Kunde - der Patient als Auftraggeber - die Möglichkeit zu bestimmen, in welchem Umkreis ein günstigeres Angebot gesucht werden soll." Bei der folgenden Recherche würden persönliche Daten des Auftraggebers und der bereits bestehende Behandlungspreis selbstverständlich nicht mit angegeben, um einen Konflikt mit der Berufsordnung für Zahnärzte zu vermeiden. "Für unsere Leistung berechnen wir dem gelisteten Zahnarzt beziehungsweise Zahntechniker eine einmalige geringe Listungsgebühr, wahrend wir dem Patienten als Auftraggeber 20 Prozent der Kostenersparnis in Rechnung stellen." In Anspruch genommen werden kann der Service laut Breiter sowohl über das Internet als auch per E-Mail, Fax oder Post. "Die Zusammenarbeit auf Seiten der Zahnärzte wird so aussehen, dass in der betreffenden Praxis nach Erhalt eines Kostenvoranschlags die Bearbeitung der alternativen Kostenberechnung innerhalb von drei Tagen abgeschlossen sein sollte und in unserem Hause per E-Mail eingegangen sein müsst. Im Anschluss geben wir dem Patienten dann die Kostenersparnis bekannt", erklärt Breiter den Ablauf einer Recherche mit de Zahnpreisagentur.

| Breiter-Gruppe
Weitere Informationen:
http://www.breiter.de

Weitere Berichte zu: Zahntechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf
23.04.2018 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

nachricht Eine Teleskopschiene für Nanomaschinen
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Technologien aus der Zukunft und wie das Fraunhofer INT diese identifiziert

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Bäume mit Grasflächen mildern Sommerhitze

23.04.2018 | Architektur Bauwesen

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics