Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WSI-Herbstforum: Gesundheitsbelastung am Arbeitsplatz steigt

30.11.2004


Wissenschaftler warnen vor Burnout

... mehr zu:
»Gesundheitsbelastung »WSI

In 90 Prozent aller Betriebe sind seit dem Jahr 2000 die psychischen Belastungen der Beschäftigten gestiegen. Rund ein Drittel melden vermehrte körperliche Belastungen. Das zeigt eine Befragung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung unter mehreren Tausend Betriebs- und Personalräten. Gründe für den wachsenden Stress im Job: Stellenabbau, Arbeitsverdichtung, Zeitknappheit, steigende individuelle Verantwortung der Beschäftigten sowie schlechtes Führungsverhalten.

Vor diesem Hintergrund diskutierten auf dem WSI-Herbstforum in Berlin Experten aus Wissenschaft, Politik und Gewerkschaften über die "Qualität der Arbeit". Im Fokus standen dabei auch die möglichen Auswirkungen der steigenden Arbeitsbelastungen auf Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wie auch auf die Gesellschaft. So drohen Beschäftigte unter dem Druck vermehrt mit Burnout-Symptomen zusammenzubrechen, warnen Wissenschaftler des WSI. Dies könne sich in verminderter Leistungsfähigkeit, geringerer Produktivität und sogar Frühverrentung niederschlagen - mit entsprechenden Belastungen für die Rentenkassen.


Eine Arbeitszeitverlängerung, wie derzeit politisch diskutiert, würde solche Folgen noch verstärken. Als mögliche Gegenmaßnahme wurde in Berlin unter anderem ein verbindlicherer Arbeitsschutz in den Betrieben diskutiert. Hier zeigen die WSI-Daten erhebliche Mängel: So wird das Arbeitsschutzgesetz hier offenbar kaum umgesetzt. Nur die Hälfte aller Betriebe hat seit 1996 die so genannte Gefährdungsbeurteilung durchgeführt, die eine Bestandsaufnahme der Gefahren an jedem Arbeitsplatz vorsieht - und das mehr schlecht als recht.

Auch über einen verbesserten Gesundheitsschutz auf überbetrieblicher Ebene berieten die Experten in Berlin. Mögliche Ansatzpunkte sehen sie etwa in Präventionsmaßnahmen durch tarifpolitische Vereinbarungen und eine engere Kooperation von Verbänden, Berufsgenossenschaften sowie Krankenkassen.

Karin Rahn | idw
Weitere Informationen:
http://www.wsi.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitsbelastung WSI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Vorhersage entlastet das Gehirn
13.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften