Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zahnärztliches Patent Dentimaxx vermeidet Fehlbildungen an Zähnen und Kiefer als Folgeschäden des Nuckelns

10.11.2004


Neuer Beruhigungssauger erobert Kindermünder

... mehr zu:
»Dentimaxx

Bei jedem vierten Kind bis zum dritten Lebensjahr stellen Ärzte in Deutschland Verformungen an Zähnen und Kiefer fest, die sie auf den Gebrauch von Nuckeln oder Daumenlutschen zurückführen. Bei den Vierjährigen, die noch immer auf dem angeborenen Lutschdrang beharren, sind es sogar mehr als die Hälfte. Zu große und unzureichend anatomisch geformte Schnuller gelten als vermeidbare Hauptursache für diesen Missstand.

Seit September dieses Jahres steht erstmals eine wirksame Alternative zur Verfügung, entwickelt von den Zahnärzten und Kieferorthopäden Dr. Rolf Brockhaus aus Dortmund und Prof. Dr. Rolf Hinz aus Herne. Gemeinsam mit dem Hersteller Novatex GmbH aus Pattensen zeichnen sie verantwortlich für die Gestaltung und Marktreife des neuen Beruhigungssaugers Dentimaxx. Eine neue Formgebung ermöglicht zum ersten Mal weitestgehend ungehindert das Wachstum und die Entwicklung von Zahnbögen, Kiefer und Zunge.


Nach Markteinführung des Dentimaxx unter der Marke BABY-NOVA im Oktober steht jetzt die Aufklärung der Verbraucher im Mittelpunkt. Ab dem 1. November 2004 versendet Novatex über einen spezialisierten Dienstleister monatlich 32.000 kostenlose Exemplare des Dentimaxx an relevante Haushalte und Entbindungskliniken. "Der Dentimaxx erfüllt erstmals schulmedizische Anforderungen für einen Beruhigungssauger. Er ist geeignet, die hohe und kostenintensive Fallzahl von Fehlstellungen deutlich zu senken", erklärt Zahnarzt Dr. Brockhaus, der auf seiner Internetseite www.beruhigungssauger.de umfassend und anhand vieler Abbildungen und Beispiele über den Dentimaxx informiert.

Bereits in der Entwicklungsphase des Produkts nutzten Probanden, deren Gebiss-Entwicklung den Eltern Sorgen bereitete, erfolgreich Modelle des Dentimaxx. Bei absehbaren Fehlstellungen stoppte der Dentimaxx frühzeitig die negative Entwicklung. "Die erste Resonanz bei Handel und Verbrauchern ist überaus positiv. Wir gehen davon aus, dass der Dentimaxx den Schnullermarkt nachhaltig revolutioniert, denn die Gesundheit der Kinder ist wichtigstes Anliegen aller Eltern. Jetzt geht es darum, durch Aufklärung ein Bewusstsein für die Unterschiede und Vorteile des Produkts zu schaffen", erklärt Armin Struckmeier, Geschäftsführer von Novatex. Für das Jahr 2004 erwarten Statistiker insgesamt 700.000 Neugeburten in Deutschland. Den jährlichen Bedarf an Saugern beziffert der deutsche Handel mit etwa 10 Millionen Stück im Jahr. Dr. Brockhaus und Prof. Dr. Hinz sind davon überzeugt, "dass die Anzahl von Kindern mit durch Lutschgewohnheiten verursachten Anomalien im Bereich der Zahnbögen und Kiefer proportional zur zunehmenden Verbreitung des Dentimaxx-Saugers sinken wird".

Zu den entscheidenden Verbesserungen des Dentimaxx zählt der extrem dünne, stufenförmig in den Mund weitergeführte versetzte Schaft, der nur minimalen Druck auf Kieferknochen und Zähne ausübt. Die neue Formgebung beachtet erstmals die natürliche, stufige Stellung der Schneidezähne von Ober- und Unterkiefer. Die anatomisch geformte Mulde im Saugteil lässt der Zunge mehr Platz und vermeidet unnötigen Druck auf Zähne und Kiefer.

Inzwischen ist der Beruhigungssauger Dentimaxx der Marke BABY-NOVA im Handel verfügbar. Neben Drogeriemärkten wie Müller und Ihr Platz finden Verbraucher die Neuheit auch in Flächenmärkten wie Toys ’R us oder Marktkauf. Eltern, die über Internet bestellen möchten, nutzen zum Beispiel die Seite www.baby-nedd.de.

Jörg Rosenkranz | Borgmeier Media Communication
Weitere Informationen:
http:// www.beruhigungssauger.de
http://www.baby-nedd.de.
http://www.baby-nova.de

Weitere Berichte zu: Dentimaxx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Europäisches Forschungsteam trickst Ebolavirus aus
16.01.2018 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften