Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rheuma: Gezielter Schlag gegen das Immunsystem bringt Besserung

04.11.2004


Rheumatoide Arthritis - die Fingergrundgelenke sind deutlich geschwollen, an einigen Fingern finden sich Rheumaknoten. Beidseits sind die kleinen Finger deformiert. Foto: Stefan Kleinert


Rheuma als Themenschwerpunkt in der neuen Ausgabe der Würzburger Uni-Zeitschrift

... mehr zu:
»Arthritis »Immunsystem »Rheuma

Rheuma - bei dieser Krankheit greift das Immunsystem den eigenen Körper an. Im Falle einer Arthritis werden überwiegend die Gelenke attackiert, Entzündungen und Schmerzen sind die Folgen. Gegen dieses Leiden wenden Mediziner von der Uni Würzburg eine neuartige Therapie an.

Die Patienten bekommen Infusionen mit dem so genannten anti-CD20-Antikörper. Der bewirkt, dass fast alle B-Zellen des Immunsystems zerstört werden. Nach sechs bis acht Wochen bessert sich die Krankheit deutlich, es sind weniger Gelenke entzündet, die Schmerzen hören auf.


"Diese Methode schlägt bei 60 bis 70 Prozent der Patienten an", sagt Professor Hans-Peter Tony von der Medizinischen Poliklinik, Sprecher des Rheumazentrums Würzburg/Bad Brückenau. Zudem sei die Verträglichkeit sehr gut. Nach der Behandlung bleiben die Patienten bis zu neun Monate lang von der Arthritis unbehelligt. Dann lässt die Wirkung nach, die Antikörper müssen erneut verabreicht werden. "Einige Patienten haben wir schon drei Mal hintereinander auf diese Weise behandelt", erzählt Tony. Länger dauernde Erfahrungen gebe es bislang nicht.

B-Zell-Depletion, so heißt die innovative Methode. Die Würzburger Mediziner waren 1999 weltweit unter den ersten, die den anti-CD20-Antikörper gegen die rheumatoide Arthritis einsetzten. Auch heute gibt es diese Antikörper-Therapie erst in wenigen Zentren. "Doch deren Zahl wird zunehmen", ist sich Tony sicher.

Zwar bringen auch andere Therapieformen gute Ergebnisse, doch haben sie den Nachteil, dass die Patienten ständig Medikamente nehmen müssen. "Dagegen geht es bei der B-Zell-Depletion darum, die Krankheit längerfristig zu kontrollieren", so Tony. Der Würzburger Mediziner sieht da gute Perspektiven: Möglicherweise lässt sich die Wirksamkeit der Behandlung immer mehr verlängern. Auch eine Kombination mit anderen Therapien könnte weitere Verbesserungen bringen.

Das Rheumazentrum Würzburg/Bad Brückenau steht im Mittelpunkt der neuen Ausgabe von BLICK, der Zeitschrift der Uni Würzburg. Das Heft macht deutlich, dass Rheuma weit mehr bedeutet als "nur" Gelenkschmerzen. Die Attacken des Immunsystems können sich auch gegen Haut, Gehirn, Herz und andere Organe richten - und das nicht nur bei Erwachsenen, sondern bereits bei Kindern.

Robert Emmerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wuerzburg.de/blick/042.html

Weitere Berichte zu: Arthritis Immunsystem Rheuma

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik