Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Genmutationen verursachen Entstehung von Parkinson

27.10.2004


USA: jährlich 50.000 Neuerkrankungen



Ein internationales Forscherteam unter der Führung von Wissenschaftlern vom National Institute on Aging (NIA) hat ein Gen entdeckt, das in einigen Familien die Parkinson-Krankheit verursacht, wenn es mutiert. Obwohl Parkinson normalerweise nicht vererbt wird, kann die Entdeckung des Gens dabei helfen, neue Forschungsansätze zu entwickeln, um den Ausbruch der Krankheit zu verhindern oder zu verzögern. Grundsätzlich haben in der Forschung immer wieder seltene familiäre Formen einer Krankheit zu großen Einblicken in die Pathogenese von verbreiteten Arten geführt.

... mehr zu:
»Gen »Genmutation »Mutation »Parkinson »Tremor


"Parkinson hat einen verheerenden Einfluss auf Individuen", so Elias A. Zerhouni, Direktor der National Institutes of Health (NIH). "Diese Erkenntnis liefert den Wissenschaftlern neue Informationen über genetische Mutationen, die der Krankheit zu Grunde liegen, und Verständnis über molekulare Mechanismen." Letztendlich werde diese Forschungsarbeit bei der Entwicklung zielgerichteter Eingriffe helfen, die den Verlauf der Krankheit ändern.

Das Gen, PARK8, kodiert ein Protein, das die Wissenschaftler Dardarin genannt haben, nach dem baskischen Wort "dardara" für Tremor, einem Hauptsymptom der Parkinson-Krankheit. Das Protein wurde bei fünf Familien mit einer Geschichte von Parkinson auf Chromosom 12 isoliert. Besagte fünf Familien stammen aus dem Baskenland in Spanien und England. Zunächst identifizierten die Forscher eine kleine Region auf Chromosom 12, die alle baskischen Familien aufwiesen. Dann untersuchten sie systematisch jedes Gen in dieser Region auf Mutationen. So entdeckten sie zwei Mutationen auf demselben Gen, eines in Verbindung mit der Krankheit bei den baskischen Familien, eines in Verbindung mit der Krankheit bei der englischen Familie.

"Die Entdeckung dieses Clusters baskischer Familien mit Parkinson hat uns geholfen, die genetische Region einzuengen, an der wir interessiert waren", so die Forscher. Nun können sie darangehen, mithilfe dieser Informationen einander beeinflussende Gene zu isolieren und deren Wichtigkeit in genetisch unterschiedlicheren Kulturen festzustellen. Andere Gruppen arbeiten an der Isolierung zusätzlicher Gene, die an der Krankheit beteiligt sind.

Jedes Jahr erkranken 50.000 US-Amerikaner an Parkinson. Die Krankheit tritt auf, wenn bestimmte Nervenzellen sterben oder beeinträchtigt werden und kein Dopamin mehr produzieren können. Ohne diesen Stoff entwickeln die Betroffenen Tremor oder Zittern der Hände, Arme, Beine, des Kiefers und des Gesichts. Weiters treten häufig Starrheit oder Steifheit der Glieder und des Rumpfes auf, sowie Bewegungsverlangsamung und beeinträchtigte Gleichgewichts- und Koordinationsfähigkeiten. Die Krankheit ist sowohl chronisch als auch fortschreitend. Parkinson wird normalerweise nicht vererbt, aber die Häufigkeit für das Auftreten steigt mit dem Alter, mit einem Ausbruch im durchschnittlichen Alter von 60 Jahren.

Marietta Gross | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nia.nih.gov/
http://www.nih.gov/

Weitere Berichte zu: Gen Genmutation Mutation Parkinson Tremor

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Gentherapie für seltene Bluterkrankung
18.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie