Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsam im Kampf gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

18.10.2004


Dade Behring und Universität Frankfurt schließen Exklusivlizenzvertrag und Forschungsvereinbarung ab


Dade Behring und die Universität Frankfurt haben einen exklusiven Lizenzvertrag abgeschlossen. Dade Behring erhält weltweite Rechte an Forschungsergebnissen von Prof. Andreas Zeiher und seiner Arbeitsgruppe am Klinikum der Universität Frankfurt.
Gegenstand ist die diagnostische Verwendung des plazentalen Wachstumsfaktors (placental growth factor, PlGF) für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, des löslichen CD40 Liganden (sCD40L) für die Prognose des Krankheitsverlaufes beim Akuten Koronarsyndrom (ACS) sowie der Kombination weiterer Marker zur Diagnose beim ACS. Diese Marker liefern wesentliche und komplementäre Informationen zur Diagnose beim ACS.

ACS beschreibt einen Krankheitsverlauf, der von der instabilen Angina bis hin zu einem schweren Herzinfarkt reicht. Für die erfolgreiche und effiziente Behandlung dieser bedrohlichen Erkrankung ist eine frühzeitige und genaue Diagnose wesentliche Voraussetzung.

Die Forschungsvereinbarung bildet die Basis für gemeinsame Arbeiten der Universität Frankfurt und Dade Behring, diese und weitere Marker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Erkrankungen des Gerinnungssystems als diagnostische Routinetests zu etablieren. Derartige Tests sollen Ärzten helfen, das Risiko für eine zukünftige Erkrankung ihrer Patienten einzuschätzen (Primär-Risiko) und ihm gegebenenfalls vorzubeugen. Sie sollen aber auch über einen eventuellen Krankheitsverlauf Auskunft geben (Sekundär-Risiko) und die Behandlungsmöglichkeiten von Patienten mit einer bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankung verbessern.

"Die weltweit größte Bedrohung für die Gesundheit sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mit diesen Vereinbarungen bestätigt Dade Behring erneut seinen Anspruch, Labortests zu entwickeln, die die Diagnose wesentlich verbessern und die zu einer erfolgreicheren Behandlung von Patienten führen können," sagt Jim Reid-Anderson, Aufsichtsratsvorsitzender, Präsident und CEO von Dade Behring. "Wir freuen uns sehr über diese Vereinbarungen, da der Erwerb der Rechte und die gemeinsamen Forschungstätigkeiten unser ohnehin starkes Portfolio im diagnostischen Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einem Gebiet in dem Dade Behring weltweit Marktführer ist, synergetisch ergänzt".

"Langjährige wissenschaftliche und klinische Untersuchungen meines Teams belegen, dass die Biomarker sCD40L und PlGF für die Diagnose von Herz-/Kreislauferkrankungen signifikante Beiträge liefern" bestätigt Prof. Andreas Zeiher. "Die herausfordernde Zusammenarbeit mit Dade Behring ist für uns Ansporn, auch weiterhin wesentliche Beiträge zur Diagnostik vaskulärer Erkrankungen zu liefern."

"Die Universität Frankfurt ist stolz, mit der Lizenzierung von Schutzrechten auf dem Gebiet der Diagnose kardiovaskulärer Erkrankungen an Dade Behring zur Prävention einer der verbreitetsten Zivilisationskrankheiten beizutragen" so Prof. Jürgen Bereiter-Hahn, Vizepräsident der Universität und Aufsichtsratsvorsitzender von INNOVECTIS. "Dieser Vertrag unterstreicht, dass Grundlagenforschung durchaus klare Anwendungsbezüge besitzen kann. Sie ist Ausweis für die Attraktivität der Universität Frankfurt als Kooperationspartner der Wirtschaft." Das bekräftigte Dr. Otmar Schöller, Geschäftsführer der Uni-Tochtergesellschaft INNOVECTIS GmbH, die die Vertragsaushandlung maßgeblich begleitet hatte. "Dieser Lizenzvertrag stellt ein eindrucksvolles Beispiel für die kommerzielle Nutzung wissenschaftlich bedeutsamer Ergebnisse dar. Die zu Grunde liegenden Patentanmeldungen der Universität Frankfurt bieten Dade Behring die Möglichkeit einen weltweiten Schutz dieser Technologie zu erhalten." Besonders erfreulich sei, dass aus den Vertragsverhandlungen auch eine mehrjährige Forschungskooperation resultiere.

INNOVECTIS wurde im Jahr 2000 als Innovations-Dienst leistungsunternehmen der Universität Frankfurt gegründet. INNOVECTIS bietet Forschungs- und Entwicklungsdienst- leistungen sowie Auftragsanalytik an und vermarktet Schutz- rechte der Universität Frankfurt, der TU Darmstadt und der FH Darmstadt. Weitere Informationen unter www.innovectis.de.

Dade Behring ist mit einem Umsatz von 1,3 Mrd. US $ im Jahr 2003 das weltweit größte Unternehmen, das ausschließlich in der in-vitro Diagnostik tätig ist. Dade Behring bietet eine breite Palette von Produkten und Systemen an, die auf die alltäglichen Bedürfnisse in den Laboratorien zugeschnitten sind. Nähere Informationen unter www.dadebehring.com.

Kontakt:

Melissa Ziriakus, Dade Behring Inc., 1717 Deerfield Road, P.O.Box 118; Deerfield, Illinois 60015-0778, USA; Tel.: 001-847-236-7038

Prof. Andreas Zeiher, Direktor der Medizinischen Klinik IV; Klinikum der Universität Frankfurt; Theodor-Stern-Kai 7; 60596 Frankfurt; Tel: 069 / 6301 5789; Fax: 6301-6374

Dr. Otmar Schöller INNOVECTIS GmbH; Senckenberganlage 31; 60325 Frankfurt; Tel.: (069) 798-29722; Fax: (069) 798-29718; E-Mail: info@innovectis.de

Dr. Ralf Breyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-frankfurt.de

Weitere Berichte zu: ACS Herz-Kreislauf-Erkrankung INNOVECTIS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs
13.12.2017 | Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

nachricht Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen
12.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften