Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie weist Nachteile bei Dammschnitt nach

05.10.2004


Drehung besser für Mutter und Kind

... mehr zu:
»Dammschnitt

Eine Studie der Johns Hopkins University hat nachgewiesen, dass die Drehung des Babys alleine bessere Ergebnisse erzielte als eine operative Weitung des Geburtskanals. Dieser Eingriff sei daher nicht erforderlich, wenn ein Kind während der Geburt stecken bleibe. Mit diesem Verfahren erlitten die Kinder weniger Schulterverletzungen und bei ihren Müttern würde ein unnotwendiges Trauma vermieden. Die Ergebnisse der Studie wurden in dem Fachmagazin American Journal of Obstetrics and Gynaecology veröffentlicht.

Die leitende Wissenschafterin Edith Gurewitsch argumentiert, dass durch einen Dammschnitt eine Verletzung des Kindes nicht weniger wahrscheinlich würde. Zusätzlich bestünde sogar die Möglichkeit einer Erhöhung des Risikos einer Verletzung der Schulter. Die Forscher analysierten 127 Fälle, in denen es während der Geburt zu Schwierigkeiten mit den Schultern gekommen war. Es zeigte sich, dass die Anzahl der Schädigungen der Nerven in den Armen unabhängig davon gleich war, ob die Kinder mit einer Kombination von Dammschnitt oder physischer Verfahren oder mit diesen alleine geboren wurden. Ohne Dammschnitt verringerte sich die Anzahl der Schulterverletzungen um 35 Prozent. Zusätzlich konnte laut BBC bei der Hälfte der Mütter ein überflüssiger Dammschnitt vermieden werden.


Laut Gurewitsch soll ein Dammschnitt nur dann durchgeführt werden, wenn es absolut notwendig ist. "Eine Episiotomie entfernt nur die weichen Gewebehindernisse, während die Drehung des Kindes seine Schultern für das mütterliche Becken passend macht." Sie argumentiert, dass das Becken allgemein als Hauptursache für ein Steckenbleiben im Geburtskanal gilt.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.jhu.edu
http://www.ajog.org/scripts/om.dll/serve?action=searchDB&searchdbfor=home&id=ob

Weitere Berichte zu: Dammschnitt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an
28.02.2017 | Universität Zürich

nachricht In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus
23.02.2017 | Versorgungsatlas

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie